Sonntag, 6. Januar 2013

Partyräuber

Gestern Abend, kurz nach 21 Uhr.
Ich hocke im casual Outfit auf dem Sofa und gucke eine 6-stündige Abhandlung über das Gesamtwerk Wim Wenders' auf Arte.
Da klingelt mein Telefon.
Es ist eine Nachbarin.
Sie erzählt, dass sie versehentlich viel zu viel Essen da hat und nun nicht weiß, wohin damit und ob ich nicht schnell mit ein paar Tupperpötten zu ihr 'rübermachen wolle, um mir und Elvis das Mittagessen für morgen zu sichern, dann bräuchte ich nicht zu kochen.

Hm, während ich überlege, wieso jemand so viel Essen da hat, dass er es sogar an Nachbarn verschenkt, schnappe ich mir ein paar Pötte und latsche 'rüber.
Die Nachbarin öffnet, zieht mich ins Haus und - ich stehe mitten auf einer Party!
Lauter fremde, schicke Leute und ich in Elvis' ausrangierter Joggingbuxe samt Uraltshirt, verwaschenem Anorak und ausgelatschten Fellpantöffelchen mittendrin.
Super.

Gott sei Dank schubst sie mich direktemang in die Küche und während sie die Reste vom aufgebauten Buffet eintuppert, erklärt sie mir, dass ich mich auf dem 40. Geburtstag ihres Mannes befinde, zu dem eine Menge Gäste eingeladen wurden, aber leider auch eine Menge Gäste kurzfristig abgesagt hätten und sie nun viel zu viel Leckereien übrig hat.
Sie packt die Pötte in eine Riesenplastiktüte und schubst mich wieder hinaus in die kalte, dunkle Nacht.

Öhm...

Was war denn das für 'ne Aktion?
Ist die Alte eigentlich blöde, oder was?!
Statt mich zu freuen, ist mir das Ganze irgendwie unangenehm.

Wie sah das für die anderen aus?
Eine offensichtlich verarmte Frau klingelt, greift eine Batterie Tupperboxen ab und zieht dann mit ihrer Beute von dannen.
Zurück unter ihre Brücke.

Hm.
Ich weiß auch nicht, obwohl die Schweinefiletmedaillons mit Käsekrüstchen hervorragend schmecken, fühle ich mich so... benutzt.

Kommentare:

  1. Pffff... So lasse ich mich gerne missbrauchen. Die Typen siehst Du doch eh nie wieder. Und Du musstest keinen langweiligen Small-Talk führen, bist auch so an die Goodies gekommen. Was will man mehr...?

    AntwortenLöschen
  2. Naja, eigentlich nett, dass sie an dich gedacht hat.
    Allerdings hätte ich bis nach der Party gewartet um die Nachbarin mit den Tupperdosen zu ordern.

    Lass es dir trotzdem schmecken.

    AntwortenLöschen
  3. Das kommt ja fast an die Geschichte von meinem Nachbarn ran, dem ich 400 Euro für den Catering-Service für seine Party zu der ich NICHT eingeladen war, leihen sollte...Wenigstens hast du lecker Essen gekriegt...;-)

    AntwortenLöschen
  4. Köstlich. Das hat Weltliteratur-Qualität. Ein Gefühl so zu beschreiben, dass man es als Leser so dermassen nachvollziehen kann... einfach genial. Hut ab!

    AntwortenLöschen
  5. Ein Missbrauch mit dem ich mich arrangieren könnte - aber du ja wohl auch :D Anstelle der Nachbarin wäre es mir aber peinlich, da du ja nicht eingeladen warst -.-

    AntwortenLöschen
  6. Nette Geste,aber ich finde auch,sie hätte bis zum nächsten Tag warten sollen.
    Vielleicht betreibt sie auch ein blog und Du bist in eine Falle getappt...
    "He Leute,holt schonma die Handys raus!" Die schräge Tante von gegenüber hat angebissen!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym6/1/13

      Also Schnee ....du denkst aber auch immer gleich das Schlimmste!
      Wie kommt das?
      Schlechte Erfahrungen oder selbst schon mal angedacht?

      die anonyme Ju ;°)

      Löschen
    2. :-)...Ju,das ist nur der angeborene "Vorsicht Falle"-Instinkt.

      Löschen
    3. Anonym7/1/13

      Der vom alten oder neuen Zimmermääään ?

      ;-) die ju

      Löschen
    4. :-) ...der Alte,logo!

      Löschen
    5. DAS wäre das Lustigste überhaupt :D

      Löschen
  7. lach...welch eine coole Aktion. Ich hätte es geliebt, mit den vollen Tupperpötten wieder in die dunkle Nacht geschubst zu werden. Hauptsache, da ist was Leckeres drin. Kein Salat oder sowas...
    Und was war es nun?

    AntwortenLöschen
  8. muhge6/1/13

    Im Prinzip wirklich eine blöde Situation, doch das ist auch der einzige Negativpunkt (ein kleiner). Am nächsten Tag wäre nicht klar gewesen,ob die Speisen vielleicht doch länger als nötig im warmen Zimmer gestanden hätten. Sie hätten es dann sicherlich nicht mehr mit so viel Appetit essen können. Einfach keinen Gedanken an die äußeren Umstände verschwenden, genießen und sicher sein können, dass die Sachen fachgerecht von Ihnen gekühlt und verwertet wurden.

    AntwortenLöschen
  9. War gut gemeint, aber irgendwie nicht gut gemacht. Ich hätte vermutlich bereits beim Anruf darauf hingewiesen, dass es sich um eine Party handelt und dich zum konspirativen Restefressen eingeladen (mit Hinweis auf mögliche Tuppermitnahme). Schade - so kommt es ein bisschen wie die Verköstigung der Besitzlosen rüber, obwohl es vermutlich einfach nur nett gemeint war.

    AntwortenLöschen
  10. Muss grad verlegen schmunzeln.
    Ich hatte auch soviel von dem ganzen Essen über und hab mir gestern den ganzen Tag hin und her überlegt ob ich das genauso machen sollte, wie Deine Nachbarin. Das viele leckere Essen...viel zu schade um es wegzuschmeissen...aber irgendwie konnte ich mich nicht überwinden, war mir irgendwie unangenehm. Hatte Angst, dass sie es falsch aufnehmen könnten ("Jetzt will sie die Reste loswerden und benutzt uns als Resteverwerter" oder so) Aber ich überlege , sie heute zum Kaffee einzuladen. Kommt doch irgendwie besser rüber, oder? Wäre wirklich schade um das leckere Essen (Fotos hatte ich ja schon bei mir im Blog davon gezeigt) Wir Türken müssen auch immer so viel kochen, ohne auf die Personenzahl zu achten...*seufz*

    AntwortenLöschen
  11. Is doch egal, wenn die dich nicht kennen - Hauptsache lecker :-)

    AntwortenLöschen
  12. Also mal ganz ehrlich ?!
    Ich find das Beispielfoto KLASSE weils so herrlich MENSCHLICH ist :) Dat hät nen Bild von mir daheim sein können wenn ich in "Gammellaune" bin :) Köstlich

    So und nun zum Essen...nimms hin wie es ist und denk nicht weiter nach. Manchmal gibts da die Momente wo man am liebsten im Erdboden versinken möchte...aber....hauptsache das Essen war lecker :D

    AntwortenLöschen
  13. Freu Dich über das Fleisch.

    Blöd, dass alle Menschen - also auch ich - denken, was denken, denn die......

    AntwortenLöschen
  14. Anonym6/1/13

    Ich finde, dass ist ein spitzenmäßig unaufgeregtes Outfit für Menschen mit souveränem Ego... :-))
    Und Hauptsache, das Essen war lecker!!!
    Cee

    BTW: Weder gestern noch vorgestern gab es Herrn Wenders on any channel..., sonst hätte ich noch zugefügt "du bist doch sonst vor nix fies!" *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym6/1/13

      Ich hätte da noch ein s abzugeben... ^^

      Löschen
  15. Warum solltest du dich groß rausputzen, 1. musste es ja scheinbar schnell gehen und 2. wurdest du doch nicht eingeladen sondern nur zum abholen angerufen, oder haste schonmal nen Lieferservice gesehen der mit Krawatte und Anzug rumrennt? ;)

    Ich mag deinen Schlabberlook.
    Bei mir passen die Sachen, die ich gern so zum rumflötzen auf dem Sofa trage, meist farblich nichtmal zusammen aber sie sind soooooo bequem! :D

    AntwortenLöschen
  16. Anonym6/1/13

    Sie dachte bestimmt, dass Essen generell am Tag der Herstellung besser schmeckt als am darauf folgenden.
    Soweit so richtig gut nachgedacht.
    Sie vergaß lediglich dich darauf hinzuweisen, dass die Party noch läuft.
    Wahrscheinlich wäre es nach der Party zu spät gewesen. Also , irgendwie ein bißchen blöd gelaufen, da zu wenig erklärt.
    Aber wer weiß, vielleicht war sie auch aufgeregt, jemanden einfach anzurufen, vielleicht hatte sie auch irgendwie Schiß wie das wohl rüberkommt und dann passieren solche Dinge.
    Ich glaube , wenn du sie weiterhin lieb grüßt, dann ist auch sie erleichtert.

    die anonyme Ju :°)

    PS: Hau rein und guten Appetit :-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde es befremdlich, dass sie dich bestellt und dann direkt wieder vor die Tür schubst? Wer tut den sowas? Da sagt man doch "Jule, nimm dir ein Häppchen und hier ist dein Getränk"?, jedenfalls ist das im Rheinland so, andere Länder, andere Sitten....

    AntwortenLöschen
  18. Nee, das ist extrem schlechter Stil. Sie hätte dich zumindest vorwarnen können. Dann hättest du zwar auch mit dem selben Outfit dort hin gehen können, aber du hättest wenigstens gewusst, was dich erwartet. Dann tritt man natürlich auch direkt ganz anders auf!

    Bei uns ist es absolut üblich, die Reste am nächsten Tag noch zu verschenken. So schnell wird ja nichts schlecht. Und wenn sie geglaubt hätte, dass du das nicht mehr annehmen willst, hätte sie ja auch einfach fragen können. "Wir haben noch viel Essen über von unserem Büffett gestern" - dann hättest du ja immer noch sagen können, dass du das nicht mehr haben willst.

    Diese ständige Angst vor Lebensmittelkeimen! Zuhause geht man ja auch nicht immer astrein mit dem Zeug um, unterbricht die Kühlkette zu lange, deckt etwas nicht ab etc. Warum soll man dann ausgerechnet von dem Zeug, was die Nachbarin einem gibt sterben? Elender Hygienewahn...

    AntwortenLöschen
  19. Die räumt schon mal das Büffet ab, obwohl die Party noch in vollem Gange ist?! :D Das ist ja auch mal ne originelle Alternative, um den Gästen zu zeigen, dass sie die Schnauze schon voll hat...

    P.S: Juliane, du bist die perfekte Kandidatin für meinen Style-Fragebogen! [Klickste hier] Dürfte ich zu gegebener Zeit noch mal höflich nachfragen, ob du den ausfüllen würdest? Überlege gerade, wie ich dir das schmackhaft machen kann... hm... du würdest nen eigenen Beitrag in einem Style-Blog bekommen. Sonst nix. Na? Wäre das was?! ;D

    AntwortenLöschen
  20. Toll. Jetzt habe ich Hunger!

    AntwortenLöschen
  21. Kopf hoch, Juliane, ich kann Dich beruhigen!
    Ich war als Gast auf dieser Party und als alle gesehen haben, dass auf der Sohle von den Pantöffelchen gucci draufstand, war das Ding geritzt.
    Wir haben danach rumgerätselt, wer denn die prominente Nachbarin wohl war...

    AntwortenLöschen
  22. @ schwiegermutterinklusive:
    Ist dieser eklige Typ eigentlich noch euer Nachbar?
    @ Alice:
    Genau! Wieso hat sie mich nicht eingeladen? Sie war schließlich auch auf meinem 40. und auf Neumanns 50. Hmpf.
    @ yellow snow:
    "...holt schonma die Handys raus!" - WAAAAAH! Auf diese Idee bin ich ja noch gar nicht gekommen! OmG! Muss sofort youtube durchforsten! Stichwort "die Frau mit den Puschen". Oder so.
    @ Svenja:
    Für Salat hätte ich mich nicht vom Sofa wegbewegt. Es waren Schweinfiletmedaillons mit Käsekrüstchen, Blattspinat mit Béarnaise und Ringergeschnetzeltes "Mexican Style". Hmmmmm!
    @ EQ:
    Ihr Türken immer mit den ganzen nett gemeinten Einladungen :-)
    Drück ihr einfach ein paar Pötte in die Hand und gut is'!
    @ Cee:
    Ist das hier ein Verhör, oder wie?
    Ich hatte mir den Wenders schon im ..äh.. Oktember aufgezeichnet und jetzt das Video geschaut!
    @ Celia:
    Das ist nicht MEIN Schlabberlook! Das ist ein Beispielfoto einer mir völlig unbekannten fremden Frau. Echt jetzt!
    @ Anna:
    Die waren mit dem Essen schon fertig. Vermutlich hat die Party bereits um 18 Uhr angefangen. Ältere Menschen feiern früher, denn sie werden schneller müde.
    Au ja, den StyleCheck mach eich mit. Aber ohne Fottos, ne?
    @ robinurban:
    Angst vor Keimen? Nee, ich glaube ja, dass sie den Caterer zum Buffetabbau für 21.30 Uhr bestellt hatte.
    @ lautleise:
    Gucci? Hach, schön wär's...

    AntwortenLöschen
  23. Du Arme...

    Ich glaube ich würde mich drei Wochen nicht mehr vor die Tür wagen. Vielleicht kann dir die Nachbarin ja hin und wieder Essen vor die Tür stellen;-)

    AntwortenLöschen
  24. Ich sehe hier einen neuen Stern am Fashion-Blogger Himmel aufgehen. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  25. @Juliane: Hey, das freut mich wirklich! :) Genau, Style-Check ohne Foto. Magst dir die Fragen einfach so rauskopieren oder soll ich sie dir hochoffiziell zumailen? Wobei... weil du meine erste Kandidatin bist, mail ich's dir feierlich zu. ;)

    P.S: Geht an die Mailadresse aus deinem Bloggerprofil.Falls nix ankommt, schau mal im Spam nach. Da lande ich immer. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Verfasser dieser Zeilen hat sich bei Anna entschuldigt. Auch Männer denken nach und nach...

      Löschen
    2. Was für ein Glück, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, worum es ging und dass ich die gelöschte Antwort gar nicht gelesen habe.

      Aber ein Danke an Paula, die für mich in die Bresche gesprungen ist. Und Juliane, ich würde hier niemals nie tun und lassen, was ich will und falls was ist, trittst du mir auf die Füße. ;)

      Und @lautleise: Blogger(innen), die sich (modisch) immer nur von ihrer besten Seite zeigen und ihren Style über die "richtigen" Marken definieren, finde ich überall. Aber die, es lässig und entspannt angehen und sich selbst mal durch den Kakao ziehen, die sind selten. ;)

      Löschen
    3. Der Style, Anna, hatte eine Ursache:
      Meinte die eine Verkäuferin zur Kollegin:
      Der hat ja nen richtigen Knackarsch...
      Seitdem Brax und die Folgen.

      Löschen
  26. Hallo!

    ich kann gut nachvollhziehen, dass sich das schlecht anfühlte.
    Höflicher wäre gewesen, wenn die Gastgeberin das übrig gebliebene Essen im Kühlschrank über Nacht aufgehoben hätte und am nächsten Morgen bei dir anläutet. Ich meine, sie ist schließlich nicht deine Schwester, die mal so "flapsig" sein kann.

    @lautleise: ich verstehe das Problem nicht. Bist du Julianes Zensur-Instanz oder warum greifst du Anna so an?
    Ich finde es erfrischend und gar nicht lästig, wenn eine Bloggerin, die mit Schlabberlook und Tupperware unterwegs ist, zu einem Stylefragebogen eingeladen wird. Hoffentlich gibt es den Beitrag "drüben" bald zu lesen.

    AntwortenLöschen
  27. @ Lady Crooks:
    So schlimm isses nicht; die Typen auf er Party waren jedenfalls nicht from around my block, you know?
    @ Anna:
    Jaja, bin ja schon längst dabei!
    @ lautleise:
    AUS! Sitz! Platz!
    Anna ist eine vielseitige und respektable Bloggerin, die ich schon Jaaaahre kenne; die darf hier tun & lassen, was sie will.
    @ Paula:
    JA, so hätte sie es machen können. Hatse aber nicht. Warum? Ich vermute: der Caterer kam am selben Abend zum abräumen, zuviel Essen war übrig, zuwenig Tupperboxen verfügbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klingelt, die Post ist da.
      Ich rase mit den Zimmerlis an die Türe, öffne.
      Ts,ts, ts - sagt sie, damit kannste ruhig öffnen!
      Mit den Zimmerlis?
      Na, nicht direkt...

      Löschen
  28. Uff. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass irgendeiner unserer Nachbarn eine entsprechende Party feiert und dann bei uns anruft... ich weiß, warum ich erst gar keine Schlumperklamotten besitze. Und nein, ich bin keine perfekt angezogene Fashionista (was für ein Wort), nur bevorzugt ordentlich angezogen. ;-)

    Insgesamt merkwürdige Aktion, ich kann das komische Gefühl verstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin natürlich auch IMMER ordentlich angezogen, nur an diesem Abend ..äh.. waren meine guten Sachen ..ähm.. alle in der Wäsche...

      Löschen
  29. Ich bin gerade auf dein Blog gestossen!
    Männe liegt neben mir im Bett und hab mir hier gerade vor Lachen in der Hose gepi....
    Männe dreht sich um, und fragt ob ich noch alle Latten am Zaun habe .
    Ja was soll ich sagen, es wurde noch feuchter, vor Lchtränen.
    Na denn herzlichen Dank
    Jusiely

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Jusiely:
      Freut mich, wenn ich zur Erheiterung beitragen konnte, aber dass es gleich so ausarten muss...
      DAS wollte ich nun wirklich nicht ;-)

      Löschen