Dienstag, 15. Juli 2014

Juliane von Knigge - Zu Besuch bei Kinderbesitzern

Im Gegensatz zu meinen anderen Knigge-Lehrstunden kann ich mich heute ganz kurz fassen, denn es gibt nur eine einzige Grundregel für den Besuch bei Eltern, wenn der eigene Uterus (noch) ungedehnt ist.

Man setzt sich niemalsnienicht in einem Haushalt mit Kind/Kindern an den Tisch und sagt:

"Ich mag Kinder nicht."


Sollte eigentlich klar sein, oder?

Als Gast das Alphabet furzen, seinen Namen rülpsen, popeln - (fast) kein Problem; als Kinderbesitzer ist man einiges gewöhnt, aber so'n Spruch?!

Ich selbst bin leider zu wohlerzogen, als dass ich mit
"Und ich mag keine gefühlskalten, karrieregeilen Langweilerinnen ohne Kinderstube. Schade, dass Dich Dein Master of Whatever nicht gerade zur hellsten Kerze auf der Menschlichkeits-Torte macht. Und jetzt schieb' Deinen jungfräulichen Muttermund hier 'raus und such' Dir andere Kinder-doof-Finderinnen zum spielen. Bei mir haste jedenfalls zum letzten Mal 'nen Kaffee gekriegt."
geantwortet hätte.

Jeder Katzen- oder Hundebesitzer, dem man sagen täte, dass man keine Katzen/Hunde mag, würde einen mittels Hasso oder Kitty aus dem Haus jagen; ich statt dessen tat (mangels Haustierbesitz) tolerant und sagte nur:
"Aha. OK."

Wenn sich Frauen gegen Kinder entscheiden - OK.
Jede hat ihre Gründe.
Aber mir als Mutter ins Gesicht zu nölen, während mein Kind in Hörweite sitzt, dass man Kinder nicht mag - das geht zu weit.

EINmal könnte ich so eine Aussage noch durchgehen lassen, aber von dieser jungen Dame Bratze musste ich mir das mehrfach anhören.
Nur gut, dass ich diese Kuh -aus Gründen- nie mehr wiedersehen muss.

Tja, ich hab' zwar kein Apretur, bin aber trotzdem totally kniggy...

Kommentare:

  1. Grins... Wenn die junge Dame das SOOO betonen muss, dann steckt wohl was anderes dahinter ;)
    Halt die Ohren steif und Wehen immer locker wegatmen
    DAni
    (nimm den Piloten mit, Männer kann man während der Geburt herrlich anschreien und es später auf die Hormone schieben :P )

    AntwortenLöschen
  2. Das würde selbst mir nicht passieren. Und das weiß schließlich die ganze Welt wie ich den netten kleinen Geschöpfen stehe ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, angeblich sind Kinder nervig - mich nerven vielmehr Leute, die offenbar kein Benehmen haben. Schwamm drüber, freu Dich auf Dein Kind, so jemand kann Dir doch am Popo vorbeigehen :)

    AntwortenLöschen
  4. "Kinder, aus denen sowas wird wie du, mag ich auch nicht", wäre eine schöne Antwort, wenn doch nur diese verdammte Höflichkeit nicht wäre...

    AntwortenLöschen
  5. Warum hast du ihr denn nicht gesagt, was für eine scheiß Äußerung das war? Ich finde das darf man, wenn jemand so dermaßen ausrutscht.
    Du bist doch sonst auch schlagfertig. Da wäre dir bestimmt was passendes eingefallen. ;)

    Liebe Grüße und lass dich von dummen Menschen nicht ärgern. Du weißt doch: dumm sein ist wie tot sein. Man merkt es selber nicht, aber das ganze Umfeld leidet.

    AntwortenLöschen
  6. Du hättest das sagen sollen, was dir im Kopf herumging - so eine blöde Kuh, das kann sie sich vielleicht denken, aber nicht in Anwesenheit eines Kindes bzw. einer Schwangeren loslassen !

    AntwortenLöschen
  7. @ Dani:
    Na, aber... ich schreie doch den Süßen nicht an!! Ich werde ihm in der Austreibungsphase die Hand brechen - ganz still :-)
    @ Bohli:
    Das stimmt. Und trotzdem muss man dich einfach gern haben :-)
    @ Clara:
    Jo, die Person an sich ging mir schon immer am Arsch vorbei - aber dieses Benehmen reeescht mich uff.
    @ Aprilwetter:
    Guter Konter - merken!
    @ Edelnickel, Netty:
    ...weil diese Olle zur ehemaligen Schwiegerverwandtschaft gehörte, und zu Verwandtschaft muss man ja höflich sein, weil man sie ja immer wieder auf irgendner Familienfehde ..äh.. -party wiedertrifft uswusw...

    AntwortenLöschen
  8. Genauso bescheuert ist es, wenn Kinderlose dann Müttern ungefragt Erziehungsratschläge geben..... da könnte ich mich auch uffresche.... aber so was von!
    Aber dass du da nix gesagt hast.. irgendwie verändern dich die Hormone... ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Na, grade ne Tucke aus der Verwandtschaft gehört bei sowas rasiert. Der kann man gleich dazusagen, sie solle einem bei künftigen Familienkriegen, äh -festen, besser aus dem Weg gehen, weil sonst Gewalt in der Luft hinge. Ganz ehrlich, ich finde (manche) Kinder auch nervig (die schlecht bis gar nicht erzogene Rasse), aber ich würde, obwohl ein absolut respektloser Drache, das nie in deren Gegenwart äussern. Man muss Kindern nicht subtil die Psyche ramponieren. Da finde ich Höflichkeit angebracht, in Deinem (Antwort-)Falle hätte ich dieselbe schleunigst unter den Tisch gekehrt und Feuer und Rauch gespuckt. Aber hier gilt einfach: Forget it! Und beim Wiedersehen mal kräftig auf den Füße latschen. Nein, ich fordere niemanden zur Gewalt auf. Wie kommst Du nur darauf?! ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor lauter Groll kriege ich Deutschprobleme. Natürlich nicht "auf den", sondern "auf die" Füße latschen. Also sowas!

      Löschen
  10. @ Frau Vau:
    Ich gestehe, als ich noch kinderlos war, habe ich meiner Freundin,damals 2 KiGa-Kinder auch Ratschläge gegeben. Ungefragt natürlich...
    @ drago:
    Es handelte sich aber um einen Schwiegersippensproß und die Schwiegersippe war in der ÜBERZAHL!!!
    Umzingelt von so vielen Vollpfosten - da krisse Angst!

    AntwortenLöschen
  11. Nun, Frau Knigge... man sagt höflich und kultiviert "Wenn ich dich so sehe überlege ich mir das mit dem Abbruch noch einmal. Deine Eltern hätten das besser auch getan."

    Es ist ja auch die Ex-Schwiegersippe, nicht wahr?

    AntwortenLöschen