Freitag, 17. September 2010

Mykose in Marokko

Da Norderney als Reiseziel keinesfalls mehr in Frage kommt, musste ich mich anderweitig in der Welt umsehen.
Das tat ich in Marokko.

Als ich also neulich in Casablanca landete, stürmte ich, als erste Tat auf einem anderen Kontinent, die Flughafentoilette.
Ich hatte nämlich gelesen, dass Exkremente, die im Flugzeug anfallen, zu Blöcken schockgefrostet und über'm Meer abgeworfen werden, und ich wollte schließlich keinen Delphin oder anderen Fisch zu Tode pinkeln.
So schoß ich also randvoll ins Flughafenklo und hatte die Wahl zwischen Kabine mit Bodenloch und Haltegriffen oder Kabine mit dreckiger Schüssel.
Ich wählte die Schüssel. Toilettenpapier gab's nicht und somit war mein erstes Wasserlassen in Nordafrika keine sehr hygienische Erfahrung.
Kaum war ich 'raus, betrat eine Reinigungskraft mit Putzwagen den Waschraum! War klar...
2 Tage später kam es zu fiesen Symptomen, die ich hier nicht näher erläutern möchte, die aber eindeutig auf eines hinwiesen: Vaginalmykose.

Super! Mit sowas hatte ich im Urlaub nicht gerechnet.
Meine Reiseapotheke enthielt einiges gegen Migräne, Montezumas Rache und Moskitostiche, aber an Pilzmittel hatte ich nicht gedacht.
Also machte ich mich, bewaffnet mit meinem Deutsch-Französisch Lilliput-Langenscheidt, auf in die nächste Apotheke.

Drinnen empfing mich ein älterer Marokkaner im weißen Kittel.
Nachdem geklärt war, dass er weder englisch, noch deutsch sprach, packte ich den Langenscheidt aus.
Da in der Lilliput-Ausgabe wichtige Worte wie Juckreiz, Mykose oder Vaginaltablette leider nicht vorkommen, entspann sich ein sehr zäh verlaufender Dialog.

Ich: blätterblätterblätter "Bonjour, monsieur. J'ai mal au bas ventre."
Er: "Pardon?"
Ich (lauter): "J'ai mal au bas ventre!"
Er (französisch): "BlaVentreBlabla?"
Ich (auf meinen Mons Pubis zeigend): "Là!"
Er: "BlablaDocteurBla?"
Ich: "Non, pas docteur. J'ai besoin médecin."
Er: "Blablabla!"
Ich (zwischen meine Beine deutend): "Intérieur, pas extérieur."
Er (mit stoischer Miene): "Hm."
Ich (von Hitzewelle überflutet): *Blätterblätterblätter*!!!
Türglocke: "DingDong!"
Eine alte Frau betrat die Apotheke.
Super, Zeugen kann man bei sowas prima brauchen!
Ich: "Suppositoire pour intérieur, s'il vous plaît!"
Er: "Ah - diarrhée!"
Ich: "Non non! Pas diarrhée! Pas *blätterblätter* derrière. J'ai mal avant."
Er: ".?."
Ich (mittlerweile mit hochrotem Kopf und schwitzend wie im Haman, nochmals verzweifelt zwischen meine Beine deutend): "Là!"

Ich war mir sicher, diese Geste würde mich in den Knast bringen, so genant wie muslimische Leute doch sind und so finster, wie der Apotheker mich ansah.
Und dann brüllte er auch schon los:
"DERYA!! DEEERYAAA!!!"
Ich (hektisch): *blätterblätterblätter*!
Was -ums Himmels Willen- bedeutet DERYA? 
"Hilfe, Sittenpolizei! Eine von diesen schambefreiten Christinnen fordert mich zum Geschlechtsverkehr auf!"???
Eine Tür hinter der Verkaufstheke wurde aufgerissen und eine weißbekittelte Frau in meinem Alter betrat den Raum.
Er (schulterzuckend auf mich deutend):
"Derya, BlaVentreBlaMédecineBlaBlaSuppositoireBlaBlaExtérieurBlaBlaBla!"
Derya musterte mich kurz, dann bückte sie sich, griff unter die Theke und knallte dann eine Packung Canesten Gyn Once auf den Tresen.
"Voilà, Madame!"
Merci beaucoup, chère Derya!
So einfach wär's gewesen...
Canesten - eine Sprache, die man überall spricht!
Ich glaube, ich sollte wirklich in die Werbung gehen!




Hier die Übersetzung für alle Nicht-Franzosen:
Ich: Tach. Ich bin krank da unten.
Er: Häää?
Ich: Ich bin krank da untäään! 
Er: BlaUntenBlabla.
Ich (auf meinen Schamhügel zeigend) : Da!
Er: BlablaDoktorBla.
Ich: Nein, kein Arzt. Ich brauche Medizin.
Er: BlablaBla.
Ich (zwischen meine Beine deutend): Inneneinrichtung, nicht Äußeres.
Er: Hm.
Türglocke: DingDong. Alte Frau betritt den Laden.
Ich: Zäpfchen für die Inneneinrichtung, bitte.
Er: Ach Durchfall!
Ich: Nein, nein, nicht Durchfall! Nicht hinten! Ich bin vorne krank!
Er: .?. 
Ich: (mittlerweile mit hochrotem Kopf und schwitzend wie im Haman, nochmals verzweifelt zwischen meine Beine deutend): Da!
Er: DERYA!!! 
Rest ist bekannt.

Kommentare:

  1. Hab mich grad am Morgenkaffee verschluckt. Ich hätte als (selbst dafür zu dumme) Lateinerin noch nicht mal so einen Dialog auf französisch hinbekommen. Danke für die Übersetzung!

    *kreisch*

    AntwortenLöschen
  2. Marie17/9/10

    KÖSTLICH sowas zum Frühstück zu lesen...*Tränen aus den Augen wisch..
    Das hast du herrlich beschrieben!

    AntwortenLöschen
  3. Und weil ich Französin bin, war es ein ganz besonderes Vergnügen Dich zu lesen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Madame, supähr göhschrieböhn.

    AntwortenLöschen
  5. Köstlich, ich hoffe, die Inneneinrichtung macht keine Probleme mehr?! Nächstes mal wieder Norderney?
    Ich hasse diese Stehklos, da geh ich lieber ins Gebüsch, das ist dort natürlich auch nicht ungefährlich.

    AntwortenLöschen
  6. @ Sudda:
    Mit Lilliput-Langenscheidt hättest Du das auch hinbekommen!
    @ Marie:
    Ups, ich hoffe, das Frühstück ist Dir trotzdem bekommen?!
    @ Angelina:
    Mon Dieu - wie peinlich!
    Hättest Du als Französin denn verstanden, was ich wollte?
    @ Susi: Mööörssii!
    @ Tilli:
    Ja, danke, unten mittig innen ist wieder alles top!

    AntwortenLöschen
  7. Klar hätte ich Dich verstanden... spätestens als du gezeigt hast wo Dein "Aua" war :D

    AntwortenLöschen
  8. "Mein UMI hat Pilzkes"

    UMI = unten mittig innen
    finde ich wunderbar und wird ab sofort in meinen Sprachschatzaufgenommen:))))

    AntwortenLöschen
  9. *kreisch* Herrlisch! Habe mir grad die miese Laune bei dir weg gelacht. Merci, Madamme!

    AntwortenLöschen
  10. Hab Dich meiner Seite linkmäßig zugefügt, weil ich von Dir nix mehr verpassen möchte ;-)

    *das Frühstück bekam mir prächtig..*gg

    AntwortenLöschen
  11. *lach* ach du lieber Himmel:), ich war mal in Spanienen auf der Suche nach "Herpes Urina" das war weitaus ungefährlicher :)!

    AntwortenLöschen
  12. Ich hoffe jetzt einfach, dass Du wieder gesund bist da untääääään.

    Ich werf mich weg...

    AntwortenLöschen
  13. Sorry, Du hast jetzt nur noch 104 regelmäßige Leser, ich hab' mich grade totgelacht.Glaub ich.

    AntwortenLöschen
  14. Mais bien sûr hätte man das als Französin verstanden (vor allem als Frau!!!), aber da siehst du mal, dass Marokkaner eben keine Franzosen sind! :-D

    Ich bevorzuge bei der Wahl ja eindeutig lieber die Stehklos, da passiert einem so was in Folge dann ganz gewiss nicht und was die Hauptsache ist: Auf'm Stehklo steht man ja nicht als Frau, man geht in die Hocke und das ist eindeutig von Vorteil! (In Fronkraisch gibt's noch viele so Toilettten... vor allem auf'm Land)

    MERCI jedenfalls für die herzerfrischende Beschreibung deiner Erlebnisse! Gerne mehr davon ;-)))

    AntwortenLöschen
  15. @Juliane - ich kann erst jetzt antworten, weil ich mich verschluckt hatte und jetzt von der Intensiv verlegt wurde. Nacktschwester Ingeborg tippt für mich...
    Auf Norderney wäre Dir das auch passiert, ist der Praktikant in der Insel-Apotheke Feinsand doch auch Marokkaner. Echt - er versteht nur reines Kölsch oder Französisch.
    Marokkaner aus Köln-Mülheim.

    AntwortenLöschen
  16. ...ich lach mich tot!!!!
    großes kino! :D
    du arme!

    AntwortenLöschen
  17. mhm.... gleiches erlebnis hatte ich mal in spanien. auch schön. kann ich ja NOCH weniger als französisch. das hatte dann was von charade: ich setz mich vor dem apotheker und diversen kunden auf´s imaginäre klo, mache "psssssss....." , verziehe das gesicht schmerzverzerrt und bedecke mich mit den händen. er zeigt mir nen dicken bauch an, ich: No! und er gibt mir keineahnungwas. aber es hat geholfen. und alle hatten ihren spaß. ;-)
    (und ab jetzt: entscheide dich für´s stehklo!)

    AntwortenLöschen
  18. @ Pepper:
    "UMI-Funghi" klingt auch viel netter und neutraler, als Scheidenpilz.
    @ Mia:
    De rien. (Das sacht der Franzose für "Gern geschehen"!)
    @ Marie:
    So so, an noch mehr Juckreiz-Stories interessiert...
    @ schuschan:
    Was ist denn Herpes Urina?
    @ ruediger & Mpenziwe:
    Totlachen hat noch keinem geholfen!!
    Und ruediger: Sowas ist NICHT lustig, ey!
    @ Soleilrouge:
    Meine Oberschenkelmuskeln sind untrainiert; hätte ich mich fürs Hocken entscheiden, wäre ich ins Loch geplumpst!
    @ Anja:
    Würde ein Pilz Geräusche machen, hätte ich es auch einfacher gehabt!
    @ lautleise aka Ingeborch:
    1. Gibt keine Inselapotheke, nur Kur-, Park- und Rathaus-Apo!
    2. Auf Nney lassen sie Asiaten schuften und keine Afrikaner!

    AntwortenLöschen
  19. liebe juliane, ich kann dich sooo gut verstehen ;-)
    hast du schon meinen heutigen post 3-mädesltour durch südostasien gelesen? dann weißt du warum ;-)

    liebe grüße, katerwolf

    AntwortenLöschen
  20. *kicher*

    Naturjoghurt soll helfen. Ja, auch da untääääään :-)

    AntwortenLöschen
  21. Juliane,
    ich steh total auf Juckreiz-Geschichten...ääährlich

    Schönes Wochende
    Marie :-)

    http://mariemariellchen.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  22. @ katerwolf:
    Werde ich gleich lesen!
    @ Frau Doktor:
    Was glaubst Du, was ich VOR dem Apo-Besuch gemacht habe?! Genau: Joghurt vom Buffet geklaut und es mir damit im Bidet gemütlich gemacht - hat ÜBERHAUPT nix geholfen!

    AntwortenLöschen
  23. @ Juliane:
    Warum hat der Joghurt nicht geholfen?
    1. FmK
    2. Er war gestohlen
    3. Pilz für den Pilz, der hat sich gefreut

    AntwortenLöschen
  24. @ lautleise:
    WTF ist FMK?
    "Joghurt im Schritt macht alles wieder gut" ist eines dieser Urban Tales.
    Oder kennst Du jemanden, bei dem dieser Schmierscheiß geholfen hätte?

    AntwortenLöschen
  25. ich lach tränen... "inneneinrichtung" *gröööl*

    siehste, auf norderney wäre das nicht passiert ;)

    AntwortenLöschen
  26. Was zum Teufel Fasse mich kurz -
    na, das häddsde Dir doch denke könne...

    AntwortenLöschen
  27. Also ich habe jetzt so laut gelacht, das hat bestimmt das ganze Haus gehört. Und dann noch meinen Kaffee im Mund. "Zäpfchen für die Inneneinrichtung". Ich kann mir schön vorstellen wie er hinter den Tresen stand und dachte..... Wer weiß was er gedacht hat.

    Aber gut das du nicht ins Gefängnis gekommen bist, sonst könnten wir ja nun nicht so schön darüber lachen.

    AntwortenLöschen
  28. @ Bruno & Rüdiger:
    Komisch, dass ausgerechnet ihr Männer bei dem Thema hier den meisten Spaß habt...

    AntwortenLöschen
  29. @ Juliane
    1.Fmk
    2.Bei diesem Thema hat Mann keinen Spass
    3.DU hast nen Spass draus gemacht, Frau Bukowski
    4. Schwester Ingeborg, machen sie weiter...
    5.Aber LL, lassen sie mal Sabine ran

    AntwortenLöschen
  30. So ist das in Marokko. Wärste mal lieber an die Nordsee gefahren.

    Spray it again, Sam!

    AntwortenLöschen
  31. Geni(t)al geschrieben! Inneneinrichtung, herrlich!

    AntwortenLöschen
  32. wieder einmal ein glanzstückchen ;)

    AntwortenLöschen
  33. @ lautleise:
    Ach so, jetzt bin ICH wieder Schuld, oder was?!
    @ Sarah:
    "Genital" *lach*
    @ cucuracha & Zeigefunger:
    Ja, ich hätte auch an die Nordsee fahren können, aber dann hätte ich ja nicht gelernt, dass "Guten Tag, ich hätte gerne Vaginaltabletten gegen meinen fiesen Scheidenpilz." auf arabisch schlicht "Canesten"
    heisst!

    AntwortenLöschen
  34. ich muss schon wieder grinsen :D

    AntwortenLöschen
  35. Es muss Canasta heissen, und Frau ist erst fertisch, wenn alles liegt!

    AntwortenLöschen
  36. Du bist der Oberknaller! Göttlich!!!

    AntwortenLöschen
  37. Grandios *schlapplach* :))))))

    AntwortenLöschen