Mittwoch, 11. September 2013

Die Alten und das Neue

Unser Omma ruft an: "Kind, wo bleibst du denn?"
Ich: "Wie, wo bleibe ich denn?!"
Unser Omma:
"Ich habe frischen Pflaumenkuchen gebacken und Dich dazu eingeladen."
Ich: "Du hast mich zu Pflaumenkuchen eingeladen? Davon weiß ich gar nichts."
Unser Omma: "Ja, Mensch, dann check' mal Deine E-Mails!"
Als ich eintraf saßen übrigens alle ihre Kaffeeklatschschwestern schon längst am Tisch.
Ja Mensch, DIE checken ihre Mails offensichtlich regelmäßig.


Ich treffe Onkel Hubert zufällig beim Metzger.
Er:
"Ach hallo, na, wie geht's denn so? Was macht die Arbeit ...blabla...? Übrigens habe ich wunderbare Fotos von Tante Wilmas Kräuterschnecke gemacht und ins Netz gestellt."
Ich: "Ach ja? Wo finde ich die Fotos denn?"
Onkel Hubert: "Ich adde Dich bei Google+. Dann kannste sie sehen."
Ach wie nett, der hippe Herr will mich ädden.
Pfff... Ich hab' nicht mal 'nen Google+-Account.


Anruf bei meinen Eltern. Mein Vater geht ans Telefon.
Ich so: "Gib' mir mal die Mama, ich muss sie was fragen."
Mein Vater: "Hendrike! Juliane ist am Telefon!"
Mutter aus'm Off: "Ich kann jetzt nicht! Ich bin kurz davor den Endgegner bei Zeldas Phantom Hourglass zu erledigen!"
Ja. Danke für's Gespräch...


Wider besseren Wissens habe ich ZDF History geguckt.
Thema 2. Weltkrieg.
Ich später so zu unserm Oppa (der seit HIER übrigens prima Fortschritte gemacht hat):
"Oppa, ich hätt' da mal 'ne Frage. Wie war das eigentlich damals, als ...blablähblubb...?"
Oppa: "Tu's halt googeln."
Ey...!?


Nicht mehr lange und es kommt der Tag, an dem ich Tante Anneliese zur Oper abhole und sie fragen muss:
"Huch! Anneliese, seit wann hast Du denn einen Hund?!"
Und sie antwortet:
"Liest Du denn mein Blog nicht?"


Wie ihr seht, sind meine Alten fit mit ihrer neumodernen Technik.


Nicht nur das Haus, auch das Smartphone
wird jahreszeitlich dekoriert.
Und als "gutes Kind" tut man Interesse heucheln und sich ausführlichst neue Smartphones samt 187 grauenvollen Klingeltönen und 2.783 überflüssigen APPs vorführen lassen, was sich unendlich lange hinziehen kann, weil ältere Herrschaften mit ihren arthritischen Pfoten ziemlich oft daneben tatschen ..äh.. touchen.

Einerseits.

Andererseits kommt es trotzdem noch zu Dialogen wie diesen:

Unser Omma:
"Sag mal, Kind, bei diesem Onlinedating... Wenn man sich trifft, wie
erkennt man sich dann? Bringt jeder eine rote Nelke mit?"

Ich, etwas perplex ob so 'ner doofen Frage:
"Nee, Omma, man kennt sich ja von den Fotos. Jeder bringt also ein Gesicht mit."
Unser Oppa aus'm Hintergrund:
"Am Besten sein eigenes."


Ja, liebe Onlinedater, Vorsicht ist geboten, wenn ein Kandidat im Café auf euch zukommt und zur Begrüßung eine abgezogene Gesichtsschwarte neben euren Cappuccino legt!
Hannibal Lecter lässt grüßen...

Kommentare:

  1. Anonym11/9/13

    Wie wird das in Zukunft sein, wenn man ins Altenheim kommt??
    Also ICH, werde wenn überhaupt nur dahin gehen, wo man eine schnelle line hat und auf dem neuesten Stand ist, damit ich auch gut zocken kann!

    Deine family ist da mit mir ganz auf einer Linie :-)))))
    Und deine Mutter kann ich voll verstehen! Endboss! Wichtiiiiiiig :-))))

    die anonyme Ju :°)

    AntwortenLöschen
  2. Ach du heiliger Bimm-Bamm. Ich musste neulich meiner Mutter erstmal einen facebook-Account erstellen und sie eine Stunde lang einweisen. Dafür hat sie es geschafft gleich nach 2 Tagen einen urkomischen, wenn auch fast peinlichen Kommentar bei einem meiner Fotos zu lassen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Du hast aber junge Großeltern oder? Meine Eltern (70+) halten Computer immernoch für neumodische Schreibmaschinen und das Internet für einen Ort wo man die ganze Zeit beklaut wird, Drogen bekommt und…hej Moment mal.

    AntwortenLöschen
  4. Unn? Watt hammer jetzt davon?
    Früher rief ein/e Schaffner/in:
    Hermeskeilerplatz!
    Da wurdsste wach und bist ausgestiegen.
    Heute: Alle mit der ganzen Welt am Ohr.
    Da ruft keine/r mehr, nur ne leere McDonalds-Tüte lacht dich an. Ich lache nicht zurück...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym11/9/13

      Du kommst aus Köln????

      die anonyme Ju :!°)

      Löschen
    2. Es gibt hier einen Hermeskeilerplatz?? (gerade gegoogelt. Tatsache. In Sülz).

      Löschen
    3. Na ja, watt meinste denn, wo isch jeboore bin...

      Löschen
    4. Anonym13/9/13

      Und meinen Sohn habe ich dort das Licht der Welt erblicken lassen und mein Mann hat es dort erblickt und ich meinen Mann ....hach :-))))))))
      Wat is dat schöööööön :-)))

      die anonyme Ju :°)

      Löschen
    5. Anonym13/9/13

      blaubeerpfannkuchen auch :-))))))
      Ich habe in Sülz gewohnt...... *schmelz*

      die anonyme Ju :°)

      Löschen
  5. "...jeder bringt also ein Gesicht mit..."
    *umkipp*
    Du hast eine ganz schön flotte Verwandtschaft!
    Naja,vielleicht hat man in dem Alter auch genügend Zeit und Nerven,um den ganzen Krempel mit app+pod+pad zu lernen.

    AntwortenLöschen
  6. ..manchmal bin ich echt froh, dass sich nicht alle so gut auskennen ......

    AntwortenLöschen
  7. Endlich was zu lachen. Die Sonne macht das ja zurzeit nicht für uns.
    :-)
    LG Susann

    AntwortenLöschen
  8. Hihi, ja so sind se.....

    AntwortenLöschen
  9. Das ist höchst erstaunlich! Was für eine fortschrittliche Verwandtschaft!
    Ich hingegen lebe im Neandertal. Bei uns in der Sippe hängen Telefone meist noch an der Wand und sie haben Schnüre. Computer? No.
    In der Tat, höchst erstaunlich!

    AntwortenLöschen
  10. Oh Geeeez, ich lache grad soooooooooo :D Der Oppa... Die Weltkrieg-Antwort ist ja schon spitze, aber sein Senf zum Online-Dating... *muahahaha*

    AntwortenLöschen
  11. Ist das Absicht?
    Osterdeko?
    Nix gelb-braunen Blätter, orangschenen Kürbisse und braunen Kastanien?

    Sonst finde ich deine Anverwandten urlieb!
    Solche hätt ich auch gern!:o)

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Anonym11/9/13

    Oppa ist einfach Kult!!!
    Und GsD steht das smarte Fon nicht vor ner Batzitasse..., ist seiner Zeit einfach nur weit voraus und lockt den nächsten Osterhasen... ;-)
    Cee

    AntwortenLöschen
  13. Solche Gespräche bei Großeltern? Bei mir schon bei Eltern undenkbar... Was teilweise wohl auch sein gutes hat. Sonst müsst ich wohl noch Spiele verleihen und bekäme sie nie wieder, oder so ;)

    AntwortenLöschen
  14. @ Ju:
    Die Endgegner in jedem Level sind höllisch,ne?
    @ Möchtegern-Held:
    Och, wenn's nur FAST peinlich war...
    @ Daniel:
    In unserer Familie wurde sich sehr früh fortgepflanzt ;-)
    @ yellow snow:
    Genau, die viele freie Zeit ist Schuld! Was ham die ALten eigentlich früher gemacht? Den Garten bestellt, die Enkelchen bestrickt. Oder sowas.
    @ Frau Vau:
    Wieso?
    @ Susann:
    Wir hatten ja wohl lange genug scheißheiße Sonne! Endlich wirds kalt und ich kann meine ganzen neuen Stiefeletten tragen.
    @ Claudia:
    Deine auch?
    @ Alex:
    Echt? Und die Telefone haben noch Wählscheiben?!
    @ Alice:
    Ich hab nicht gelacht, ich war 'n büschn beleidigt!
    @ Martina, Cee:
    Nee, das Foto habe ich OSTERN geschossen.
    @ Citara:
    Meine Alten sind aber auch deshalb mit technischem Schnickschnack so vertraut, weil meine Mutter über 20 Jahre einen Hifi-TV-Plattenladen hatte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und? Kannte sie dann wie jeder gute Buchhändler auch die ganzen Platten?
      Deine mögliche Antwort bezüglich der Brockhaus-Ausgabe in 25 Bänden lasse ich jetzt nicht gelten!!!
      Ansonsten: Mein Händy klingelt nie, höchstens mein Mobile.
      Oder, wie Hilde meint: Mein Mitnahmetelefon ...

      Löschen
  15. Mein Daddy hat sich mit 77 einen Laptop einschließlich Wlan gegönnt :-)
    Seitdem sehen wir uns öfter, wenn er was verstellt... *grrr*

    AntwortenLöschen
  16. @ lautleise:
    Na klar, sie konnte die Platten herunterbeten.
    @ Bluh nah:
    Sag ihm, er soll die Fehlerbehebung einfach guuugeln ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich darf morgen meinem 82jährigen Vermieter zum 20. Mal sein Bluetooth aufm Handy mit seinem Korea-Reiskocher-SUV connecten.

    Hält sicher wieder bis zum nächsten shutdown mangels rechtzeitigen Handy-Aufladens...

    Und der SchwieVa hat es jetzt zum dritten Mal geschafft, sich auf einem neuen (!) PC einen Trojaner einzufangen.

    Dem stell ich demnächst ne Schreibmaschine hin - bis der schnallt, dass da "Forge of Empires" gar nicht drauf läuft, ist Weihnachten.

    Und dann kriegt er ja den nächgsten neuen PC...

    AntwortenLöschen