Sonntag, 5. Juli 2015

Sommer, verpiss dich!

Hiermit reihe ich mich ein in die immer größer werdende Schlange der sich outenden Sommeraversionistas, wie zum Beispiel Annika, Frau Lavendel und Isabella-Anja.

Was ich am Sommer so dermaßen doof finde, dass ich eine Petition gegen ihn erwäge (ernsthaft!):

- Ab 26°C bin ich krank.
Wäre ich nicht im Erziehungsurlaub – ich müsste mich krankmelden!
Herzrasen, Kreislauf, Kopfschmerzen. Dazu noch schwitzen (und stinken!) ohne sich überhaupt zu bewegen. Und es gibt keinen Ausweg. Gefangene im eigenen Saft.
Die daraus resultierende Aggression ist nicht zu unterschätzen. In keiner anderen Jahreszeit verpasse ich Türen und Möbeln mehr Macken und meine "Fick Dich!"-Fluchfrequenz liegt sommers bei 6x pro Minute.
Würde ich an solchen Tagen zur Krönung meine Tage kriegen - töten täte ich! TÖTEN!

- Die Wohnung stinkt.
Tagsüber kann man nicht lüften und nachts nur kurz unter Aufsicht, hier wurden in letzter Zeit nachts einige Einbrüche über Balkone verübt.

- Nackte Füße bei Instagram, Facebook und Blogs in Großaufnahme.
Allmorgendlich dasselbe Dilemma: beim Neuigkeitencheck angewidertes Zurückzucken meinerseits. Leute, GEPFLEGT ist hier das Schlüsselwort! Wenn ich noch EINmal Füße sehe mit
++ splitterigem Lack
++ überlangen Werwolfskrallen
++ fetziger (und das meine ich nicht im positiven Sinne!) Nagelhaut
++ unlackierten, aber trotzdem bräunlich verfärbten Nägel
++ Schrunden
++ Hallux Valgus, Hallux Malleus, etc.
werde ich das Internet löschen! Ich schwör's!

- Der ungemütliche und mir schlechtes Gewissen machende „Wir müssen unbedingt draußen was machen, bevor das Wetter wieder schlechter wird!"-Zwang meiner Mitmenschen.
Ey, hallo?! Für mich sind wolkenfreier, azurblauer Himmel mit Temperaturen ab +26°C schlechtes Wetter!

- Klimageräte bringen's nicht.
Hat mir mal jemand aus Mitleid angeschleppt. Was das Ding vorne an kalter Luft rausbläst, heizt es hinten durch den Motor wieder auf.
Effekt = Null.

- Schwimmen bringt's nicht.
Stürzt du dich zwecks Abkühlung in kühle Freibad- oder Stausee-Fluten, tritt beim Heraussteigen der aus dem Winter bekannte "Schneehände"-Effekt ein: der Körper heizt noch doller auf, als vorher.

- Sommergewitter bringen's nicht.
Die allseits herbeigesehnten Gewitter senken die Temperatur in meiner Wohnung von 32 auf 30. Yay.

- Fertigfraß rules.
Im Sommer nur Miracoli, Ravioli, TK-Gerichte und Wassereis. Da kann auch garantiert nix schief gehen, was Salmonellen und Listerien betrifft.

- Ich bleibe blass.
Wie soll ich auch bräunen, wenn ich es keine 2 Minuten in der Sonne aushalte?

- Einkaufen wird zur Qual
Ich habe sie alle ausprobiert: Aldi, Lidl, Penny, Netto, Edeka, Rewe, Markant. And the winner mit erfrischenden 15°C ist: Aldi! (Angoraschlüpfer unter der Hotpants also nicht vergessen!)
Die Autofahrt die dazu nötig ist, muss aber erstmal überlebt werden.
Ich habe alles in der Nähe, aber die Klimaanlage im Auto schafft Kurzstrecken nicht. Musste gestern eine Einkaufsfahrt abbrechen, weil Lucky Luke im Wagen das weiße Mund-Dreieck bekam.

- Sommer macht mich zum Loser.
Jeden Abend im TV das gleiche: Reporter aus Infotainment-Shows befragen Menschen, wie sie den Tag bei der Hitze gut 'rumkriegen.
Die Befragten sitzen dabei an Baggerseen oder in Biergärten in der prallen Sonne und strahlen in die Kamera!
WIE MACHEN DIE DAS?!

- Ich schaffe .... NIX.
Die Wohnung verlottert, weil Haushaltsgeräte wie Staubsauger und Bügeleisen und Spülmaschine für noch mehr Hitze sorgen.
Genauso wie TV und  Computer, an denen ich mir also keine Ablenkung verschaffen und keine Besorgungen online machen kann.

- Balkonnutzung Fehlanzeige.
Mein Wohnzimmer liegt Südseite. Balkon -natürlich- oben ohne. Trotzdem windstill. Lucky Luke kann sein Planschbecken erst nach 19 Uhr nutzen und bis dahin ist es eine verdammt lange Zeit, wenn man kollaptisch darniederliegt, das Baby aber fit ist.

- Man passt nur noch in die Arizona von Birkenstock weil die Füße eingelagert haben.


Der Asphalt schmilzt, die Alten rafft's dahin, Wälder brennen ab.
Und wenn man sich dann nach 6 Tagen das erste Mal wieder aus der Bude traut, weil es draußen auf angenehme (haha) 28°C runtergekühlt ist, steht einem ein Großeinkauf bevor.
Und das soll schön sein?!
Ich kann gar nicht so viel Wassereis lutschen, wie ich kotzen möchte.

Also Sommer:
verpiss' dich -
keiner vermiss' dich!

Ach ja, und:
Fick dich fick dich fick dich!

Kommentare:

  1. Für mich ist alles bis 28 Grad akzeptabel. In die Sonne gehe ich nicht, weil ich rasant schnell einen Sonnenbrand bekomme (und die Tattoos leiden dann auch *g*).

    Hier hatte es gestern 39 Grad - im Schatten!!! Und ich bin erkältet - ganz tolle Kombi.

    Ich verstehe diese Leute auch nicht, die sich bei jeder Gelegenheit in die pralle Sonne knallen oder sich im Schwimmbad ins Wasser mit zweifelhafter Zusammensetzung stürzen.

    Was habe ich gestern als Tipp gelesen? Shoppen gehen! Die Läden sind klimatisiert! Tja, leider haben die aber auch irgendwann Ladenschluß und ich bin nicht so dreist wie die Bundys ^^

    Da sitzt man also wie ein Vampir spärlich bekleidet in der abgedunkelten Wohnung und muß buchstäblich alles aussitzen. Und stellt irgendwann fest, dass nur ein Kühlkissen zu wenig ist :(

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte bzw. habe noch meine tage während der hitze, bei 36°c - ich dachte ich hab 40°c fieber, war ganz wackelig auf den beinen. und dann auch noch arbeiten müssen ist eine qual.

    der sommer ist nur bis 22°c ok, alles andere ist mir schon zu warm. ich liege fast nur auf dem sofa rum und versuche, mich nicht zu bewegen. wenn ich 5 min. was mache, kriege ich schweissausbrüche und muss pause machen. und die wohnung sieht bei uns auch aus wie ein schweinestall, ich kann bei dem wetter nicht aufräumen, staubsaugen oder putzen. die letzten tage wollte ich auch nichts mehr kochen.

    ich brauche den sommer auch nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ein wenig Sommer ist schön. 28 Grad (in der Sonne wohlgemerkt) mag ich auch noch. Doch dann ist Schluss. Zum Glück hat der Laden, in dem ich arbeite, eine Klimaanlage. Aber in der übrigen Zeit bin ich auch wie krank. Ich kann es nicht mehr hören oder lesen wie toll der Sommer ist: See, Eistee, Grillen, super colle Drinks am Poll. So ein Quatsch. Dafür bräuchte ich schon eine nicht unerhebliche Dienerschaft. Das muss ja alles vorbereitet und wieder aufgeräumt werden. Davon schreibt/redet keiner. Ich brauch den Sommer so auch nicht

    AntwortenLöschen
  4. Ach und hier ist CSD. Viel Sonne, Gloria Ganer, Techno und unzählige Männer und Frauen (teils in "Kostüm"), die jubeln und tanzen. Wenn ich das nur sehe, sterbe ich stellvertretend den Hitzetod

    AntwortenLöschen
  5. Mafdet5/7/15

    Kälte ist aber auch ganz schrecklich.
    Ich habe jedes Jahr das Gefühl, dass dieser Winter mein letzter sein wird, weil ich einfrieren, umfallen und in tausend Scherben zerspringen werde.
    Ich wäre glücklich und zufrieden, wenn wir im Winter so ca. 10 Grad plus hätten, im Frühling und Herbst 15, im Sommer so 18-20.
    Aber ich fürchte, dass ich mir die Welt, auf der die Temperaturen so schön meinen Wünschen entsprechen, erst backen müsste.

    AntwortenLöschen
  6. Ich: Schatz, wieso hast du zum Schlafen ein LAngarmshirt an?!
    Meine große: Meine Arme werden immer so kalt. An den Füßen macht mir das nicht s aus, aber an den Armen. Und wenn ich die Bettdecke hoch ziehe bis zum Hals weil ich nur ein T-Shirt an hab dann schwitz ich.
    ich: KIND!!! Dein Zimmer liegt unter dem Dach und es sind kuschelige 45 Grad darin!! ZEIH SOFORT DAS TEIL AUS sonst sterbe ICH am Hitzschlag vom zu gucken!!
    Kinder.... (kommt nach der Omma, die friert auch bei 30 Grad, seufz)
    Da ich bekennend anglophil bin reichen mir Sonnenschein und 25° vollkommen aus! Und ein kleines Lüftchen bitte schön ;)
    Warm duschen und warmer Pfefferminztee sollen helfen...
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  7. ICH HASSE DIESE HITZE!
    und ich bin noch ein Stück weiter im Süden, hier im Ösiland.
    wenn ich mein Englisch dermaßen verbessert habe, dass ich auch arbeiten kann, wandere ich in den schönen Norden aus.
    mir ist ein eisiger Winter 100-mal lieber. noch eine Schicht anziehen geht immer.
    beim Ausziehen ist irgendwann mal Schluss, will man sich nicht die Haut vom Leib reißen!

    AntwortenLöschen
  8. Beifall! Uneingeschränkt. Oder sagen wir mal, ohne die Sache mit den Tagen. Von wegen männlich und so.

    Ich bin Winterkind. Mein Leben endet bei Temperaturen über 20 Grad. Und gelobt sei die Klimaanlage in meinem Auto: Kalte Luft unmittelbar nach dem Start und die 19 Grad im Inneren sind binnen weniger Minuten gefühlt erreicht. Ich überlege, ob ich im Sommer bei laufendem Motor im Auto schlafe. Marke und Fabrikat gern auf Anfrage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas hatte ich mir auch schon überlegt, einfach die ganze Zeit Auto fahren. Ich bin schon sehr verzweifelt. Aber hier geht gerade ein Stürmchen los, hoffentlich kommt auch Hagel.
      Ja, wir Winterkinder...

      Löschen
    2. Hier hat es sich gerade wunderbar abgekühlt! Draussen nur noch 25 Grad!

      Ich bin auch ein Winterkind (Januar), habe es aber trotzdem gerne warm. Aber nicht HEISS! Das ist ein verdammter Unterschied! Verdammich noch mal! Warum kapieren dass die Brathähnchen einfach nicht?

      Alles, was über die eigene Körperthemperatur hinausgeht, kann doch nicht gesund sein!

      Hahuch! Ich sollte langsam ins "kühle" Schlafzimmer gehen. Nur noch 24 Grad. Und das Plümmo ist frisch gewaschen ;)

      Löschen
  9. "Nachts, örtlich Gewitter, 17-22 Grad" hat Bayern 2 gerade gemeldet. Ich glaube, ich werde gleich wieder lebendig.
    PS: emfehle einen USB-Ventilator damit die Patscherchen nicht an der Tastatur oder Auflage (oder sonst wo) kleben bleiben.
    "Abends, klarer Himmel, kaum Wolken, 33 Grad in Steinmauer im oberen Geschoss" meldet mein Gradmesser (und auch ich). o-o

    AntwortenLöschen
  10. Für mich ist auch alles über 25° der blanke Horror und am allermeisten hasse ich überfüllte Schwimmbäder/Badeseen, wo lauter schwitzende Menschen dicht aneinandergepfercht in der prallen Sonne liegen und sich dann allesamt im Wasser tümmeln, in dem man aufgrund akuten Platzmangels sowieso nicht schwimmern kann *kotz*
    Ich hoffe, dass das Elend bald ein Ende hat!

    AntwortenLöschen
  11. Anonym5/7/15

    Da ich spärlich bekleidete Menschen sowieso nur in ganz ganz ganz seltenen Fällen mag und die Sonne als Pollenallergikerin auch eher nur im Herbst und Winter genießen kann, bin ich auch kein Sommermensch.

    Wie manche Menschen diese Hitze gut überstehen können UND ihre Aufgaben dabei noch zufriedenstellend erledigen, ist mir ein Rätsel.

    Aber trösten wir uns, der Sommer in D ist doch zum Glück fast immer sehr zeitlich begrenzt.

    Tschackaaaaa .... wir schaffen das!

    Gruß, die Neue

    AntwortenLöschen
  12. Ja, das ist eine Krux. Das Wetter macht aber leider Urlaub und da scheinen wir auch durch zu müssen...
    Ich wünsche dir (da heute deutschlandweit Gewitter angesagt sind) eine gute Abkühlung.
    VG die Eurydike (eurydikeswelt.com)

    AntwortenLöschen
  13. Anonym6/7/15

    Sommer beginnt ab 30 Grad :-)
    Aber es stimmt, in ein paar Tagen ist der deutsche Sommer eh wieder vorbei.
    Leider.
    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  14. Wie schaffst du es nur bei der Hitze so viel zu schreiben.......gäääähn.
    Ich liebe den Sommer. Aber im Moment bin ich sogar fix und fertig !
    Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Aktuell sind es 17,6 Grad hier - ich habe eine Abkühlung noch nie mehr genossen :)

    Ich wünsche Dir schnelle Abkühlung und uns allen, dass der restliche Sommer temperaturmässig etwas weniger anstrengend verläuft :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich hoffe, für Euch ist es auch besser geworden. Aktuell 25 Grad und leichter Wind... einfach himmlisch...

    LG

    AntwortenLöschen
  17. Du scheinst gereizt. Und ich dachte meine sexy Fussaufnahme würde dich verzücken oder zumindest hinwegreissen vor Freude. Na dann weiter auf dem Goldigen Schühchen in den Sonnenuntergang ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Na die Füßchen sehen noch ganz gut aus...aber die Rentnertreter für die Generation ab 70 aber Junggebliebenen bitte in die Sonne stellen, damit sie wegschmelzen...bitte, bitte...

    AntwortenLöschen
  19. Juliane Du bist so geil und der Hammer, Dank des Sommers läufst Du hier zur Höchstform auf!

    AntwortenLöschen
  20. @ Tatjana: Tattoos leiden?? Was passiert denn dann? Verblasst die Farbe? Oha...
    Shoppen ist jetzt auch nicht soooo optimal. Zwischen den Shops steht ja immer der brüllend heiße Weg! Ich war mal im bei 30°C in einem Schuhladen, um mir Flipflops zu kaufen. Gab keine mehr, aber die neue Herbstkollektion an Stiefeletten war toll! Leider konnte ich keine anprobieren - Stichwort Elefantenfüße.
    @ cucuracha:
    Genau - 22 °C ist auch klamottentechnisch optimal. Man kann ALLES tragen: Sneakers oder Sandaletten, Hose oder Rock, TSHirt oder Longsleeve, usw.
    @ Mafdet:
    Die Welt, in der die Temperaturen meinen Wünschen entsprechen, existiert bereits, die muss ich mir nicht backen: Schottland!!!
    @ CeKa:
    Ein Auto, das sowas kann, liegt vermutlich außerhalb meines Budgets :-)
    @ Claudia:
    Der blanke Hass lässt es aus mir heraussprudeln und in die Tasten hacken!
    @ Bohli:
    Glüclicherweise liegen Deine Füße im Schatten und ersparen mir etwaige Ungepflegtheiten :-)
    @ ijaja: Ich bin abgefüllt mit Hugo.

    AntwortenLöschen
  21. Winter mit Matsch und Minus-Temperaturen find ich viel beschi**ener!

    AntwortenLöschen
  22. Unterschreibe ich sofort.

    AntwortenLöschen