Sonntag, 3. Februar 2013

Feines Stöffchen

Irgendwo im Sauerland an einer samstäglichen Kaffeetafel:
"Ist das Kaschmir?" fragt unser UrOmma, die neben mir sitzt und fängt an, intensiv meinen Blusenärmel zu befingern.
"Vorsicht!" brüllt meine Mutter dazwischen.
Ich zucke zurück. "Was denn?!"
"Sie will sich nur die Finger abputzen! Wahrscheinlich ist ihr wieder die Serviette runtergefallen", klärt sie mich auf.

"Das hat sie neulich auch gemacht, als der Bürgermeister kam, um ihr zum 104. zu gratulieren", petzt unser Omma.
"Du hast Dir am Bürgermeister die Finger abgewischt?", kichert Tante Anneliese erfreut.
"Kein Wort von wahr! Und die Bluse sieht tatsächlich aus wie Kaschmir!" weist unser UrOmma die Vorwürfe entrüstet zurück, kann aber ein kleines, verräterisches Grinsen nicht ganz unterdrücken.

Klasse, oder?

Das ist nun einige Wochen her und seitdem ist die Frage
"Ist das Kaschmir?" zum geflügelten Wort geworden.

Ich selbst habe es bereits mehrfach erfolgreich bei anderen angewandt.

Merke:
Sollte sich euch jemand mit den Worten "Ist das Kaschmir?" nähern, reicht ihm lieber schnell eine Serviette. Man weiß ja nie.

Kommentare:

  1. Eine kluge Frau, Deine UrOmma.

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist deine komplette Familie sehr sympathisch...

    AntwortenLöschen
  3. ...deine Familie ist ein echter Glücksgriff...lach....und erst die Uroma....
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. muhge3/2/13

    Wieder was dazugelernt. Super, ich werde es auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe, deine UrOma wird noch 112, damit wir noch viel zu lachen mit euch haben.... coole Socke!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut!!! Sollte mal unser Bürgermeister an der Kaffeetafel neben mir sitzen, werde ich mit beiden Händen in die Torte greifen und seinen Anzug und die Krawatte befühlen.... irgendwo muss doch Kaschmir drin sein ... :) ...
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ROFL!!
      Eine ganz dufte Idee! Vergiss aber dann nicht, auch Fotos für den Blog zu machen!

      Löschen
  7. Sehr gut, dat Uromma ist ein gerissenes Luder, von der können wir alle noch was lernen...;-)

    AntwortenLöschen
  8. Klasse, den muss ich mir merken :D

    AntwortenLöschen
  9. Zuerst mal: Wahnsinn, dass du noch ne UrOmma hast! Ich hab schon bei meiner Geburt keine einzige Oma mehr gehabt.

    Ich kenn da ne andere Variante: Männchen wird immer ganz schmusig, wenn er keine Serviette hat. Der streicht dann von hinten an meine Schulter ran und reibt sein Gesicht an mir. Genauer gesagt den Mund. Anfangs war ich erfreut über diese Zärtlichkeiten, mittlerweile weiß ich es besser...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Mund abwischen hat Evis auch eine zeitlang gemacht. Da war er allerdings 3.

      Löschen
  10. Witzig. Ich wollte mal nach Indien auswandern und liess mir von der indischen Botschaft in Deutschland Infomaterial schicken mit schönen Bildern. Als die Post eintraf, hatte ich grad Besuch. Beim Betrachten der Bilder fragte mein Besuch: "Ist das Kaschmir?"
    Ich so: "Nee, Indien."
    :)

    AntwortenLöschen