Dienstag, 16. Juni 2015

Schrankleichenprofi

Der Inhalt meines Kleiderschranks besteht zu 99% aus hässlichen Klamotten. Lauter Fehlkäufe.
Da ist nicht EIN Lieblingsteil darunter, das ich gerne anziehe.
(Ok, 1 Ausnahme: der Trenchcoat von Takko für 39,99 €, reduziert auf 27,99, der sitzt gut und sieht tatsächlich aus wie sein großer Bruder, der Burberry.)

Warum?
Weil Klamottenkauf bei mir immer auf die selbe fehlgeleitete Weise abläuft.

So fängt es meist an:
Ich verliebe mich im neuen Heine-Katalog, in einer Butike in Wuppertal oder sonstwo, in ein superschönes Teil, das ich unbedingt haben will.


Dann sehe ich den Preis und denke:
"Ernsthaft? SOOO VIEL für ein Fähnchen aus 100% Polyäthylenhydrochlorid?! Ich brauche das ja auch nicht wirklich. Und ist das nicht sowieso viel zu gewagt? Im Büro könnte ich das nicht anziehen und demnächst auf'm Spielplatz auch nicht. Das kaufe ich auf keinen Fall!"

Aber:
Das Teil geht mir 14 Tage lang nicht aus dem Kopf.
Also versuche ich via Internet das selbe Teil für günstiger zu bekommen.
Aber da nagelneue Kollektion, kostet es überall gleich.
Ich könnte nun zwoeinhalb Jahre warten und es dann irgendwo günstig im Sale schießen.
Aber nein, ich will das Teil JETZT!

Ich überlege, was es mir wert wäre und lande bei 49,99. Höchstens!
Also suche ich nach etwas ganz ähnlichem, das nur 49,99 kostet. Höchstens!

Ich werde vielfältig fündig.
Aber: das eine Ersatz-Teil sitzt nicht richtig, das andere steht mir nicht, das nächste ist zu lang, das übernächste zu kurz usw usw.

Es endet dann meist so:
Ich Glückspilz! Aldi Nord, 9,99 € hat da was im Supisonderangebot! Und irgendwie sieht es meinem Traumfummel tatsächlich ein klein bisschen ähnlich.
Toll, ich besitze dann den retardierten Zwilling meines Traumstücks, fühle mich nicht richtig drin wohl, er sitzt schief und ist über'm Hintern zu kurz und ach....
Ab in den Schrank zu den anderen Fehlkäufen.


Mag gar nicht an den Abiball nächstes Jahr denken.
Da muss einfach was Schönes her, koste es, was es wolle!
Obwohl, also, ZU teuer darf es natürlich nicht...
Ich weiß zwar, dass dann Leander Schürkötters Mutter, wie immer, den Preis für den hässlichsten Fummel verdienen wird, weil modetechnisch hier angesiedelt.
Also könnte ich somit ganz entspannt in den Abend gehen, aber EINMAL will ich auch etwas Schönes tragen, verdammt nochmal!
Vielleicht ein wehender Chiffon-Traum in eisblö?

Mein neues Credo also ab sofort: don't take the second best.
Dann hab ich zwar viel weniger im Schrank, aber dafür nur Schönes!


Öhm... was trägt man eigentlich zu so 'nem Abiball?!

Kommentare:

  1. Ganz einfach.. schlicht und elegant. Sonst ist es egal. Bei "uns" (also beim Abiball meiner Tochter) gab es vom Hosenanzug über Kostüm bis zur großen Abendrobe sowieso alles! Einen Tipp, gerade für Abendmode, habe ich für dich: TK-Maxx! Die werden sicher auch in deiner Nähe irgendwo eine Filiale haben - nix wie hin! Und du bist so schön schlank, dass da auch eine gute Auswahl an Abendkleidern für dich hängen wird. Aber Vorsicht - da hängt auch viel Scheußliches! Mit etwas Glück und Geduld (vielleicht also nicht gleich beim ersten Versuch) wirst du da nicht nur dein Kleid, sondern vielleicht sogar die passenden (günstigen und guten) Schuhe für diesen Anlass finden! Viel Glück!! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, TK-Maxx ist toll. Ich hab einige reduzierte Markensache dort gekauft. Normalerweise mir deutlich zu teure Labels zu wirklich guten reduzierten Preisen.Und man merkt den Unterschied sowohl bei der Qualität als auch dem Sitz meist wirklich. Mein absolutes Schnäppchen war eine Bluse, die mal 80 Euro gekostet hat für 2,50 im Sale. Solche Preise sind dann aber auch dort eher die Ausnahme. ;) Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass sich die Filialen unterscheiden. Die hier bei mir in Mannheim suche ich eher auf, wenn ich nach Klamotten gucke und dann gibt es noch eine Ludwigshafen, wo ich arbeite, die haben immer Hammer Deko-, Küchen- und anderen Kram und ne super Auswahl an hochwertiger Bettwäsche und Handtüchern. Aber es empfiehlt sich wirklich öfters mal zu schauen, wenn man nicht direkt fündig wird.

      Löschen
    2. hey, verwirre mich nicht. Müsstest Du nicht in Köln wohnen? Und führe mich nicht in Versuchung. Wieso kenne ich das nicht? Oder bist Du aus nem anderen Mannheim als ich?

      Löschen
    3. Ich bin Exilkölsche, 2007 nach Mannheim gezogen. ;)

      Löschen
  2. Als so mit Hauptschule, trägt MANN Jeans, Chucks und ein T-Shirt mit einem tollen Spruch drauf. Klappt immer und macht vor allem was her ;-

    Was dein Kleiderschrank angeht - richtiger Ansatz. Weniger ist mehr. Ich als alter Modeblogger empfehle dir mal einen Abstecher zur "Modeflüsterin" Die hat einen tolle Anleitung zum Ausmisten erstellt. Dort findest du auch ein wenig was zu den Basics:

    http://blog.modefluesterin.de/2015/05/10/fashion-fahrplan-kennen-sie-das-potential-ihres-kleiderschranks/#.VYBWB2C4X4w

    Viel Spass damit

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns war der Maturaball des Großen echt nobel, und das gleich beide Male *fragnicht!*
    Zum 1. habe ich das Glitzerglitzerblingkleid vom Tanzkursabschluss getragen. Beim 2. hatte ich im Sommer ein neues Kleid gekauft, das zum Termin im Jänner dann echt furchtbar ausgesehen hat. Also habe ich das Glitzerblingdings aus der Faschingskiste der Tochter gezogen - ohne Schmäh - , was hat das Kind gemeutert! Inzwischen liegt es ja wieder in der Kiste und beim 2. Versuch hats auch beim Großen geklappt.
    lg Petra

    AntwortenLöschen
  4. ach was ein Glück. Bei zweien der Töchter bin ich verschont geblieben - keine Tanzschule, bei nr 3 ja vielleicht auch?- und Abiball gibt es an der Schule auch nicht. Wir gehen alle zusammen essen. Aber ich muss heute auch los. Morgen was Offizielles mit dem Liebsten. Kleiderschrank bietet einiges, aber reinpassen tue ich leider nicht mehr, grrr. Will aber nichts Teures kaufen, weil ich ja wieder in die alten Sachen passen will. Aber sich wohl fühlen in Billigzeug ist ....naja....

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätte da auch noch ein Objekt, welches fast (aber nicht ganz) anders ist als deine erste Traumauswahl da oben... ein Faschingskostüm Marke "dralle Gräfin", mit ordentlich Plastikgekröse überm Hintern und aus echt hundert Prozent Kunststoffsilber. Dazu eine rote Langhaarperücke. Mir ist mal auf ner Kostümparty ein Besoffener hinterhergeschlichen, der offenbar auf rote Haare stand und so blau war, dass er das Rot auf meinem Kopf nicht als ganz (aber nicht total) was anderes als echte Haare erkannte... der anhänglichste Verehrer den ich je hatte. Beides zusammen hat nur ungefähr 30 € gekostet. Also, Kleid und Haare, nicht etwa der Anhängliche. Qualität statt Quantität also ftw.

    AntwortenLöschen
  6. ...das schwarze Kleine geht IMMER. ich werde oft bei CundA fündig. Da simmt vor allem Preis/Leistung und die haben auch sehr stylische Sachen. Lass dich vor allem beraten . (Denn ich glaube du bist auch so jemand der sich nie mal von einer Verkäuferin beraten läßt :) und Such dir immer eine Verkäuferin aus die gut angezogen und sympatisch ist. frag einfach ob sie dir helfen kann

    AntwortenLöschen
  7. @ Frau Vau:
    Das habe ich jetzt schon öfter gehört in Bezug auf Abibälle: ALLES geht - nichts muss. Sehr merkwürdig. TK-Maxx ist 50 km entfernt, lohnt sich das wirklich??
    @ Koelschgirl:
    Oh, offenbar kann man sich als Abiturientenmutter bei TKMaxx einkleiden und gleichzeitig den kompletten Hausstand für die Studentenbude einkaufen - sehr praktisch :-)
    @ Bohli:
    MODEBLOGGER??? Ich dachte immer, Du bist der einzige männliche Klöppelblogger?! Danke für den Tipp - die Frau hats ja echt drauf!! habe quergelesen, demnach darf ich 4 Klamotten behalten :-)
    @ Tagpflückerin:
    Ich will das Glitzerglitzerblingkleid SEHEN!!!!!!
    Habt ihr Eltern euch vorher untereinander abgesprochen? Das scheint nämlich hier nicht der Fall zu sein, deshalb erscheint hier von der knallroten bodenlangen Rüschenrobe bis zur Boyfriendjeans (JA, bei einer Mutter!) alles drin...
    @ Lesende Frauen sind gefährlich...:
    WAS?! Kein Abiball? In welcher verrohten Gegend wohnt denn ihr?? Und ELvis wird sich dann schön blamieren, er hat es bisher nämlich auch nicht in die Tanzschule geschafft.
    @ Lily:
    Das Outfit musst Du mir leihen! Vielleicht schleppe ich dann den Mathelehrer ab :-)))
    @ Sylvia:
    Da ich 95% meiner KLamotten im Inet kaufe, habe ich seltenst Verkäuferinnenkontakt. Ich trau jemandem, der in mir nur seine nächste Provision sieht, nicht übern Weg, neutral (und ehrlich) geht anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehste.... vielleicht sollteste es mal versuchen

      Löschen
    2. Natürlich hat die es drauf Juliane :-) Sonst würde ich doch keinen Link schicken. Und wenn es die 4 richtigen sind - passt doch. Die Bluse mit der Perlenkette muss bleiben. Alles andere kann weg *grins*

      Löschen
  8. @Juliane: Gerne. Unter der "Turnüre" ist genug Platz für eine Anhängerkupplung. Damit schleppst du das ganze Kollegium ab.

    AntwortenLöschen
  9. Da ich selbst nicht grade bereit bin, unnötig viel Geld für Klamotten und dergleichen auszugeben, aber dennoch nicht bei KiK, Primark & Co einkaufen möchte, würde ich C&A als guten Mittelweg empfehlen. Die haben echt schöne Kleider (allerdings weiß ich jetzt nicht, ob das auch noch in Frage kommt, wenn man, sagen wir mal...20 Jahre älter ist als ich...) und auch noch annehmbare Preise. Ich war da für meinen Abiball vor ein paar Jahren shoppen und habe mir wirklich viel geholt (3 Kleider, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte, Unmengen an Modeschmuck, passende trägerlose BHs, Shapewear, Schuhe und schlag mich tot) und bin da meine ich für 300 Euro raus gegangen. Es sollte also (sofern man nicht wie ich dem Kaufrausch verfällt) auch für etwas weniger Geld etwas zu finden sein. Und ein (meiner Meinung nach) großes Plus sind die glatten Preise (50 Euro statt 49,99): Man hat am Ende weniger unnötiges Kupfergeld im Geldbeutel rumfliegen.

    Liebe Grüße,
    Charly :)

    AntwortenLöschen
  10. Anonym17/6/15

    mal ehrlich, das outfit auf dem unteren foto finde ich viel individueller und stylischer. ..

    gruß, die neue

    AntwortenLöschen
  11. Abiball? Leih Dir doch ein tolles Ballkleid o.ä. Da gibt es doch gute Verleihfirmen - kostet auch nicht viel und Du kannst richtig Eindruck schinden!

    AntwortenLöschen
  12. ach, Frau Juliane..ach, hören Se bloss auf mit Abiball....der dräut hier übermorgen, für 2/3 Brut....
    also, ich habe mich ja ( wie zur Genüge schon winselnd rumgebloggt) fürs kleine Schwarze entschieden, hab ich schon länger und wurde auf den Grädenkörper tagelang angepasst...( war ein Schnäppchen damals, allerdings hat die komplizierte Figur den Schnapp aufgefressen)
    was man/ frau so trägt,werde ich spätestens Montag zu erzählen wissen, mir schwant nämlich dramatisches , jedenfalls in Frauenrichtung, da das Gym an ein Promiviertel grenzt , werden sicherlich Chiffon und Seidenwolken um uns sein...von Frisuren und Geschmeide ganz zu schweigen....
    na, im Focus steht eh die Brut und die sieht Bombe aus.....

    AntwortenLöschen
  13. @ Charly:
    ALso anlässlich Elvis' Konfi war ich über C&A sehr enttäuscht:
    Für die Damen gab es 1 (nuttiges) Cocktailkleid, das aber in 27 verschiedenen Farben und für die Herren 4 Blazer in 50 shades of black. Kann natürlich sein, dass das Sortiment in Großstädten besser ist.
    @ Neue:
    "individueller und stylischer" war ich -aus Kostengründen- die letzten 20 Jahre lang, jetzt muss mal was GRANDIOSES her.
    @ DwW:
    Joa. Mal sehen.
    @ Frau Gräde:
    Na, dann wünsch ich Ihnen viel Spaß! Ich hoffe, Sie haben noch tüchtig den Discofox geübt. Kleines Schwarzes - sehr gerne, leider verfüge ich über Wöchel und trage deshalb Röcke nicht soooo gerne.

    AntwortenLöschen
  14. hm, haben Se denn Schultern, Arme und Rücken ?..dann gibts nämlich auch sehr chice Overalls...., mit Neckholder...kann echt schmücken...
    aber, wie gesagt..ich werde berichten. was man so trägt ;o)

    AntwortenLöschen
  15. Julia19/6/15

    Haha, wirklich lustig - ich hab den gleichen Mantel von Takko. Mag ihn auch gerne :)
    Aus finanziellen und konsumverweigerungstechnischen Gründen habe ich vor einer Weile angefangen, mich vermehrt auf Flohmärkten nach Klamotten umzusehen. Wenn man Leggings oder dünne Strumpfhose plus Rock trägt, kann man da ja sogar - ganz ohne Umkleidekabine - Röcke und Hosen anprobieren. Und wenns dann doch ein Fehlkauf war, tut es zumindest finanziell nicht so weh.
    Bei uns gibt es auch eine Boutique von der Caritas und was ich kürzlich entdeckt habe und suuper finde: Kleidertausch. Wird hier in unregelmäßigen Abständen z.B. von Vereinen, Kulturtreffs u.a. angeboten: jeder bringt seine ausrangierten Klamotten oder auch Schuhe mit (ist aber keine Pflicht, man kann auch mit leeren Händen kommen) und nimmt von den anderen, was er brauchen kann, wieder mit nach Hause. Geld ist nicht im Spiel. Meist bleiben reichlich Klamotten übrig, die werden dann gespendet.
    Ich bin begeistert und war seit über einem Jahr nicht mehr "klassisch" Klamottenkaufen und es fehlt mir nicht die Bohne. Ich war aber auch vorher relativ uninteressiert an aktuellen Trends, das macht die Sache natürlich nochmal einfacher.
    Ich habe viel zu viele Klamotten (vor allem Hosen…), die seit Jahren so gut wie nicht getragen wurden. Das wird jetzt Stück für Stück weniger. Es gibt mittlerweile so viele Möglichkeiten, günstig an bereits getragene Kleidung zu kommen, dass es mir leicht(er) fällt, mich schnell auch wieder von Sachen zu trennen.
    Second-Hand-Läden erfüllen (zumindest hier) irgendwie nicht mehr diesen Anspruch, da sind die Sachen vergleichsweise teuer; wahrscheinlich kaufen da mittlerweile vor allem Hipster ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Julia:
      Der ist fesch der Mantel, gell?
      Eien Kleidertauschbörse würd ich auch gerne mal besuchen.
      Hier gibt es 1 SecondHand-Laden, der 1x pro Woche für 3 Stunden öffnet. Hier im Sauerland ist man noch nicht sooo bereit für hippe Dinge wie Kleiderverwertung...

      Löschen
  16. Huhu, frisch Abigeballt, Frau Juliane..
    .ein paar Eindrücke zur textilen Gestaltung unter
    b) und k) in meinem letzten Post..wenn sie sonst noch was wissen möchten..machen sie einfach Piep

    AntwortenLöschen