Sonntag, 5. Februar 2012

Herz oder Lunge?

Als Mutter tut man gut daran, den Nachwuchs mit Erpressung in Schach zu halten.
Das nennt man dann Erziehung.

Solange das Kind klein ist, ist das einfach:
"Wenn Du Dich jetzt nicht sofort anziehst, dann wird Dir Mutti gleich im Kindergarten zum Abschied ganz laut 'Tschüss mein süßes Zuckerbärchen' hinterherrufen!"
Das zieht allerdings nur bei Jungs.

Oder, im Supermarkt, Grundschulalter:
"Wenn Du nicht sofort von den Süßigkeiten wegkommst, dann scheißt Mutti hier mitten in den Gang!"
Dabei ist es wichtig, dass Mutti eins der Verbotenen Worte benutzt und anfängt an ihrem Hosenknopf zu nesteln, damit das Kind in eine sofortige Schockstarre verfällt und man es dann ganz leicht Richtung Kasse ziehen kann.
Funktioniert, ich schwör's - hab's selbst ausprobiert. Elvis sprach noch Tage danach von diesem traumatischen Erlebnis. 

Oder bei Teenagern:
"Wenn Du nicht sofort Dein Zimmer aufräumst, junger Mann, dann poste ich gleich bei Facebook, dass Du in Deiner Freizeit gerne meine Pumps trägst!"

Aber Obacht!
Bedient man sich in jungen Jahren des erpresserischen Erziehungsstils, kann man später mit vernünftigen Argumentationen nicht wirklich überzeugen und man muss schwerere Geschütze auffahren.
Soll heißen:
plant Dein Spross irgendwas Abartiges, z.B. die Haare als Dreadlocks zu tragen, oder nach dem Abi für 3 Jahre mit dem Rucksack durch die Welt zu reisen, oder stellt Dir eine völlig indiskutable Person als künftigen Ehepartner vor, muss Mutti mit dem nahenden Tode drohen.

Es bieten sich da 2 Möglichkeiten:
Asthma-on-demand und Herz.

Nachbarin Petra findet die Asthma-Variante effektiver, weil es bedrohlicher wirkt und das Blag schneller reagieren muss, somit schneller ein schlechtes Gewissen bekommt und, im besten Fall, sein Vorhaben nochmal überdenkt.
Ich persönlich finde das gespielte Geröchel und das anschließende Kchchchchch des (manipulierten) Inhalators eher entwürdigend.

Ich bevorzuge Herz:
man fasst sich theatralisch mit großer Geste rechtshändig an die linke Brust, bevor man sich divengleich auf's nächste Kanapee sinken lässt und mit versagender Stimme nach den Herztropfen verlangt. Das hat Stil.

Freundin Charlotte, die Gute, findet beides "jämmerlich".
Sie glaubt nämlich, dass sie ihre Tochter derart konditioniert erzieht, dass die Kleine später KEINE indiskutablen Partner anschleppen wird oder, falls doch, dass sie, Charlotte, ihre Einwände für sich behalten wird.
Ja, nee, is' klar, träum' weiter, Schätzchen...
Wetten, sobald die Kurze den ersten dreadgelockten Piercingpenner mit auf Küche bringt, wird Charlotte vermutlich einen 1a Nervenzusammenbruch-on-demand hinlegen.

Und eure Pläne so...?!

Kommentare:

  1. hhaha...habe gerade deinen BLog beim Durchstöbern entdeckt und muss sagen: Ich bin begeistert. Schreibstil wunderbar genauso wie mein schöner Humor.

    Zum Thema Herz oder Lunge. Meine Großmutter bevorzugte gerne das Herz (genauso mit den Tropfen, ist wohl weit verbreitet)... man muss aber aufpassen, dass am Ende nicht so ein kleines egomanisches, nicht herzerweichendes Kindchen herauskommt, wie ich, die einfach ohne mit der Wimper zu zucken vor einem steht und die besagten Tropfen nicht holt, weil das Erpressungsschemata durchleuchtet worden ist.

    Freue mich auf weitere grandiose Artikel!


    www.kinkysnowwhite.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hm... bin kinderlos. Kann mich in diesem Fall nur auf Elvis Seite schlagen und bin der Ansicht, dass der 'Bub' die 3 Jahre Weltenbummlerei wohl bräuchte, um über seine Kindheitserfahrungen hinweg zu kommen ;-)

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  3. Ich würd mich ja sogar freuen, wenn der Junior sich für einige Zeit den Rucksack schnappen würde oder wenigstens Dreadlocks haben wollte. Bei Tochterkind zieht nur, dass ich alles erlaube, was mich nicht wirklich schockt, meine Grenzen aber klar definiere.. also alles was nicht mehr weggeht (Piercing, Tattoo) ist verboten bis sie 18 ist und selbst entscheiden kann.. Haare bunt, kurz, dread, lang, schmutzig, gegelt, alles egal.
    Das mit dem Erpressen hat nämlich auch bei mir damals nicht mehr funktioniert (auch die Omma..).
    Was falsche Partnerwahl angeht: wenn ich ihn/sie nicht mag, einfach alles toll finden und sich immer mit dranhängen.. das erledigt sich dann spätestens nach dem ersten gemeinsamen Urlaub.

    AntwortenLöschen
  4. Pah drohen und erpressen... das ist langweilig!

    Mal real machen! Das bringt mehr Spaß!!!

    Meine Kinder sind nicht minder geschädigt durch mein Verhalten, was ich androhe wird gemacht und das wissen sie, also lege ich es super gerne darauf an, um mehr real umsetzen zu können, ebenso merke und notiere ich alle Gemeinheiten gegen mich und räche mich, sobald sie alt genug sind! Z.B. erste mal kommt der Freund/Freundin zu besuch, das wird ein Festtag für mich!!!

    Mein Mann, die olle Spaßbremse meint schon immer: "Keine Sorge, ich gehe dann derweil mit der Mama weg..." oder "Wir verreisen dann lieber für ein paar Tage, Mama sagte mir ja was sie vor hat..."

    Meist gehörter Satz von Freundinnen an mich lautet: "Das kannst du doch nicht machen!" und ob ich kann!!!

    Ich lebe nur einmal, mag also möglichst viel Spaß daran haben, also geht alles *kicher*

    Kennst du die Mama aus der Werbung die im Supermarkt sich auf den Arsch plotzen läßt und schlimmer los brüllt als ihre Kinder? Das könnte ich sein!

    AntwortenLöschen
  5. Kenn' ich von meiner Freundin auch so: Sie hatte ihre Pubertisten immer unter Kontrolle mit dem Satz: "Du weißt, ich kann Dich furchtbar blamieren - EIN EINZIGER Auftritt von mir während der Schulpause vor Deinen Kumpels und die Sache is' geritzt"!
    Hat immer prima hingehauen - zumindest während der Hauptschulzeit - danach........

    Zum Glück funktionierts bei meinen Pubertisten einfach auf die Kumpel/Freundinnen-Masche, wir verstehen uns ohne jegliches Drohen/Erpressen supi! Ein gegenseitiges Geben und Nehmen - isch hab' Glück :o))

    Übrigens fin' ich die "mit-dem-Tod-drohen-Methode" irgendwie so endgültig!
    Funktioniert ja wirklich gut nur ein einziges Mal.... da beim 2. Versuch wohl schon im Ansatz durchschaut wird, wo der Hase hinläuft und dann haste im Ernstfall wirklich versch...en - ne?!

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde Erpressen generell gut und würde wohl auch das Herz bevorzugen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Nicht schlecht...wobei ich persönlich mit Wickeltisch und Kleinkindbadebildern drohe die ich bei Facebook poste oder am 18. als Dia-Überraschungs-Show laufen lasse.
    KLappt (noch) ganz gut.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  8. Mein Plan: Kein Blag in die Welt setzen, he he.

    AntwortenLöschen
  9. Anonym5/2/12

    Tja, ich bin selbst (zwar nur ein Jahr...aber immerhin) mit dem Rucksack unterwegs gewesen. Ich kann genau DAS, meinem Sohnemann sehr sehr empfehlen. Es schult in JEDER Hinsicht. Wenn du das überlebst, überlebst du alles!
    Und ich habe von Anfang an, immer alles erklärt. Bei uns gab es nie Stress an der Kasse wegen Süßigkeiten oder ähnliches. Kostet absolut mehr Zeit und Nerven, zahlt sich aber später aus. Denn nur, wenn man keine Argumente hat, dann macht der Sohn was er will. Zu Recht!
    Tja und die Asthmaattacke und die Herzattacke ziehen bei mir nicht. Ich HABE nämlich echtes Asthma UND sehr hohen Blutdruck und damit spaße ich nicht herum. Denn wenn es mal Ernst ist und er mich nicht mehr Ernst nimmt ( denn Kinder sind nicht blöd!), dann stehe ich da. Ne,ne.....
    Erpressungen finde ich gaaaaaar nicht toll!
    die anonyme Ju :°)

    AntwortenLöschen
  10. Was soll ich sagen. Ich glaub ich bekomme einfach keine Kinder und amüsier mich wenn meine Geschwister mit ihren pubertierenden Kindern Stress bekommen.
    Ach übrigens wurde uns immer sinnig erklärt warum wir was nicht dürfen. Ich schlöre trotzdem die gepiercten und tatowierten Kerle an, die meine Ma nicht leiden kann. Was soll ich auch mit so nem metrosexuellen Schwiegermamas Liebling. Ich hab aber seit drei Jahren niemanden mehr vorgestellt. Wird wohl mal wieder Zeit. ;)

    AntwortenLöschen
  11. @ Kinky:
    Danke!
    Na gut, wenn das Kind die Erpressermasche durchschaut hat, kann man immer noch mit Enterbung drohen ;-))
    @ Mia:
    Boah, wat bist Du fies! Elvis hat es soooo gut bei mir!
    @ Frau Vau:
    Bisher hab eich Glück: Elvis will weder Piercings, noch Dreads, noch Tattoos, noch abartige Mode, noch MacDon-Fraß, noch Mofa, etc.
    Und "gemeinsamer Urlaub"?! Ich fahre doch nicht mit dem Flittchen, das mir meinen ELvis rauben will in den Urlaub!!
    @ Lilafusselfee:
    Nee, die Werbung kenne ich nicht. Wofür wird denn da geworben?
    Und klar: Erpressung funktioniert nur, wenn man in ganz frühen Jahren das Angedrohte auch tatsächlich vollstreckt.
    Bei mir war es eine dieser typischen "Mama geht jetzt! Mama ist dann jetzt weheg! Tschühüüß!"-Situationen, in denen die Mama aber trotzdem hocken bleibt. ICH war dann wirklich weg; Sohn war geschockt, aber es hat gewirkt ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Ich fand sie nicht mehr in der deutschen Version, aber hmm ich glaube da reicht hinsehen schon aus *kicher

    http://www.youtube.com/watch?v=n6XZ-0ns2yA&feature=related

    AntwortenLöschen
  13. @ Maiglöckchen:
    "Endgültig" ist diese Methode nicht. Schließlich retten die Tropfen einen ja immer wieder vorm "Finale" ;-))
    @ Lauffrau:
    Du wirst mal eine gute Mutter!!
    @ Mummel:
    Blamieren via SocialNetwork - das zieht immer! Wobei ich aufpassen muss: Da außer LAG & Sohn niemand weiß, dass ICH hier blogge, hat Sohn ja auch was gegen mich in der Hand :-((
    @ Despicable Me:
    Guter Plan!
    @ Ju:
    Bei 1 Jahr will ich ja nix gegen Rucksackreisen sagen, aber wenn der Bengel mit 24 immer noch nicht ansatzweise ins Berufs-/Studentenleben eingetaucht sein sollte, wäre ich doch sehr ungehalten! Da müsste ich dann WIRKLICH nach dem Riechsalz verlangen...
    (Das mit Deinem "echt"-Asthma ist ja mies! Hast Du es im Griff?)
    @ Ferun:
    Kinderlos bleiben - auch eine Möglichkeit, wenn auch eine langweilige.
    Zwischen gepierct/tätowiert und metrosexuell gibt es aber auch noch eine Menge "normalerer" Möglichkeiten :-)

    AntwortenLöschen
  14. Joa aber die gefallen mir dann auch net so sehr ;)
    Was soll ich sagen. Bin ja selbst gepierct (Septum) und falle trotzdem bei den potentiellen Schwiegereltern nicht durch. Die mögen mich meist.

    AntwortenLöschen
  15. Meine Mutter (76) zieht immer die Herznummer ab. Reagier ich gar nicht drauf.

    AntwortenLöschen
  16. Ein toller Blog. Werde gerne öfters vorbei schauen wenn ich darf :)

    Mein Tochterkind ist zwar erst (fast) 9 habe aber die ganze Palette schon bei den Kindern (jetzt 18-31) meines Bruders durchlebt.

    Bei Teenis hilft es doch auch manchmal das abartige so "richtig gut" zu finden. Es vielleicht sogar selbst mit zu machen (die bunten Haare z.B.) was für ein Netter Typ doch der Freund/die Freundin ist führte bei meinem Neffen zu einer schnellen Kehrtwende ;)

    Bis demnächst mal
    Der Dicke

    AntwortenLöschen
  17. "mutti-scheisst-in-den-gang" vor lachen vom sofa gekippt :-)))

    AntwortenLöschen
  18. http://www.liveleak.com/view?i=3ee_1326558371

    Mehr muss man dazu nicht sagen, es gibt nichts, was es nicht gibt, nur das Kind fehlt.

    AntwortenLöschen
  19. @ ryansmilla:
    Was? Du reagierst nicht auf die "Hilferufe" Deiner Mutter? Boah, Du Rabenkind!!
    @ der Dicke:
    Herzlich willkommen!
    Gute Tipps, werde sie beherzigen, wenn es mal so weit ist. Bisher trägt mein Teenager Klamotten und Haare so, dass ich es auch gut finde. Ob das normal ist...?!
    @ Lilafusselfee:
    O.M.G.!!!
    Die hätte sich vorher aber aus der Klopapierabteilung eine Packung mitnehmen können!

    AntwortenLöschen
  20. mein vater hat meinen sohn immer gnadenlos mit dem ausruf kleinbekommen: " denk an wenzel!" wenzel war ein jugendfreund meines vaters, der es zu nichts brachte und, so mein vater, sein brot damit verdiente, dass er mit der schaufel den ganzen tag lang scheiße schippte.

    mein paps hat sohnemann sogar ein bild mit der szene gemalt und vor dem abi über den schreibtisch gehängt.

    hat gewirkt!

    AntwortenLöschen