Mittwoch, 26. September 2012

CakePops für Anfänger und Eilige

Anleitung:
  1. Lieblingskuchen kaufen gehen
  2. in mundgerechte Stückchen schneiden
  3. (die Pedanten knabbern die Stückchen noch CakePop-förmig rund)
  4. Gabel hineinrammen (-> Edelstahl oder Silber -> mehrfach verwendbar. Ökologisch supiwertvoll. Da freut Paul Watson sich strubbelig!)
  5. genießen!

Käse-Sahne-Cakepop.



Der LAG nennt es "stinknormal Kuchen essen".

Ich nenne es "die schnellsten CakePops der Welt zaubern".

Gabel: Boston von WMF
Mein sich in der Gabel spiegelndes smaragdfarbenes V-Neck-Shirt: Tacco, 7 Ocken.
Handcreme: Florena Kirschblüte.


Übrigens, auch echte Kerle können zauberhaft!
Der Typ ist Musiker und soweit ich die Spiegelung in seinen Backutensilien erkennen kann, backt er nackt ;-)

Kommentare:

  1. Mit der Faust bekommt das Ganze einen ausgespäht-gejagt-erlegt-Charakter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym26/9/12

      *rofl* Sehr schöne Herangehensweise!
      Cee

      Löschen
  2. hahahahhaha....mein Tag finde heute so richtig schön mistig an...und jetzt habe ich trotz des ganzen Elends doch noch gelacht! Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben auch Boston... aber ohne Cake dran. Verdammt.

    AntwortenLöschen
  4. So geil!

    Ich mach mir jetzt Krutongs, aber ganz große.

    AntwortenLöschen
  5. @ Joanna:
    Kein Problem!
    @ yellow snow:
    Das ideale Backwerk für echte Kerle also!
    @ Schwiegermutter inklusive:
    Jamma nit! Das Leben ist zu kurz fürs elendig sein!
    Empfehle OlympiaPops:
    Rittersport Olympia kaufen, in Stückchen brechen, Kuchengabel rein - Feddisch!
    @ Alice.
    Du hast bestimmt auch einen Konditor deines Verrauens, ne? Na siehste...
    @ Susi:
    Toast?
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass ich noch drei Tafeln Ritter Sport aus Deutschland im Kühlschrank liegen haben....das mach ich heute Abend wenn die Blagen im Bett sind....;-)

      Löschen
  6. Nö. Für mich ist das auch einfach nur Kuchen essen. Hättest du den Kuchen in mundgerechte Stücke geschnitten, ihn DANN zu kleinen Bällchen geformt und die auf nen Schaschlikspieß (alternativ: Eisstiel) gepoppt.... DAS wären CakePops. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gut, ich hätte die Pops noch rund knabbern müssen. Ist mir gerade erst aufgefallen.
      Wie "Eisstiele"? Abgelutschte? Igitt!
      Auf überflüssiges Beiwerk wie Schleifchen und Fähnchen, auf denen dann für die ganz Doofen "CakePop" draufsteht, habe ich bewusst verzichtet! Stichwort: Müllvermeidung.

      Löschen
  7. Juliane, du Inspiration der Inspirationslosen - wieder einmal schlicht und ergreifend genial. Auch wenn sie, wie L'abeille richtig anmerkt, nicht rund sind. Aber das nennt man KREATIVITÄT.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym26/9/12

    Ich schwanke ja noch zwischen "etwas lieblos" und "puristisch"... ;-)
    Cee

    AntwortenLöschen
  9. Puristisch. Ganz klar puristisch. ;D

    AntwortenLöschen
  10. Anonym26/9/12

    OpportunistIn!
    Wer schrieb da weiter oben was von erforderlichen Bällchen und Spießchen... pfffft! ^^
    Cee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *blush*

      Die CakePops sind in ihrer Schlichtheit so genial und außergwöhnlich kreativ, dass ich das erst jetzt zu würdigen weiß. ;D

      Löschen
    2. Anonym26/9/12

      Ja nee... iss klar!
      War Schleimen nicht im vorigen Post angesagt? ;-)
      Cee

      Löschen
  11. Kleiner Anflug von Genialität Juliane?

    AntwortenLöschen
  12. Ich muss dieses V-Neck-Shirt haben, auch wenn es mein Budget eigentlich übersteigt. (Von der exorbitant edlen Gabel mal ganz abgesehen.)

    Manchmal neide ich Dir Deine modische Kombinationsgabe (Shirt und Gabel; das wird der nächste Trend!). Deine Kreativität natürlich auch.

    AntwortenLöschen
  13. Genial, genial, genial - das wird nach diesen Cupcakes, Macarons und Bubble Teas DAS nächste große Ding! Puristisch, hipp, ökologisch wertvoll und nachhaltig (man denke nur an die wiederverwendbaren Löffel!) und schnell gemacht. Die kosmopolitische Speise der Zukunft.

    Und jetzt entschuldigt mich - ich werde mir jetzt einen Schoko-Birnen-Cakepop á la Juliane einverleiben.

    AntwortenLöschen
  14. Genial ^^ Ich schließe mich an ^^

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde schön, wie Du Dir ästhetisch treu bleibst. Da ist einfach eine Linie drin, von der Stundenplantafel bis zum Käse-Sahne-CakePop streng durchgehalten. Weiter so.

    Ich nehme die Florena Kirschblüte als Give-Away. Dann kann ja yellow snow die Gabel kriegen.

    Uta

    AntwortenLöschen
  16. @ Cee:
    Ich nenne es puritär (-> puristisch und elitär).
    @ Rudi:
    KLEIN?!
    @ Hijack:
    Kombiniert mi der 12-Ocken-Stretchjeans in mittelblö von Penny war mein Outfit an jenem Tag hin-rei-ßend!
    @ Apfelkern:
    Das war doch ein Klacks für mich. Kennst Du schon meinen Tomatensaft ?

    AntwortenLöschen
  17. Anonym26/9/12

    Auf jeden Fall besser als pubertär! *g*
    Cee

    AntwortenLöschen
  18. @ BrummelBrot:
    Na, DAS nenne ich mal 'nen originellen Namen ;-)
    @ Uta:
    Tja, nenn mich Jil Sander.
    (wegen Ästhetik und Linie und so.)
    @ Cee: Jep.

    AntwortenLöschen
  19. Ich kann nicht meeeeeehr *kreiiiiiisch*
    Ob ich das wohl auch so hinbekomme??? Sehen einfach toll aus, Deine Cake Pops *am Tisch hochzieh*

    AntwortenLöschen
  20. Uuuuh, Miffelja! Aber Cakepops klingt viiiiel kosmopolitischer!

    AntwortenLöschen
  21. @ Marion:
    Ich glaube nicht, dass du das hinbekommst. Die Herstellung erfordert Fingerspitzengefühl!
    @ robin:
    Miffelja? Schmecken die?

    AntwortenLöschen
  22. Sagt denn keiner was zu dem backenden Musiker?????
    Nichts gegen Deine wunderschönen und so schnell gezauberten Cake Pops - aber der Kuchen des Herrn hat mein Zwerchfell doch ganz schön ans vibrieren gebracht!

    AntwortenLöschen
  23. @ Schmitts:
    Ja, das hat mich auch gewundert. Ich vermute, dass keine zugeben wollte, nur wegen dem "nackt backen" dahin geklickt zuhaben ;-)

    AntwortenLöschen
  24. Ok, mit dem nackt backen hattest du mich. Hab ich oben gar nicht gelesen... Sehen lecker aus, deine Cake Pops. Wenn ich das den Mädels erzählen würde die würden sagen: MAMA! DAS sind doch keine Cake Pops! Aber essen würden sie sie trotzdem ;) und allein der Geschmack zählt, oder?!
    LG DAni

    AntwortenLöschen
  25. Grummel... ich konnt nix erkennen... aber einfach nur genial!! LOL

    AntwortenLöschen
  26. Das wollte ich auch anmerken - ich habe ersteinmal den ganzen Beitrag auf Spiegelungen gescannt.
    Menno.
    Aber das Lesen hat dann doch auch Spaß gemacht.
    Danke für den Tipp.
    LG Frau Spätlese

    AntwortenLöschen
  27. @ Dani:
    Ganz genau! Egal, wie's aussieht, auf den Geschmack kommts an :-)
    @ Frau Spätlese:
    Hi hi!!! :-)))

    AntwortenLöschen
  28. Ich glaub es nicht.... Weiber :-P

    AntwortenLöschen