Donnerstag, 11. Oktober 2012

Ladies, beware of Peter Pan!

Liebe Frauen und Mitbürgerinnen,
heute möchte ich euch vor einer ganz üblen Spezies Mann warnen:
Peter Pan.
Wir erinnern uns: Peter Pan ist dieser kleine Vollidiot, der niemals erwachsen werden wollte und seine Umwelt mit seinem retardierten Gehabe tierisch nervte.
Kein Mensch braucht sowas.
Und erwachsene Frauen schon gar nicht.

Ich habe hier mal einige Verhaltensweisen aufgezählt, die, ZUSAMMENGENOMMEN, darauf hinweisen, ob ihr einen echten Peter "PissOff" Pan erwischt habt:

1. Outfit:
Nix ist für PP schlimmer, als gestylt zu sein wie ein Spießer ("Spießer" bedeutet in diesem Fall: stinknormaler & nicht gestörter Durchschnittsmann).
Gekauft wird das Outfit in Skater- und sonstigen Youngster-Shops.

Haare:
Geligel oder Tim&Struppi-Zipfel, weil's so dufte jugendlich wirkt. Die mit wenig Haar greifen gerne zum Beanie, auch bei 28°C im Schatten.

Klamotten:
- Hoodies
- ausgeleierte Shirts mit megacoolem Aufdruck ("HardRockCafé", "Led Zeppelin World Tour '71", etc.) darüber gerne:
- Holzfällerhemden,  niemals zugeknöpft (-> symbolhafte Auflehnung gegen das Establishment), 3 Nummern zu groß (-> vermittelt: "Ich lehne mich zwar auf, aber bitte tut mir nix, ich bin bloß ein kleiner Junge!")
- ausgefranste Jeans

Schuhe:
- Turnschuhe (Geburtsjahrgänge vor 1970 bevorzugen Puma)
- Chucks & Look-a-likes


2. Name:
Herren älteren Semesters tragen naturgemäß altmodische Namen.
Gesunde Männer tragen das mit Fassung, PP kürzt cool ab:
Karl-Heinz -> Carlo
Reinhold -> Ray
Hans-Joachim -> Joe
Günther -> Terry
Richard -> Rick.
Gerne behält PP auch den Spitznamen aus Teenagertagen:
Atze, Lupo, Toto, Pille, etc.


3. Ursprungsfamilie:
Oha.
Vatta, Muttern und Peter haben da irgend'n unverarbeitetes Psychoding am Laufen, in das frau sich niemals einmischen sollte; es sei denn sie ist Psychologin.
Vatta hat ihm zeitlebens Anerkennung verwehrt.
Muttern würde ihrem Jungen gerne bis zu ihrem Tode seine Wäsche waschen.
Zu Besuch bei den Eltern kann es zu folgender typischer Szene kommen:
Vatta: "Mensch, Gerold, was soll denn dieser alberne Kuhflecken-Pulli? Kannst Du dich nicht seriöser kleiden?"
Gerry (46): "Boah, ey *augenroll* ja jaaaaaa!"


4. Freunde:
Nur oberflächliche Freundschaften. Gleichaltrige Männer sind meist "Spießer", und bei jüngeren kann PP nicht mehr mithalten.


5. Sex:
Ein Akt mit PP erinnert an den Sex aus Teenagertagen, bei dem der Typ unbeholfen auf einem herumrutschte und sich (oder besser: ihr) an den garantiert falschen Stellen den Wolf rubbelte.
PP entwickelt sich da nicht großartig weiter und rammelt mit 46 immer noch wie ein 16-jähriger. Nur nicht mehr so ausdauernd.
Außerdem krault und kitzelt er gerne.


6. Sprache:
Bemüht jugendlich.
Er lobt mit coolio, nice oder geilomat. Im süddeutschen auch paaaasst bzw. paaascht.
Grundsätzlich wird zur Begrüßung Hi! gesagt; auch zum Seniorchef.
Oder zum Papst.
Verabschiedet wird mit "Ciaooo!"


7. Familie:
PP ist Verantwortungsphobiker. Sollte er dennoch versehentlich Kinder gezeugt haben, hat er in deren Kindheit garantiert mehr Spaß als sie selbst.
PP hat auch viel mehr Spaß im Phantasialand und jauchzt in der Käferbahn lauter als alle anderen  Kinder.
Anfangs finden die Kleinen ihren jungtuenden und verspielten Pappi toll. Zu seinem Leidwesen entwickeln sich die Kinder aber weiter; werden groß & größer und blicken irgendwann verachtend auf den retardiert-infantilen Typ herunter.
Sind die Kinder aus dem Haus, hat Frau Pan 1 Kind übrig: Peter.


8. Natürliche Feinde:
Alle "Autoritäten": Chefs, Vorgesetzte, Vermieter,  Lehrer der Kinder, Arbeitsamtsachbearbeiter, etc.
Bei denen vergreift PP sich oft im Ton.
Ist entweder zu unverschämt oder zu freundschaftlich (->der Seniorchef wird mit "Hi! Na, alles easy?" begrüßt).


9. Beruf:
Da PP gegen Bonzen und Chefs rebelliert (-> Autoritätskonflikt) und gleichzeitig Null Ehrgeiz hat, ist er natürlich nie selbst Chef und man findet ihn nur in hinterer oder letzter Reihe (Angestellter, Abeiter, Geselle, etc.).


10. Frauen:
Nun könnte man meinen, dass PP sich ausschließlich für sehr junge Frauen interessiert. Aber nein! Er ist meist mit Gleichaltrigen liiert, weil er deren bewundernde Bestätigung (-> "Mein Freund ist zwar gleichaltrig, aber er ist so dufte jung geblieben!") und einen Mutterersatz braucht, der ihm sagt, wo es langgeht.

In Onlinebörsen preist er sich gerne an als "jungebliebenen Mittfünfziger" oder "52, aber deutlich jünger aussehend".
Chats eröffnet er mit Hey ho! und endet mit Greetz!


11. Hobbys:
Schön am Beach / im Park / in der Hängematte liegen und relaxen.
Ansonsten nix konkretes: bisschen Sport, bisschen Musik, bisschen Lesen, bisschen fernsehgucken, bisschen "Playsie" zocken oder bisschen Gitarre spielen.


12. Kritikfähigkeit:
Hatta nich'.
PP trottelt unbekümmert von einer zum Scheitern verurteilten Idee zur nächsten.
Vorausschauend sein oder Mitdenken ist nicht seins.
Alles, was er anpackt endet vermurkst, da er sich nur peripher für Sachen interessiert, die über seine Lieblingsbeschäftigung "schön am Beach/im Park/in der Hängematte liegen und relaxen" hinausgehen und somit von nichts richtig Ahnung hat.
Dummerweise hält er sich irrtümlich für einen Obermacher (schlau, diplomatisch, charmant).
Da immer nur auf's Spaßhaben bedacht, findet er alltägliche Aufgaben wie Haken in die Wand dübeln oder Glühbirne im Kronleuchter wechseln unsexy.
Einerseits vergeigt er sowas, da er bereits übellaunig und dementsprechend lax an die Sachen herangeht.
Andererseits ist er geil auf Anerkennung (siehe Vattaproblem) und will für die simpelsten Dinge gelobt werden.
Nur - welche Frau lobt dafür, dass er zwar endlich das Wohnzimmer gestrichen hat, aber zu faul war, Abdeckplanen auszulegen und die Arme nun mühsam Farbkleckse von Pflanzen, Büchern und Haustieren kratzen muss.
Kritisiert man ihn, kommt das altbewährte "Ja jaaaaaaa *augenroll*!"

Typischer Dialog mit einem PP (51):
PP: "Sollen wir ins Bräustüberl essen gehen? Erinnerst du dich, da war es früher immer so lecker."
Sie: "Wir waren da zuletzt in den 90ern. Gibt's den Laden denn noch?"
PP *leicht angepisst, weil sie ihm für die brillante Idee nicht direkt einen Blowjob anbietet*: "Keine Ahnung."
Sie: "Montags ist meist Ruhetag. Hoffentlich haben die geöffnet."
PP *genervt*"Ja jaaaa, wird schon..."
Sie: "Das Bräustüberl liegt mitten in der Fußgängerzone. Wo könnten wir denn dann parken?"
PP *noch genervter*: "Maaann, lass' mich doch in Ruhe mit so 'nem Scheiß..."
...
Sie: "Soooo... ich habe das mal rasch gegoogelt. Das Bräustüberl gibt's nicht mehr. Und wohin nun?"
PP *total angepisst*: "Boah, ey, leck' mich doch! Ich dachte, wir machen einfach mal was Schönes ...BlaHeulJammer... und jetzt nimmste meine Idee auseinander!"
Sie: "Nun ja, nachdem wir bei unserer letzten gemeinsamen Unternehmung einen Umweg von 38 km fahren mussten, weil Du unterwegs die brillante Idee hattest, dich, statt wie die Spießer nach dem Navi, lieber an Cassiopeia zu orientieren, stehe ich deinen Ideen ein wenig misstrauisch gegenüber."


Bekannte Beispiele:
Turk & J.D, die beiden Oberdeppen aus "Scrubs".
Der Protagonist aus "About a boy" von Nick Hornby.
Doug Hefernan, die Dumpfbacke aus "King of Queens".

Das fatale:
frau erkennt einen Typ mit Peter Pan Syndrom erst ab einem bestimmten Alter.
Grob geschätzt ab 36.

Zum Schluss noch ein todsicherer Tipp, wie man einen Peter Pan enttarnt:
Anspielungen auf sein Alter ("Du bist aber auch nicht mehr der Jüngste!" oder als Mittvierzigerin: "WIR in unserm Alter...") lassen ihn schneller das Weite suchen als Woddy Woodpecker.

Kommentare:

  1. Oje, gibts das auch umgekehrt?

    Mein Freund kommt immer in spießigen Hemden (ich sag nur: LAVENDEL) von der Arbeit und kürzlich hat er sich dazu passend auch noch ne Anzughose gekauft. Ich war kurz davor, in Tränen auszubrechen und "Wie kannst du nur, du bist doch erst 27!" zu schluchzen...

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, einfach brillant geschrieben.
    Mehr davon, bitte.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Du hast beim Outfit das Ziegenbärtchen vergessen. Im PP-Jargon auch Muschikratzer genannt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Juliane!

    Habe auf Umwegen (endlich) Dein Blog gefunden. Ich findes es herrlich (oder müsste es jetzt frau.... nein...). Habe bereits alle Beiträge von Anfang an gelesen und dabei Tränen gelacht.

    Das hast Du jetzt davon, einen Leser (m) mehr. Selbst Schuld.

    Mach bloss so weiter!

    AntwortenLöschen
  5. Grins..... hab sehr gelacht! (Ich hoffe für dich, dass du einen PP nicht zu nahe kennst....)

    AntwortenLöschen
  6. Hahaaaaaa, gebe dir in allen Punkten Recht. Nur in einem nicht: hab den Typus schon mit 24 durchschaut. Was aber bedauerlicherweise dennoch zwei Jahre zu spät war^^

    AntwortenLöschen
  7. Anonym11/10/12

    Sag mal....wer hat Pate gestanden für diese Studie??
    LAG ?
    EX ?
    Nachbar oder ...ja wer ?

    Und stimmt das, dass PPs meist Steinbock oder Krebs vom Sternzeichen her sind ?

    die anonyme Ju :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich will nicht so werden - aber es wird passieren, oder? Der About a boy Protagonist ist sympathisch. Oh Gott, siehst du?

    AntwortenLöschen
  9. spoonman11/10/12

    Pah, eine Ansammlung von Klischees und Allgemeinplätzen. Wenn's danach ginge, hätten 80% aller Männer das Peter-Pan-Syndrom. Also DEN Schuh zieh ich mir nicht an. Ich geh jetzt das neue Yps lesen und füttere meine Urzeitkrebse, für die ich schließlich VERANTWORTUNG übernommen habe!

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe jemanden ganz genau vor meinem geistigen Auge, auf den das alles 100% passt, aber so was von! Danke, Du hast mir in diese schlaflose Nacht ein Lächeln gebracht.

    AntwortenLöschen
  11. Na...da haste ja mal genau hingeschaut....
    Grins.

    AntwortenLöschen
  12. Danke für diese Studie!
    Ich hab lange nicht mehr so gelacht,am frühen Morgen!
    Bei Deiner bildhaften Sprache,braucht´s nicht mal Fotos dazu.
    Jetzt muss ich aber los,Carrera-Bahn spielen.

    AntwortenLöschen
  13. Perfekte Checkliste! Ausdrucken und Punkte zählen.

    AntwortenLöschen
  14. @ robinurban:
    Umgekehrt? Du meinst peinliche Mittvierzigerinnen, die sich Cargos, Chucks, Hoodies bzw. knallbunte Tanktops von ihren Teenagern leihen und das ergrauende Haar in Zöpfen tragen? Gibt's leider auch; aber wie das Syndrom heißt, weiß ich nicht. Hat dann aber weniger mit "Ich will nicht erwachsen werden!" zu tun, als vielmehr mit:
    "Ich bin zwar erwachsen, will aber auf keinen Fall in Würde altern!"
    @ Mr.Moose:
    Oh, äh, danke! Werde mein Bestes geben...
    @ Ijaja:
    Jau, der Goatie ist auch furchtbar, den habe ich persönlich aber noch nie bei einem Ü40er gesehen. Du etwa?! Falls ja: Du Arme!
    @ René:
    Umwege? Wie jetzt? Wie kann man denn ein Blog auf Umwegen finden?
    Egal. Schön, dasse da bis'!
    @ Frau Vau, Ju, Seifenfrau:
    Diese Erkentnnisse beruhen auf: Selbstversuchen; jahrelangen, sehr genauen Beobachtungen von Fremdmännern und erschütternden Erfahrungsberichten von Freundinnen.
    Tierkreiszeichen? Öhm, keine Ahnung. Werde nachforschen!
    @ ALice:
    Mit 24? Aber mit 24 sind solche Schoten wie Hoodies tragen, sich Hotte nennen und Verantwortungsphobie legitim.
    Nee, ich bleibe dabei: erst wenn der Typ mit 42 immer noch so drauf ist wie mit 24, dann erkennt man ihn.
    @ Alexander von Zoldan:
    Tja,noch bist du jung genug, das Ruder herumzureißen!
    @ spoonman:
    YPS?! War gestern im Kiosk; habe das Heft nicht gefunden; wollte auch nicht danach fragen, weil es mir zu peinlich war!
    @ chat noir:
    Ich hoffe, es ist niemand, der zufällig mit dir zusammenwohnt?!
    @ Elleken Skywalker:
    :-))
    @ yellow snow:
    Wenn Du darüber lachen kannst, bist du nicht selbst betroffen. GsD!
    @ Susi:
    Gute Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es ist jemand, der in Kleinbloggersdorf lebt und den ich mir genauso vorstelle. *imkreisgrins*

      Löschen
    2. Ich date nicht zwangsläufig Gleichaltrige :D Besagter HErr war damals 34.

      Löschen
    3. Ach sooo, DU warst 24!

      Löschen
  15. *gack* Sehr sehr geil.
    (Ich mochte ja Cpt. Hook lieber. <3)

    AntwortenLöschen
  16. Gruselig diese Typen, ganz schlimme Sache.

    AntwortenLöschen
  17. Danke für die Warnung...
    Die Welt steckt voller unerwarteter Gefahren!

    AntwortenLöschen
  18. Anonym13/10/12

    You made my day.... köstlich!!! *tränenwisch"
    Cee

    AntwortenLöschen
  19. @ Hijack:
    Jau, Hook war ein ganzer Kerl, besser gesagt: teilweise ;-)
    @ Miss Vanilla, Lady Crooks:
    Yep, rennt so schnell ihr könnt, wenn ihr einen seht!
    @ Cee:
    Gern geschehen :-))

    AntwortenLöschen
  20. Herrlich. Danke. Habe mit deiner Hilfe soeben einen Peter Pan enttarnt. ;D

    Vielleicht noch eine Ergänzung zu 9.Beruf: Da er ja gegen Bonzen und Chefs rebelliert, wird er gelegentlich gerade aus diesem Grund sein eigener Chef. Über ein Ein-Mann-Unternehmen bringt er es allerdings selten hinaus, weil er einfach nicht die passenden Angestellten findet (Ist zu mühsam und er scheut die damit einhergehende Verantwortung. Außerdem sind die eh alle doof und niemand macht den Kram so gut wie er).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, so einen kenne ich auch. Ist allerdings rasch pleite gegangen, weil er nur Murks gebaut hat.

      Löschen
  21. Ohhhhhhwehhhh, ich bin erkannt! O.K. ich bin teilzeit Peter Pan. Es ist übrigens so, das man das Syndrom den Männern schon mit Anfang- Mitte 30 ansehen kann, allerding schaffen das nur Frauen Ü 40.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann ärgert die Ü40erin sich, dass sie seit 20 Jahren diesen Spacken am Hals hat...

      Löschen
  22. Réné hat das Blog über Umwege gefunden - Umweg war über Casiopea ;-)?
    Shit - mein Kerl hat so einen Zickenbart, und - stimmt, der kratzt an DER Stelle gewaltig (und ich geh anschließend so unschön erkennbar meiner Wege, wie John Wayne nach 15 Stunden Dauerritt) ...
    Wird Zeit, meine Wahl zu überdenken ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heike:
      Rene? Wer is'n das?
      Ach soooo, einer meiner Leser *rotwerd*.
      Neine Güte, Du liest ja hier ALLES, sogar die Kommentare!
      Streber ;-)

      Löschen
  23. Hallo, ich komme aus der Zukunft.
    Das ist so super geschrieben, du hast es einfach drauf !

    AntwortenLöschen