Freitag, 18. September 2015

Frisenkrisen - Neverending Story

Eigentlich hatte ich mir ja nach dem E.T.-Fiasko vorgenommen, erst wieder anlässlich Elvis' Abiball (also Frühjahr 2016) zum Frisör zu gehen.
Aber da meine Haare schon wieder so lang und schwer und doofliegend dalagen, entschloss ich mich, einen in der Tageszeitung vorgestellten Salong in einem kleinen Nachbarkaff auszuprobieren.

In der Zeitung kam der Struwwelpeter noch recht modern und professionell 'rüber, in echt fand ich mich in einem klammen, ungemütlichen Ommasalon mit ziemlich RTLesken Frisösen am Rande des Dorfes wieder, aber dass beide Frisösen schön frisiert waren, nahm ich als gutes Zeichen.
Dank meines Erscheinens hob sich das Kundinnendurchschnittsalter auf 82.
Bitte gerne.

Ich ließ waschen, schneiden, föhnen.
Zum Schluss bot die Frisöse an, mir das Haar lockig und leicht verwuschelt zu föhnen. Au ja!

Mal abgesehen davon, dass sich die Frisöse mit ihrer Wampe beim Föhnen gemütlich bei mir anlehnte und mir den Föhn sogar einmal vor die Backe knallte, sollte ich für DAS da 45 Ocken zahlen:


Yay, endlich mal nix Toupiertes!
Aber "lockig"?
Nun ja, wenn man's wohlwollend betrachtet:
3 Riesenlocken, 1 neben dem rechten Ohr, 1 neben dem linken und 1 über der Stirn.
Kusine Püppi nennt es "Frl. Rottenmeier-Look".

45 Ocken.
Isses zu glauben?
Ich zahle seit Jahren 35 Euro, egal wo. Und Struwwelpetra will 45??

Andere täten nun heulen, eine echte Bloggerin hingegen freut sich über die epic fails, die das Leben so beschert, gell?
Und so fuhr ich kichernd über diese Kackfrise nach Hause, Haare waschen.
Und das blieb übrig:

Auf dem Bild nicht so erkennbar:
oben kurze Stufen, nach unten hin länger - der Damen-Vokuhila.
Fühlte mich direkt an John Kincade erinnert. Und wenn ich draußen stehe, flattern die unteren langen Fransen im Wind, wie die Ohren von Goofy.

Und nun?
Ich werde nicht aufgeben und so lange suchen, bis ich den Friseur gefunden habe, der mich und mein Haar versteht! Und wenn ich dafür bis zu Udo Walz trampen muss!
Wo war der nochmal? Hamburg oder München?

Und nun entschuldigt mich, ich geh mir mal eben die Haare ein bisschen korrekturschneiden...

Kommentare:

  1. Anonym18/9/15

    Wie gut... dass und wie du die Geschichte aufschreibst, die ich schon so oft erlebt habe. Zum Frisör: Zuversicht, vom Frisör: Heulen. Bis meine Nina in mein Leben trat. Seitdem ist alles gut. Ich wünsch dir auch eine "Nina". Die sind Gold wert. - Und außerdem will ich sagen, dass ich deinen Blog kürzlich entdeckt habe und mag und dies hier mein erster Kommentar überhaupt in irgendeinem Blog ist. Viele Grüße von Sami

    AntwortenLöschen
  2. Frau Juliane, ich muss das jetzt mal schreiben: schade, dass du nicht in meiner Nähe lebst, dich würd ich als neue beste Freundin adoptieren. Ich hätt die beste Unterhaltung und du einen Babysitter. Und Friseurin wüsst ich dir auch eine (die ich jetzt aber abgeschrieben habe, da ich 3 von ~6 Mal Terminprobleme hatte .... also vielleicht doch nicht).
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  3. Sorry, ich lieg lang vor Lachen. Genauso sehe ich gerade auch aus, nur dass ich vor Wochen schon beim Friseur war und hinterher wie in kahlgeschorener Dackel aussah. Mein Mitgefuehl hast du also :)

    AntwortenLöschen
  4. Als Mann habe ich ja keine Ahnung von Frisuren und empfehel daher einfach einen Kurzhaarschnitt. Schon mal drüber nachgedacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich sehr gerne. Aber als Frau mit krummen Nacken, fliehendem Kinn und Geheimratsecken solllte ich lieber halblang-gnädig-verdeckend tragen.

      Löschen
    2. Herr Silberlöffel, ich kann Ihnen aus jahrelanger Praxis versichern, dass NICHTS, aber auch GAR NICHTS auf dieser Welt so viel Sachverstand erfordert wie ein anständiger Kurzhaarschnitt, zumindest wenn die erste Assoziation des Betrachters nicht "praktisch" sein soll.

      Löschen
  5. Also die Farbe mag ich!

    AntwortenLöschen
  6. Du bist aber auch wirklich gebeutelt! Udo Walz ist in Berlin, kommste rüber, ich bring dich hin.
    Nach allem, was ich hier so erkennen kann, habe ich folgenden Tipp: Pony rauswachsen lassen, bis alles auf einer Länge ist, dann das Haar hübsch hinter die Ohren gesteckt, und schon bist du eine zeitlose Schönheit.

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht beim nächsten Mal vorsichtig selber die Spitzen schneiden? Auf Youtube finden sich da einige Anleitungen, da ist sicherlich für jede Länge was dabei...und wenn das schief geht kann man sich danach immer noch für 35 (oder 45) Euro die Haare von einem Profi verschneiden lassen.

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der weiteren Suche,
    Charly :)

    AntwortenLöschen
  8. ...ich glaube Udo coiffiert (?) in Berlin. Is aber auch'n Kreuz mit den Friseuren. Nach meinem letzten Umzug musste ich auch neu suchen und erlebte diverse Katastrophen - die schärfste mit der türkischen Frisöse, die mir mit Zigarettenasche Farbreste vonne Stirn rubbeln wollte und mir damit großflächige rotschorfige Abschürfungen beschert hat...gerettet hat mich dann erstmal Nina aus Gelsenkirchen, die zwar sämtliche Klischees erfüllte, aber gut schnitt, bis ich dann bei meinem jetzigen Frisurenfachsalon gelandet bin. Es besteht also noch Hoffnung...gut Schnitt!

    AntwortenLöschen
  9. bei glatten Haaren Stufen zu schneiden sieht meist seltsam aus.
    maximal unten eine Stufe, damit sich die Haare leicht nach innen drehen (kann aber auch nicht jede).
    ich gehe seit längerer Zeit ins dm Friseurstudio, da gibts immer wieder sehr talentierte Damen, die muss man eben finden. (und hoffen, dass sie nicht weggehen). vom Preis-/Leistungsverhältnis war ich immer zufrieden (manchmal mehr, manchmal weniger).

    aber ich würde, so lange ich daheim bin, das ganze auch einfach mal wachsen lassen.
    was heißt würde...ich machs grad.

    viel Glück!

    AntwortenLöschen
  10. was die angestellt hat grenzt schon an Körperverletzung und den Prozess würdeste auf jeden Fall gewinnen. hast du schon mal probiert den pony wachsen zu lassen , von vorne kinnlänge und nach hinten kürzer ?

    AntwortenLöschen
  11. ps. ich finde du hast definitiv zu viel pony

    AntwortenLöschen
  12. Hahah ..made my day ..ich dachte immer, ich bin mit solchen Probs alleine ..
    Samstagsgruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  13. Anonym19/9/15

    Ach du meine Güte! Sieht aus, als hätte eine Sehbehinderte Dich mit der Nagelschere bearbeitet. Udo Walz? Schneidet der nicht Mutti die Haare, die dann immer im Nacken so hübsch abstehen?

    Frisösen - das ist ein Kapitel für sich. Ich habe ganz selten jemanden gefunden, der gut schneidet. Durch viele Umzüge bedingt, habe ich Unmengen von Friseurinnen verschlissen. Mein Fazit: Wenn ein Mädchen feststellt, daß sie zwei linke Hände hat, beschließt sie, Frisöse zu werden.

    Mein Mann "verbot" mir schließlich sogar, vor "Anlässen" zum Friseur zu gehen. Inzwischen habe ich das Problem gelöst: Hare lang wachsen lassen, am Hinterkopf kurz anheben, 'ne Klammer drauf - fertisch!

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Anonym19/9/15

    Nachdem jedes Mal aus: Bitte so wenig wie möglich abschneiden 5 oder mehr Zentimeter wurden (die Dreistigkeit war: Zopf gemacht und hinter dem Zopfgummi abgeschnitten - Nervenzusammenbruch!!) bin ich jahrelang nicht mehr zum Frisör gegangen. Will ja ne lange lange wallemähne. Seit neuestem gibt es bei uns eine Haarwerkstatt. Die gute Frau hat mir noch nicht einmal die Haare geschnitten. Den Spliss rausgebrannt ja. Ich LIEBE die!:)

    Gib nicht auf!!

    AntwortenLöschen
  15. Anonym19/9/15

    hab grad meiner freundin den artikel gezeigt: sie hat tränen gelacht :D ja friseure sind echt n schwieriges thema. ich kenne fast niemanden, der zufrieden ist und wenn ich die leute so auf der strasse sehe, frag ich mich auch immer, ob die ganzen mähnen gewollt sind :D ich hoffe, dass du irgendwann nen spitzenfriseur findest. ey, und wenn du zum udo gehst, müssts ein fantreffen in berlin geben :P

    AntwortenLöschen
  16. Erinnert mich an meine Oma,... meine Oma mit 74 Jahren. Der Schnitt geht gar nicht, machen Sie das weg.

    AntwortenLöschen
  17. Die Farbe finde ich gut,aber der Pony sollte weg - schließlich bist kein Kommunionkind aus den Siebzigern.

    John Kincade! Ich brech zusammen :-)))))))

    AntwortenLöschen
  18. Hihi... also das obere Bild ;)

    Als meine Stammfrisörin wegen Mutterschutz ausgefallen ist, hab ich fast am Rad gedreht. Aber da sie selbständig ist, war sie schnell wieder da. Weiß jetzt gar nicht mehr, wie ich überbrückt habe. Komplett verdrängt.

    LG und toitoitoi

    AntwortenLöschen
  19. *kreisch*

    Bin grade über ein facebook-Posting einer Freundin hier hereingestolpert und musste mir schon beim ersten Beitrag hier die Lachtränen aus dem Augenwinkel wischen ...

    Jetzt geh ich mal weiterlesen =)

    AntwortenLöschen
  20. Deshalb schneide ich seit 33 Jahren meine Haare selber. Das Ergebnis ist nicht immer das, was ich mir vorgenommen habe. Und zumindest, was das kürzer als beabsichtigt Schneiden angeht, komme ich den Professionellen sehr nahe. Aber alles in allem sieht es bei viel gespartem Geld meistens ganz okay aus. Und ich muß nicht immer nach dem Haareschneiden und Frisieren ganz schnell nochmal Waschen.:)

    AntwortenLöschen
  21. ist ja furchtbar. 45€ für so eine katastrophe???

    vielleicht kannst du ja nächstes mal beim friseur ein foto oder einen zeitungsauschnitt von einer frisur mitbringen, die du dir vorstellst.

    heute lief eine junge frau mit tollem pixie-haarschnitt an mir vorbei, und wie immer, wenn ich eine mit cooler frisur sehe, möchte ich sie ansprechen und nachfragen, in welchem salon sie war. ich traue mich nur nie ;)

    AntwortenLöschen
  22. Ich musste 60 Jahre alt werden, um eine lange und mit Unlust getragene Kurzhaarfrisur nicht mehr zum Friseur zu tragen, sondern einfach und entspannt vor sich hin wachsen zu lassen.
    Ergebnis nach gut 1 Jahr:
    1. Sieht weitaus besser aus.
    2. Kostenaufwand für Haarspülung, Haargummis und Haarfangsieb für die Dusche sind im Vergleich zu Friseurbesuchen minimal.
    3. Weiterer Vorteil: ist man am Meer, sieht man selbiges sogar, weil einem nicht immer die halblangen Haare vor dem Gesicht rumwedeln.
    Fazit: Alles in allem sehr empfehlenswert!

    AntwortenLöschen
  23. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  24. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube du hast mit Haaren nicht soviel Glück *prust* ob Udo das was draus machen kann ?? Lass sie einfach mal wachsen. Ich glaube lang steht dir besser, zumindest habe ich das so in Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  25. Anonym20/9/15

    Liebe Juliane,

    ich bin ganz bei Frau Schäufele - wachsen lassen, bis es möglich ist, sich die Haare zu einem Zopf (oder was-auch-immer) am Hinterkopf zusammenbinden zu können.

    Ich bin zwar nicht gestraft mit einem schlimmen Friseur (im Gegenteil!!), aber mit vielen, vielen Bad-Hair-Days, denen ich nur mit besagter Alles-aus-dem-Gesicht-und-hinten-zusammendröseln-Technik beikomme,
    Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Frise nicht dauerhaft in Form schneiden muss und die Anzahl der vergurkten Schnitte somit dramatisch sinkt.

    Meine Güte - die gezeigten Frisuren spiegeln nicht im Geringsten das wider, was ich hier so von dir lese. Wieso hören diese Friseurinnen nicht ein bisschen auf dich?

    Oh, Mann.

    LG,
    Britta

    PS: Mein Friseur, der welt- und allerbeste, tendiert zwar auch dazu, echt komische Fönfrisuren nach dem Schnitt zu kreieren - aber, und das ist der Unterschied, die Haare sind immer gut geschnitten. Sprich, spätestens nach der ersten Haarwäsche sehe ich wieder aus wie ich selber.

    AntwortenLöschen
  26. @Annika, yellow snow, Sylvia: ohne Pony?? Und was mach ich mit den Geheimratsecken? Nee nee, der Pony muss bleiben. Ich weiß, bei Erwachsenen wirkt der immer etwas dümmlich, aber lieber dümmlich als halbkahl!
    @ Charly: Hab ich schon versucht, aber vor allem kürzere Stufenschnitte sind echt kompliziert.
    @ Susanne: Das Pendant sind dann wohl Jungs, die gerne Arzt werden wollen, es aber aufgrund linker Hände nur zum Radiologen bringen :-)
    @ cucuracha: ich hatte ein, wie ich finde, relativ eindeutiges Foto von mir selbst dabei. Hat iwie nix genützt. Ich habe mal eine Frau mit perfektem Pagenschnitt angesprochen. Nr des Frisörs bekommen. Hingegangen, mit beschissenem Schnitt wieder rausgekommen. Wie sich rausstellte: die Frisöse hatte gekündigt und ich war die 1. Kundin der Neuen (50-jährige Umschülerin).

    AntwortenLöschen
  27. @ Sami: Der allererste Kommentar?? Boah, ich fühle mich geehrt :-))))
    @ Petra: Gute Idee! Und dann machen wir uns gegenseitig die Haare :-)))
    @ Clara: Du hast aber auch die schönste Ausrede der Welt: du hast eine Sturmfrisur vom Meereswind!!
    @ frauargh: Gerubbel mit Zigarettenasche??!! Und du bist sicher, dass das nicht zum Wellnessprogramm gehörte - Peeling?
    @ Schlange: dm? Drogerie dm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja dm. gibts keine Friseur- und Kosmetikstudios in dm-Filialen in Deutschland?
      Im Ösiland gibts die in größeren Filialen.

      Löschen
    2. Leider (?) nicht - von Wellness war das (und überhaupt der ganze Salon) meilenweit entfernt. Und ich nach der Aktion dann auch keine Kundin mehr...

      Löschen
  28. Ich hab ja schon vor zwei Tagen lachen müssen, als ich den Post las ;) Und ich sag ja dasselbe wie beim letzten Fiasko: Bisschen was in die Haare rein (Wachs oder Schaum, so ein bisschen für die Seiten und hinten), Haare hinter die Ohren und Pony wachsen lassen. Macht sich als Seitenscheitelvariante wahrscheinlich noch am besten. Ist doch jetzt eh herbstlich, da tuts zur Not auch eine dieser modischen Mützen auch für den Übergang. Gibt ja auch Bekloppte, die diese Mützen im Sommer tragen, aber man musses ja nicht übertreiben.

    AntwortenLöschen
  29. ...dann halt nur Ponyfransen. Lach jetzt nicht wenn ich sag : kuck dir mal die Frisur von Carmen Nebel an . also ich find die gut *duck*

    AntwortenLöschen
  30. wow echt krass, diese Fransen kann man bei besten Willen nur als total verschnitten - bzw. verRUPFT - bezeichnen. Nochmal hingehen und Nachbesserung verlangen.

    AntwortenLöschen
  31. @ Sylvia: Hab die Nebel gestern im TV gesehen und gedacht: " Die hat ja ne schöne Frisur!" Kein Grund zum ducken also :-)
    @SK: Das wäre ja ein echt pöser Fehler! Als ob eine handwerkliche Niete etwas nachbessern könnte. Da muss ich ja mit dem schlimmsten rechnen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da haben Sie natürlich auch wieder Recht. ich bin ja schon lange dafür, dass man beim Frisör eine Bezahlfrist von 14 Tagen festlegt. Wenn der Schnitt nach 14 Tagen immer noch gut ist, dann bezahlt man.....

      Löschen
  32. @ Frau Schäufele: Klingt gut. Man muss dann nur die schlimme Phase der gefürchteten Übergangsfrisur durchhalten.
    @ Britta: das ist jedes Mal meine Hoffnung: dass sich unter der Föhnwelle oder der meterhohen Toupage der perfekte Schnitt verbirgt. Aber leider nein...
    @ Schlange: Was? Das gibts bei euch?? Im dm Deutschland gibts höchstens Windelecken :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Deswegen: wenn wachsen lassen, dann jetzt! Denn ab jetzt hat man entweder Schals, Tücher, Mützen oder Hüte an/auf. Oder es ist Nacht. Und wenn es dann wieder heiß wird, sind die Haare so lang, dass man sie zusammenbinden kann :-)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  33. Anonym21/9/15

    Kannst du die Friseurin verklagen? Das sieht echt scheußlich aus! Entschuldige, aber du bist doch nicht 80!
    Habt ihr nicht einen guten Salon in der Gegend?
    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  34. Also ich habe mir jetzt gespart alle 40 Kommentare durchzulesen, kann also sein, dass das schon mal irgendwer gesagt hat.
    Lass den Pony rauswachsen. So ein gerader Pony ist immer kritisch, wenn er ein bisschen angeschrägt ist, dann ist das besser...

    Du könntest dir sowas oder sowas schneiden lassen.
    Also nicht so harte Stufen drin. Das macht alles ein wenig weicher und moderner.


    Der Walz ist in Berlin, auf Malle und in world famous Arnsberg...
    Falls du dort einen Termin machen willst...

    Ansonsten kann ich dir in München den Lippert empfehlen, aber ich würde die Haare (insbesondere den Pony) ersst mal ein wenig wachsen lassen.

    Aber ich denke es sollte auch einen Coiffeur irgendwo bei euch geben, der nicht alles ganz verschneidet.
    Ansonsten kommste mal nach Provinzkaff. Ich habe da eine gefunden, die ganz ordentlich schneidet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Crooks, die unter sowas oder sowas gezeigten Frisuren muss man aber auch abkönnen.
      Also, das sieht schon stylish aus und die Damen sind hübsch, aber allein der Gedanke, dass Haarsträhnen dauerhaft in oder vor meinem Gesicht rumhängen, löst Unruhe bei mir aus. *grusel und schlägt um sich .
      Aber vielleicht kann Frau Juliane da besser mit umgehen.

      Löschen
  35. Anonym22/9/15

    Lese schon seit einiger Zeit mit und find`s echt spannend hier....
    Die Frisur schießt jetzt aber den Vogel ab :-)
    Was machen die den beruflich ?
    Nix für ungut, jedoch sieht das eher "suboptimal" aus. So wird das nix mit dem Datingpotential .....
    Gruß Alex

    AntwortenLöschen
  36. @ Lady:
    IN ARNSBGERG?! *gasp* Das ist ja hier nebenan! Wieso weiß ich sowas nicht?! Aber nu ist eh zu spät, war eben zur Korrektur in einem wunderschönen Elfenladen. HAch...
    @Alex: Was macht die beruflich?! Ha ha, der war gut. Vermutlich Fleischereifachverkäuferin.

    AntwortenLöschen
  37. Ich hab bei meinem letzten Friseurbesuch gelernt ich zahl lieber mehr und hab dann schöne Haare, als ich zahl weniger und sitz heulend zu Hause.
    War auch im dm Friseurstudio und es war ganz, ganz furchtbar (Hab auch ca. deine Haarlänge, etwas länger und wollte eigentlich ausgedünnte Haare - hab Stufen bekommen :((()
    Nach 3 Wochen Pferdeschwanz zu meinem teuren Friseur des Vertrauens - dass meine Haare komplett verschnitten waren wurde mir bestätigt (Schief und richtig harte Stufen).
    Ich hate nach dem Besuch dann zwar ziemlich kurze Haare aber immerhin waren sie schön.

    Ich kann den obrigen Kommentaren aber zustimmen - bei langen Haaren kann ein Friseur wenig flasch machen - außer mega kurz schneiden :D

    AntwortenLöschen
  38. Falls die "Korrektur" auch nicht lange hält,helfen nur noch Äkstendschions.
    So vornerum.

    AntwortenLöschen
  39. Ich find die Sowas und Sowas Frisuren aus Lady Crooks Kommentar ganz ganz dolle- aber meine Haare fänden das gar nicht. Um viertel nach sieben wären sie noch so, um zwanzig nach sähe ich aus wie eine Otterin mit Fellproblemen. Was aber ist ein Elfenladen? Bericht, bitte :-)

    AntwortenLöschen
  40. Anonym23/9/15

    Haare trocken schneiden lassen, und nicht mit irgendeinem "Produkt" "in Form" fönen lassen.

    Positiv: Du hast viele Haare, da muss doch was gehen. :D

    gann

    AntwortenLöschen
  41. Anonym23/9/15

    Wieso gibt es von den Dramen immer Fotos und von den Korrekturen nicht?

    Wir haben ein Recht auf die Nachbesserungsfotos!

    Die Neue

    AntwortenLöschen
  42. @ Marion: An Salongs mangelt es hier nicht, wie aber den EINEN sehr guten finden? Ausprobieren...
    @ Neue: Ja ja... Bin dabei. Nu hetz nich!
    @ Lily: In einem Elfenladen arbeiten schöne, zierliche, wohlfrisierte Lockenköpfchen zwischen steilischer Romantikdeko.
    @ Lisa: Du Arme! Ich glaube, ich gründe eine Selbsthilfegruppe für Von Frisösen traumatisierte Frauen.

    AntwortenLöschen
  43. Anonym24/9/15

    Die Frisur ist eine Katastrophe und der Man in Helvetica formuliert es treffend. Allerdings ist dieses Frisurenfiasko bei dir ja nicht die Ausnahme, sondern die Regel ist. Und das liegt möglicherweise daran, wie die Friseuerinnen dich wahrnehmen. Es gibt Menschen, denen ein Friseur im Traum nie so eine Frisur auf den Kopf setzen würde. Doch dazu gehörst du offenbar nicht. Also nicht nur ein Frisurenproblem. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muss es wohl einsehen: Ich verströme Ommahaftigkeit.

      Löschen
  44. lach.... Das ist die genialste Haartracht seit langem. Und du bist sicher mit dem Senken des Altersdurchschnitts?!
    Nun war ich schon seit Jahren nicht mehr beim Frisör und ich denke, ich halte auch noch ein paar Jahre aus.
    Du solltest den Salon nennen, nicht dass jemand da aus Versehen mal reinschneit.

    AntwortenLöschen