Donnerstag, 20. März 2014

Gute Taten - Banane verschenkt

Ich eben, kurz vor Feierabend und als einzige Kundin, im örtlichen Biomarkt, in dem es immer ranzig stinkt und in dem die Durchschnittskundin klamotten- und hairstylemäßig stark an Ramona Leiß im Dschungelcamp erinnert.
Ich (immer GNTM-like) gehe da nur wegen den Nussecken hin.
Schließlich ist es mir total wichtig, dass meine Nussecken nur aus Nüssen bestehen, die der Baum und das darauf wohnende Eichhörnchen freiwillig hergegeben haben.

Wie ich da so mit der Gebäckzange nach der letzten Nussecke im Kunststoffkasten angele, kommt ein alter Mann mit Rollator 'reingeschlurft.
Er sieht ziemlich ungepflegt aus. Womöglich obdachlos?
Er fragt die Bioladentrulla, die gerade ökologisch supitolle Dinge ins Regal räumt: "Wie teuer ist 1 Banane?"
Bioladentrulla:
"Äine Bonooohne? Weeß ick ööch nich. Kann ick söö nich sooogn".
Öhä, 'n Zoni - die hatten's ja nie so mit Bonooohn, niwooohr?

Rollator-Män und ich gucken sie erwartungsvoll an, aber sie räumt weiter ihre Regale aus unbehandeltem Nichtregenwaldholz ein.

Ich merke, wie mir, wie so oft in den letzten Tagen, ein Hormontsunami durch den Körper rauscht.
Ähnlich einem Werwolf kurz vor der Verwandlung.
Och nööö, nicht schon wieder! So mache ich mir echt keine Freunde.

"Dann guggn Se halt noooch!" will ich die Kuh anschnauzen, aber ich kann doch nicht jeden Tag wie der Unglaubliche Hulk durch die Gegend amokisieren!
Obwohl ich durchaus Grund dazu hätte, bei den ganzen Irren da draußen.
Ich muss mich auch mal beherrschen lernen, wie soll das sonst enden im August?!
"Baby und Mutter wohlauf; Hebamme erwürgt."

Rollator-Män hofft noch eine Weile auf Antwort, schlurft aber schließlich von dannen.
"Halt die Klappe! Halt die Klappe! Halt die Klappe!" befehle ich mir.
"Das hier geht dich nichts an!"
Mmmmmmpf  - waaaaah, ich kann nicht!

"Was ist denn so schwer daran, dem alten Mann 'ne Antwort zu geben?" platzt es also aus mir raus.

Sie glotzt:
"Ja, öööh, ich weeß doch nich, wie teuer so 'ne Bonoohne is! Zwanzsch Cent vielleicht öder fuffzsch?"
"Sie hätten ja eine wiegen können." schlage ich vor.

"Was solln das jetzte?" frooocht die Bioladentrulla.
Ich wette, die is' gar kein Bio.

"Ich finde, Sie hätten dem Mann eine Antwort auf seine Frage geben können, wie teuer 1 Banane ist", sage ich, stratze wutentbrannt zum Obststand, zerre 1 Banane von 'ner Staude und knalle sie mitsamt der Nussecke auf's Band.
(Die Nussecke ist übrigens heil geblieben! Das nenne ich mal Qualität!)

Die Bioladentrulla kommt öööch zur Kasse.
lsö ich weeß jetze nich, wö das Pröbläm liecht. Die Chöfin gibt dem sonst immor wos, is' aba jetzte nich da."
Ich: "Sie sollten dem ja auch nix geben, sondern nur seine Frage beantworten."
Sie glotzt auf die Banane.
"Wolln Se jetzt oooch ne Bonoohne?"
"Jaha!"
Tipptipptipp...
"Das macht dann drei Örö dreißsch!"
Ich pfeffere ihr 4 Ocken auf's Band und verlasse den Laden mit den berühmten letzten Worten: "Das ist echt das allerletzte hier!"

Ach, was rege ich mich überhaupt auf, Hauptsache ist doch, die gehn da politisch korrekt mit Lebensmitteln um, nicht wahr?


So, nun hinter dem Oppa her...
Weit kann er ja nicht sein.

Aha - ein paar Meter weiter sehe ich den Rollator neben dem öffentlichen Pinkelhäuschen stehen.
OK, ich warte einfach, bis er wieder rauskommt, drücke ihm die Banane in die Hand und verbiete ihm, jemals wieder diesen Pissnelkenökoladen zu betreten.
Ich überlege kurz, ob ich ihm auch die Nussecke schenke, entscheide mich aber dagegen. Zuviel Nächstenliebe muss auch nicht sein.
Außerdem brauche ich bei meinen Verdauungsproblemen derzeit selbst jeden einzelnen Ballaststoff.

Ich stelle mich also neben den Rollator, als ich merke: er pinkelt gar nicht IM Klohäuschen, sondern im Gebüsch direkt neben mir!
Huch!
Er bemerkt mich ebenfalls und versucht, mit offener Hose zum nächsten Busch zu hoppeln.
Oh Gott, wie peinlich!
Ich schreie "ENTSCHULDIGUNG! Ich lege Ihnen nur Ihre Banane hier hin!" und hoppele meinerseits zurück Richtung sicheres Zuhause...

Knallhart, aber suuuborleggoor:





Kommentare:

  1. Und was lernen wir aus dieser Geschichte? Nu habsch mega Abbedid off Nusseggen - und habbe keene. Na Glasse, Juliane!

    AntwortenLöschen
  2. Gut gemacht!
    Einmal am Tag Hulk kann auf keinen Fall schaden.

    AntwortenLöschen
  3. Hulkella! Machse platt! Aufgestauter Ärger macht nur schlechen Stuhl. Weisse Bescheid....

    AntwortenLöschen
  4. Boah, Juliane, ich lieg aufm Boden vor Lachen! Das ist mal wieder ein richtiger "Glanz"-Text von Dir. Und dass Du dem Mann während des Pinkelns die Banane gehalten ähm hingelegt hast, war sehr nett von Dir! *lach*
    Mein Lieblingssatz ist allerdings: ""Baby und Mutter wohlauf; Hebamme erwürgt." Den merk ich mir, man weiss ja nie! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Gut gemacht, Juliane! Bist aber sehr gnädig mit der Trulla von Verkäuferin umgegangen.

    AntwortenLöschen
  6. Zweifel!
    Der midm Rollator war in Echt der Kloppo für ne Testaufnahme in WDR3.
    Die Verkäuferin war Tine Wittler. Du hast den Teil vom Fritz Wepper gespielt.
    Und das alles für: Die echte Hansi-Lafer-Show.
    Geht 2015 auf den Sender.
    Manno, Juliane, nicht schlecht, aber man verrät doch niemals vorher das Drehbuch!
    Geht doch garnicht, Du Schlingel !!!

    AntwortenLöschen
  7. Also Juliane, so geht das nicht: ich liege hier wegen Atemnot im Krankenhaus und muss nu noch wegen akuten Erstickungsanfällen behandelt werden. Diagnose: Lachcyanose. *japs* * hechel* you made my day! :)))

    AntwortenLöschen
  8. Haha, sehr schön. Klasse Geschichte! Sehe es bildlich vor mir, wie du langsam grün wirst und deine Bluse zu eng wird ob der sich vermuskulisierenden Oberarme und du das noch schnell wegatmest, bevor du wütend durch die Regale tobst.

    Habe ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  9. :))))
    Tja, solche Tage gibt's!!!!

    Grinsende Grüße,

    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann Dir versichern, liebe Juliane, daß dieser "Hulk-Ausbruch" nix mit den Schwangerschaftshormonen zu tun hatte... Das wäre mir ganz genauso gegangen... Vielleicht sogar noch heftiger und ich bin definitiv nicht... ... ? ... ...
    Liebe Grüße von Felina, der gerade eingefallen ist, daß sie noch mal schnell zur Apotheke muss.

    AntwortenLöschen
  11. Nur eben kurz bemerkt: Echt lobenswert Dein Einsatz für eine bessere Welt! Könnten sich ruhig ein paar mehr dran beteiligen! Schick Dir eine virtuelle Nussecke zur Belohnung! LG ST.

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich :D Und voll lieb von dir :)

    AntwortenLöschen
  13. Gut gemacht!!!!

    Und was Hulk betrifft. Freu dich auf meinen morgigen Post! Ich wurde auch mal wieder zum HulkBrot. Aber nur indirekt wegen der Kassiererin.

    AntwortenLöschen
  14. Haha, Kopfkino.... du bist der Brüller! Und so misanthropisch bist du ja auch gar nicht..... :-)

    AntwortenLöschen
  15. Also, Biobananen, die haben sich doch im Laden über das sächsisch vor Lachen selbst gekrümmt, oder? Neuer Beruf: Bonoohnengrümmo.

    Und die Bio-Nussecken. Die Nüsse werden aus den Ferrero Küsschen gelutscht und in der Achselhöhle zerrieben. Die dunkle Schokola .... ach, was soll's, Mahlzeit.

    AntwortenLöschen
  16. Du Gute, du. Ich hab gerade sehr lachen müssen. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  17. Hihi, musste GNTM googlen, weil mir dazu nur Guantanamo einfiel und das konnte ich mir hier kleidungsmäßig wirklich nicht vorstellen, den orangen Overall. Is aber uns Heidis GNTM, denke ich. Jetzt muss ich hier andauernd loskichern...
    Liebe Grüße
    Yaspiz

    AntwortenLöschen
  18. btw: 3,30 Neuronen für ne Banane und ne Nussecke....geht´s noch ?

    AntwortenLöschen
  19. Danke für den Text der ist super toll geschrieben! Vielleicht solltest du dir wirklich mal überlegen ein Buch zu verfassen. Oder vielleicht eine Kolumne in einer Zeitung schreiben. Also so in Richtung dein Talent in Bares umsetzen oder so. Ich lese sehr gerne bei dir, weil ich deinen Schreibstil sehr schätze.
    Liebe Grüße aus Wien
    Martina (vormals Polkadots)
    p.s. der sächsische "Släng" ist ja für uns Ösis richtig exotisch!
    :o)

    AntwortenLöschen
  20. Gott! Danke dir! Geniales Kopfkino gerade bei mir.... ich lieg unterm Schreibtisch vor lachen... Brüller! Versucht mit offener Hose zum nächsten Busch zu hoppeln... Tränenausdenaugenwisch...
    Ich wünsch dir alles Gute und schau öfter bei dir rein ;)
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zimtkätzchen und Zuckerschnecke:
      Danke , Dir auch alles Gute!!

      Löschen