Sonntag, 1. Dezember 2013

Börsenbericht - Kandidat 12: Der Drogenberater

Kandidat 12 - Der Drogenberater (51):

Männer, die sich am Tisch die Fleischbrocken aus den Zähnen pulen, rülpsen, sich alleine einen halben Liter Rotwein hinter die Binde kippen und MEINEN Auf-Wiedersehen-Uzo noch dazu, können noch so brillante Gesprächspartner sein...

Und ausgerechnet er findet mich supidupi und will mich wiedersehen...

*schwer seufz*


Kommentare:

  1. Hat er Sie wenigstens gut in Bezug auf Drogen beraten?
    was schlägt er so vor? irgendwelche Tipps??

    AntwortenLöschen
  2. Also, wer dir deinen Alk wegsäuft ist auch schlecht in der Kiste! Jawoll!

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht zu viele Proben genommen, der Gute?
    Mal ehrlich, nachdem ich ja auch endlich wieder eine Sau sein soll - das da oben, das bekomme ich locker auch hin. Aber ich würde DICH zwingen, den Ouzo-Dreck zu trinken. Will mir doch keine Kopfschmerzen zuziehen. (Siehste, ich kann auch arschig.... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, was können sie denn noch diese Männer, ausser Gespräche führen?

    AntwortenLöschen
  5. Na dann doch mal auf morgen (usw. 4 Tage, gell?) warten?! Und die Tipps von der Beratung kannst du doch einen eigenen Artikel schreiben, oder? :D

    AntwortenLöschen
  6. ...DAS sind endlich mal richtige k.o.-gründe!... und wenn er sich beim ersten date schon so verhält - besser werden seine manieren im alltag sicher nicht sein!... also ich bin noch immer angetan vom smarten 11er, mit dem sinn für humor UND freundlich-schlagfertige smsen!!! ....

    AntwortenLöschen
  7. Ey ne das geht ja garnicht.Tischmanieren müssen schon sein

    Gruß Mummel

    AntwortenLöschen
  8. Schmunzel, der dachte halt "das ist ne Sauerländerin die steht auf Bodenständigkeit" ;). Ich wünsch Dir heute Abend viel Spaß.

    AntwortenLöschen
  9. Anonym2/12/13

    Hach, Herrschaften! Das Sie den abservieren ist mehr als richtig. Wie TeilzeitEngel schon sagt, das wird mit den Jahren ja nicht besser *grusel*, wo soll das dann hinführen? Beim nächsten Mal spuckt er auf den Boden, schmeißt die Knochen über seine Schulter oder macht er es wie Omma und benutz ihr Shirt als Serviette? AAAArgh!

    Es grüßt Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och in der richtigen Kneipe, wenn er dann auch so animalisch beim *..icken sein kann hätte das doch was oder Lara ;)

      Löschen
    2. Hachja Goldi. Kann immer die positive Seite sehen. :D

      Löschen
    3. Anonym3/12/13

      Naja, animalisch im gewissen Rahmen ist ja ok, aber deswegen muss er sich ja nicht vorher schlecht benehmen... da steh ich einfach nicht drauf, animalisch hin oder her. ;-)
      Lara

      Löschen
  10. Aber sein Mammut hat er nicht zufällig vor der Türe geparkt? ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Anonym2/12/13

    "sich alleine einen halben Liter Rotwein hinter die Binde kippen"
    Öhmmmm ......
    Ok, nichts abgeben zu wollen ist natürlich fies, wenn dies damit gemeint war. Aber wen die Menge von gerade einmal 2 Viertelchen stört, der dürfte nicht bei uns im Rheingau auf Partnersuche gehen. Oder in Rheinhessen, der Mosel, der Pfalz, dem Breisgau, in Franken .....Ach, ich komme ins Schwärmen und höre besser auf.
    Gruss
    Philipp

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei die Frage ist ob der Kandidat sich danach noch ins Auto setzt, die 0,5 Grenze dürfte da schon leicht angetatscht sein und da würden meine Augenbrauen auch ziemlich zucken. ;)

      Löschen
    2. Ach, Quatsch, sie schreibt doch "0,5". Grenze nicht gerissen, alles im Lot ;-) Und gegen die Augenbrauen, da gibts was von Ratiopharm. :-)

      Löschen
    3. Anonym2/12/13

      Wer beabsichtigt denn schon, nach einem Treffen mit einem liebreizenden Wesen mit dem Auoto wegzufahren?
      Es sei denn, das Wesen war nicht ganz so liebreizend, dann denkt man an nichts anderes und beachtet natürlich die 0,5-Promille-Grenze.
      Oder man setzt noch einen drauf und denkt sich: "Ok, die Alte saufe ich mir schön!" Letztere kommt natürlich bei diesem konkreten Treffen und bei Frau Juliane generell überhaupt nicht in Betracht. Obgleich es den geklauten Ouzo gut erklären würde. (EIN SCHERZ NATÜRLICH)
      Gruss
      Philipp

      Löschen
    4. Wo schreibt sie das denn? und laut Promillerechner käme es dann auf den Zeitfaktor an ;)

      Löschen
  12. Was gabe es denn zum Essen, daß er sich dermaßen daneben benommen hat?
    Und wieso kam er bei Dir zu der Einladung?
    Der Wein, war das sein Mitbringsel? Mehr als die berüchtigten € 5,00 für die Flasache?
    Und wie kam er an Deinen Ouzo?
    Hattest Du von Anfang an eine durchsichtige Bluse an?
    Oder gar einen Riesenausschnitt?
    Ich höre jetzt mit den Fragen auf, die rasende Bäckersfrau ist gekommen.
    Die bekommt jetzt von mir einen ganz warmen Kaffee...

    AntwortenLöschen
  13. Och nö. Da wunderts einen ja nicht.
    Heidewitzka.

    Hat er dir wenigstens gute Drogen raten können, damit du einen solchen Super-Gau überstehst?

    AntwortenLöschen
  14. Tse... Männer gibts!

    AntwortenLöschen
  15. Anonym2/12/13

    Oh, neee! Und beim zweiten Date hätte er gefurzt oder was? :-D
    Spässchen...
    Habe übrigens gerade "DrogenDEALER" gelesen, weiß auch nicht warum.
    Schöne Grüße und ein fleischbrockenloses Date mit dem Piloten!
    Heike (lacht immer noch)

    AntwortenLöschen
  16. Also das mit dem Wein ist doch noch ok. Vorausgesetzt für Sie war noch 0,5 Ltr. übrig. Und die Frage, wie er an den Ouzo kam, habe ich mir auch gestellt.
    Sich allerdings die Bröckle aus dem Esszimmer zu fingern hat nix mit animalisch zu tun (Assoziation zum evtl. **ck-Verhalten) sondern wohl eher mit völliger Stillosigkeit und Benehmensnegation.

    "Ab mit dem Kopf"...

    AntwortenLöschen
  17. Meine Güte, wo bekamen wir wohl den Ouzo her?!
    Wir waren beim Griechen essen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe, und sein Rumpsteak war mal wieder zäh wie Leder.
      Daher...
      Beim Griechen isst man Calamares, oder Lamm aus dem Ofen, oder Nudeln in Brühe, oder...

      Löschen
    2. Das war mir Klar, Frau Juliane. Aber da gibt´s normalerweise für jeden nen Ouzo...
      ....obwohl , im Sauerland ?

      Löschen
    3. Anonym2/12/13

      Die Frage meint wohl eher, wie konnte er Ihren Ouzo klauen? ;)

      Löschen
  18. Wieso denn jetzt Nr.12?!? Sind wir mit 11 bereits fertig und ich habs wieder verpasst?

    Männer und Manieren sind übrigens gar keine unüberwindlichen Gegensätze! ...naja, unbeweisbare Behauptung meinerseits.

    AntwortenLöschen
  19. Da bewegt mich eine Frage. Gibt es inzwischen eigentlich Kerle, die sich mit Ihnen nur deshalb treffen, um früher oder später im Blog zu landen?

    AntwortenLöschen
  20. Die Frage war doch nicht, WO man einen Ouzo serviert bekommt, sondern wie und mit welchen Worten er sich Deines Ouzos bemächtigt hat. Hat er ihn getrunken, weil Du ihn nicht angerührt hast und er sich bemüßigt fühlte, nichts "verkommen" zu lassen, oder hat er ihn Dir aus der Hand gerissen, bevor Du das Glas an den Mund setzen konntest? Es ist aber eigentlich egal, Du findest an jedem irgendwas falsches. Hätte er Maracujasaftschorle getrunken, hättest Du es vermutlich affig gefunden.

    Du musst Dich doch selbst unfassbar stressen. Dieses ständige auf-der-Hut-sein und die Frage, wer Dir als nächstes gegen den Koffer kackt und allein schon mal die Annahme, dass es jeder dringend will, kann doch nicht gut sein. Oder macht das Spaß?

    Lass doch die armen Jungs in Ruhe und richte Deine Aggressionen gegen den, der Dir Rede und Antwort stehen sollte, weil er jahrelang mit Dir zusammen war. Und selbst gegenüber dem musst Du nicht zwingend aggressiv werden.

    Ach, es ist egal. Übervorteilte sollte man ziehen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Doktor,
      als Mediziner sind wir einer Meinung. Als Kommentatoren ebenso.
      Nur, daß Juliane mit dem Ehemaligem über ihre Probleme reden soll, da gehen wir nicht d'accord.
      Und der halbe Liter Rotwein, also zwei kleine Gläschen, ich bitte Sie...

      Löschen
    2. Doktersche:
      es geht nicht um den scheiß Ouzo.
      Mich stören vor allem die an der Zeigefingerspitze baumelnden Gyrosreste. Und wenn ich noch so wohlwollend den Herren gegenüber eingestellt wäre - das geht NICHT.
      Der Rest: Nase packen - dito.

      Löschen
    3. @ lautleise: Herr lautleise, ich habe mir den Doktorentitel lediglich erschlichen und habe mit Medizin nichts am Hut :-) Und...äh...ich meinte jetzt eigentlich nicht zwingend, dass Juliane mit ihrem Ex über ihre derzeitigen Probleme sprechen soll. Aber irgendein Bauchgefühl (ich mag jedoch auch falsch liegen - wie gesagt, bin Küchentischpsychologin ohne Anspruch auf Unfehlbarkeit) sagt mir, dass die Trennung unterm Weihnachtsbaum vielleicht doch nicht so gut verdaut wurde und jetzt dringend nach einem Ersatz gesucht wird, wenn es eigentlich wichtiger und sinnvoller wäre, erst mal die Ex-Nummer zu verdauen. Frauen neigen ja gerne dazu, sich bei Trennungen die Schuld zu geben und sich zu fragen, ob man als Mensch irgendwie versagt hat. Das kann dann schon am Selbstwertgefühl nagen. Vielleicht wäre ein Gespräch mit dem Ex dahingehend zielführend, dass dieser vielleicht in der Lage wäre, klarzumachen, dass es nicht zwingend NUR am Partner lag, sondern dass sich Menschen und Beziehungen generell verändern und das, was mal gepasst hat, unter Umständen einfach nicht mehr passt. Das war so eher mein Gedankengang. Aber da ich ja weder Juliane noch den Ex kenne, kann diese Annahme auch falsch sein...

      @ Juliane: Nein, Gyrosreste finde ich auch nicht wirklich prickelnd. Was die Nase angeht...da fasse ich mir schon durchaus selbst hin. gerade deshalb bemerke ich ja auch zunehmend, dass es eigentlich keinen Sinn macht nach einer Trennung einfach nach jemandem zu suchen, der das gebeutelte Selbstwertgefühl wieder aufrichten soll. Damit behaupte ich nicht, dass man sich in ein stilles Kämmerlein einschließen muss - und besser weiß ich schon mal gar nix. ich habe nur bei mir gemerkt, dass diese latente Wut und Aggression, die Du ja augenscheinlich hast, auch bei mir vorkommt und sich erst ganz langsam legt. Es ist einfach unfair, dies auf jemanden zu projezieren, den du gar nicht kennst . Das meinte ich eigentlich...und da ich bemerke, dass mich Aggressionen ungeheuer stressen, empfinde ich es als wichtig (für mich jetzt), erst mal mit etwas "Frieden zu schließen", bevor ich eine neue "Liebe des Lebens" erzwingen will. Und, so doof es ist, das dauert seine Zeit. Aktuell 6 Monate and counting....

      Löschen
    4. Über das WIE, WARUM und WANN, was die Trennung von Voldemort betrifft, habe ich hier im Blog ca. 10% berichtet.
      Das heißt, dass der geneigte Leser größtenteils NICHTS wirklich darüber weiß und Äußerungen diesbezüglich nur müßige Spekulationen, Projektionen und Interpretationen sind.

      Löschen
    5. Liebe Juliane,

      ja, Mensch dann braucht ja hier eigentlich gar niemand mehr zu kommentieren, denn ich wette, dass jeder Deine Situation/Gefühlslage aus dem eigenen Leben kennt - wenn auch die Rahmenbedingungen und involvierten Menschen andere sein mögen. Selbstverständlich ist das eine Projektion / Interpretation / Spekulation. Was soll es denn anderes sein? Empathie entsteht doch, wenn man einem anderen etwas "nachfühlen" kann, was man selbst auch schon mal erlebt hat. dass sich das nicht zu 100% auf einen anderen anwenden lässt, ist mir auch klar. Aber...ach egal. Es war nicht meine Absicht, Dich über Dein Leben zu belehren. Das will und kann ich gar nicht. So eine "Beziehungsunfähigkeit" kommt nun mal eben in der Regel nicht aus heiterem Himmel. Wenn Voldemort nichts damit zu tun hat, ist doch alles supi. Ich bestehe nicht auf meiner These.

      Viele Grüße, Frau Doktor

      Löschen
    6. Ach so.
      Ich persönlich täte jetzt vermuten, dass ich frühkindlich falsch geprägt wurde und deshalb einigermaßen gestört bin.
      So traumatisieren könnte mich ein einzelner Mann, dem ich nicht mal großartig Gefühle entgegen brachte, glaube ich, gar nicht, da gehören schon 2 dazu (nämlich meine Eltern).
      Aber was weiß ich schon, bin ja selbst nur Zuschauerin in meinem Leben.

      Löschen
  21. Anonym2/12/13

    Ich muss zugeben, dass ich einen halben Liter Rotwein nicht unfassbar viel finde, sofern das nicht die tägliche Ration ist.
    Aber beim ersten Date in den Zählen rumzupuhlen, ist stark - ich wäre ehrlich gesagt als begeisterte Blogleserin auf die Fortsetzungsgeschichten gespannt, grins.
    Christine

    AntwortenLöschen
  22. Anonym3/12/13

    wenn ich es nicht besser wüsste, dieser Kerl auch noch aus dem Mund riecht, klugscheißt und karierte Wollhemden trägt und vor allem nicht zu vergessen , Allzweckmesser und Handy am Gürtel trägt, würde ich sagen, sie sind mit meinem bekloppten Kollegen unterwegs....... gruß von bridget jones

    AntwortenLöschen