Donnerstag, 30. Juli 2015

Arbeitsamt - Keine Bildung für niemand

Ich so:
"Hallo, Frau Arbeitsagentin, ich habe gelesen, dass es so 'ne Art Bildungsgutscheine für Arbeitslose gibt. Und da bei immer mehr Jobs SAP-Kenntnisse vonnöten sind, würde ich mich in dem Bereich gerne weiterbilden."

Frau Arbeitsagentin:
"Ja, sowas gibt es. Ich gebe Ihnen jetzt die Telefonnummern von 3 SAP-Trainern. Dort rufen Sie an und fragen nach den nächsten Kursterminen. Wenn Sie fest in einem Kurs angemeldet sind, bekommen Sie von mir den Gutschein ausgestellt."

Hö?!
Das ging ja leicht!
*freu*

SAP-Trainer Nr. 1:
"SAP-Schulungen sind so gefragt, wir sind bis 2017 ausgebucht!"

SAP-Trainer Nr. 2:
"SAP-Schulungen sind so gefragt, wir sind bis 2049 ausgebucht!"

SAP-Trainerin Nr. 3:
"Wir bieten extra Kurse für Arbeitslose mit Bildungsgutschein an.
Die Mindestteilnehmerzahl ist 15. Ich kann Sie gerne auf die Liste setzen. Diese Liste existiert allerdings schon seit eineinhalb Jahren."

Ich: "Wieso so lange? Ist denn niemand an SAP interessiert?"

SAP-Trainerin:
"Doch schon, aber ein Kurs kostet pro Person und Modul 1.400 Euro, die das Arbeitsamt nicht wirklich zahlen will. Also rücken die extrem selten Gutscheine 'raus und so kommen wir natürlich niemals auf die geforderten 15 Teilnehmer, nicht mal auf 5. Sie wären in eineinhalb Jahren die Nr. 6. Und Obacht! Die Gutscheine sind nur eine bestimmte Zeit gültig. Wenn Sie sich bei mir anmelden und innerhalb dieser Frist den Kurs nicht angefangen haben, verfällt der Gutschein. Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Wundert mich, dass Sie so einfach einen Gutschein bekommen haben."

*Ohne Worte*


Label: Arbeitsamt

Kommentare:

  1. Ich habe auch mal einen SAP-Kurs übers Arbeitsamt gemacht im Grone-"Bildungscenter" (haha!). Der Kurs war in 2010, die Software aus der Vor-Euro-Zeit. Ich habe dieses Lernprogramm nach einer 10minütigen Einweisung zwei Wochen lang im Trial-and-Error-Modus alleine bedient.

    Lerneffekt null, Vertane Lebenszeit von mir und rausgeschmissenes Geld vom Arbeitsamt, aber Grone lebt ganz gut von diesem System.

    AntwortenLöschen
  2. Ging mir damals ähnlich. Ich von Beruf Rechtsanwaltsgehilfin und schon 10 Jahre raus aus dem Job - soll vom AA unbedingt in diesen Job zurück, weil ich da ne Ausbildung drin hab. Ich sag also - ich brauch ne Auffrischung/Weiterbildung und da das nunmal was fachspezifisches ist so mit Mahnwesen und Kostenrechnungen usw. usf., brauche ich einen Kurs von der Anwaltskammer. Die vom AA: "Nein, das geht so nicht! Sie können einen Bildungsgutschein kriegen und dann eine Fortbildung in Steuerrecht machen!"
    Ich so: "Hä??" Sie: "Alles andere gibts hier nicht, das ist zu extern, das geht so nicht."

    Ende von der Geschichte war, dass der Bildungsgutschein ungenutzt ablief und ein Kurs in Buchhaltung absolviert wurde, den ich nie wieder brauchen werde.

    Wer vom AA oder JC eine Fortbildung möchte, der ist verloren. Wie sagte man mal zu mir: "Wenn Sie auf eigene Faust eine Fortbildung machen, dann müssen Sie uns aber Rede und Antwort stehen, woher Sie das Geld haben! Und wenn Sie sich das Geld leihen, dann rechnen wir das auf Ihren Satz an!"

    Da wird ja oft gemeckert, dass die blöden Arbeitslosen nichts tun um wieder reinzukommen - wird nur auch schwer, wenn man nur Steine in den Weg gelegt bekommt.

    Sorry, dass ich Dir auch nichts ermunterndes schreiben kann. Ich wünsche Dir, dass Du schnell einen Job bekommst und dieser Wahnsinn sich erledigt hat!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  3. Was wundert dich daran!? Die ARGE ist nicht dazu da um dir zu helfen. Die ist dazu da, um die Arbeitslosenzahlen zu manipulieren. Geschichten kann ich dir dazu erzählen, da fallen dir die Haare aus. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. die labern doch immer von weiterbildung, und dann sowas ... die sache mit den gutscheinen, die nur eine begrenzte zeit gültig sind, ist ja mal gaaanz toll *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  5. Wääääh, ich will mich nicht ab Februar 2016 arbeitssuchend melden, wenn ich das schon lese *schiel*
    Menno, da suche ich mir doch lieber nur einen Reinigungsjob erst einmal *grmpf*
    Hauptsache ich muss mich mit sowas nicht rumplagen *schiel*

    Hoffe, dass sich da noch was vernünftiges für dich auftut!

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich das so lese, verstärkt sich mein ungutes Gefühl, dass dieses Land einen gewaltigen Ruck nach ganz rechts außen erleben wird, fatal. In meiner Ausbildung vor 30 Jahren stand mir weit weniger monatlich zur Verfügung als der heutige Hartz4-Satz, aber dafür musste ich mich bei niemandem rechtfertigen, wenn ich mal n paar Mark außer der Reihe dazu verdient habe. Ist das ätzend - Hilfe zur Selbsthilfe muss doch vornean stehen. Auch und gerade bei Nicht- Zugewanderten und Flüchtlingen. Und, nicht dass hier Spekulationen aufkommen, Hilfe zur Selbsthilfe ist auch bei den beiden letztgenannten richtig und wichtig, nur wird diese Erkenntnis sich unter den von dir geschilderten Umständen kaum einer breiten (und ggf. nicht groß nachdenkenden Masse) kaum durchsetzen können.
    Zum K*tzen das!
    Alles Gute dir!!!
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Nein, silberner Löffel, ganz sicher nicht von mir aus. Aber das rollt unausweichlich auf uns zu.
    Nicht-deutsch verheiratet btw grüßt
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich leider kein liegendes Endloszeichen auf der Tastatur gefunden habe, habe ich eben die ACHT genommen. Stellvertretend für die Endlosschleife, in der sich Juliane befindet. Diese Kausalkette ist zum kotzen, weil es daraus kein Entkommen gibt. Das ist wie: Keine Arbeit? Keine Wohnung. Keine Wohnung? Keine Arbeit.

      Löschen
    2. OK, ich hatte dich völlig fehlinterpretiert und fühlte mich falsch verstanden. Denn is ja man gut :)

      Löschen
  8. Anonym31/7/15

    Ja genau so ist es, ich bin Jahrgang 1956 und bin froh das ich nun meine Erwerbsminderungsrente habe, das ist zwar auch nicht mehr als Grundsicherung, aber immerhin bin ich nun weg vom JobCenter.
    Ich drücke Euch allen die Daumen. Man muss wirklich viel Kraft haben und kämpfen für Alles. Ich hab es aufgegeben.
    evtl. hilft es wenn man sich beim Landrat persönlich beschwert.
    LG Erwerbsminderungsrentnerin

    AntwortenLöschen
  9. @ Lizzy:
    Welches Modul bzw. welche Fachrichtung v SAP hast Du denn ausprobiert?
    @ Clara:
    Wie lächerlich! (Obwohl ein Kurs in Buchhaltung gar nicht sooo verkehrt ist. Für alle Fälle.) Eine Freundin wurde mal zu einer Maßnahme überredet bei einer Akademie *hüstel* . Vor ihrer Unterschrift auf dem Vertrag versprach man ihr Delft- & Cambridge-Zertifikat. Kurz nach Kursbeginn: "Ach nee, doch nicht, ist zu teuer. Aber Sie können gerne dieses kostenlose English-Online-Programm für 5. Klässler machen." WAHRE Geschichte.
    @ Wirrkopf:
    Also ich bin ja momentan noch beim AA, die scheinen nur halb so schlimm wie die Arge, Arge gibts hier nicht mehr, heißt wohl jetzt Jobcenter und da musste ich glücklicherweise noch nicht hin.
    @ KaTe:
    Ach DU auch demnächst?! Beileid. Tja, dann hoffe ich für uns beide, dass sich was vernünftiges auftut!
    @ DSL:
    Ach so, das sollte "unendlich" heißen. Und ich hab überlegt und überlegt...
    @ bvr:
    Stehe auf Schlauch. Wie hast Du denn die 8 interpretiert??
    @ Erwerbsminderungsrentnerin:
    da sag ich mal vorsichtig: Glückwunsch zur Rente und dazu dass du nicht mehr mit den Deppen von AA und JC zu tun hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, lese ich jetzt erst.
      8 und 8 werden in gewissen Kreisen als "HH" (man setze hier eine ca. 75 Jahre alte Grußformel, die dem damaligen deutschen Diktator huldigt), gehandelt.
      Das "H" ist der achte Buchstabe im ABC.

      In der Ecke bin ich wirklich nicht zu Hause..

      LG,
      Britta

      Löschen
    2. War auch erst erschrocken, weil ich da gar nicht daran gedacht hatte. Also die 88-Interpretation. Wollte ich Dir wirklich nicht unterstellen.
      LG, Holger

      Löschen
  10. Anonym3/8/15

    Guck mal hier:
    http://www.sgd.de/sap/personalwirtschaft.php
    Pers.Wirtschaft habe ich nur so als Beispiel gewählt.
    Hilft Dir das?

    LG Filinchen

    AntwortenLöschen
  11. @Juliane: Das war ein Grundlagenkurs, aber wie gesagt - völligst veraltet.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym6/8/15

    Oh man, da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln.
    Hoffentlich !!! bin ich niemals auf die angewiesen.
    LG
    Marion

    AntwortenLöschen