Freitag, 24. März 2017

Börsenbericht - Kandidat 24: Der Musikschulleiter

Wie bitte? Was sagt ihr?
Ich wollte mich nicht mehr bei NeueLiebe.org umtun?
Schnauze, bitches!

Okay, ich habe ein kleines bisschen geschwindelt, als ich behauptete, dass ich Neujahr meinen Account gelöscht habe.
Ich habe ihn bloß stillgelegt.
Logge mich nicht mehr ein, werde somit nicht mehr auf der Startseite angezeigt, werde ergo nur gefunden, wenn man gezielt nach Frauen in meinem Alter und meiner Region sucht.

Und so fand mich der Musikschulleiter (53).
Ein paar anregende Mails, ein angenehmes Telefonat und nur 3 Tage später das Date im Café del Sol.


Es war ein sehr netter Abend; er machte es mir aber auch leicht:
unkomplizierter, kommunikativer Typ mit angenehmer Stimme, leicht dominanten Tendenzen (*roar*), aber mit gesunder Grundeinstellung und offenbar psychisch stabil.

Wir redeten über verschiedenste Themen und merkten, in wie vielen Bereichen wir gleich tickten.
Er erwähnte allerdings ein mü zu oft das Andreaskreuz in seinem Keller.
Keine Ahnung, ob er tatsächlich eins hat oder ob er nur abchecken wollte, wie ich zu BDSM stehe.

Da wir beide üppig Mittag gegessen hatten, teilten wir uns auf meinen Vorschlag hin einen Burger.



Wie gesagt, alles bis dahin sehr nett, aber dann folgte seine Frage nach Freizeitbeschäftigungen.
Ich erwähnte also mein Blog und dann wurd's doof.

Du schreibst über dein tägliches Allerlei, deine Befindlichkeiten und Erlebnisse und stellst das dann ins Netz?
Sag bloß, du knipst auch dein Frühstücks-Toast??
Wie kommt man darauf, sowas öffentlich zu machen???
Und das liest jemand???
Was, du hast 1.500 Klicks am Tag?
Und daraus ziehst du dann dein Selbstwertgefühl, oder was?
Was sind denn das für Menschen, die sowas lesen???

Usw. usw.
Nun kann man solche Fragen im interessierten Ton stellen, so wie ich es tat, als ich mich nach seiner Tätigkeit als Musikschulleiter erkundigte.
Er aber fragte in so einem abwertenden, geringschätzigen, arroganten Tonfall samt überheblicher "WasndasfürnScheiß?!"-Mimik, dass sich bei mir ad hoc ein Großteil meiner guten Stimmung verabschiedete.
Ich dachte immer, Pianisten seien sensible Gemüter?!

Einige Minuten und zwo Themen später erwähnte er dann noch, wie froh er sei, dass sein Sohn endlich aus dem Haus ist, denn auf kleine Kinder, nee, da hätte er echt keinen Bock mehr.
Ich hatte Lucky Lukes Alter gar nicht erwähnt, aber gut zu wissen!

Mein Laune bewegte sich weiterhin kellerwärts und ich bedauerte die 2 Stunden vergeudete Lebenszeit.
Als mir der Babysitter vorher sagte, dass er nur zwoeinhalb Stunden Zeit hätte, war ich enttäuscht, jetzt aber froh, abhauen zu können.
Wenigstens war die Lokalität hübsch, das Essen lecker, und der Großteil des Abends nett verlaufen, außerdem übernahm er die Rechnung, was mich übrigens dazu veranlasste, den Post vom Capt'n zu erwähnen, den ich nachmittags gelesen hatte.

Wieder zuhause schrieb er mir, dass ich abwesend gewirkt hätte.
Merkwürdige Wahrnehmung. Ich habe mich seit langem nicht so angeregt mit jemandem unterhalten!
Wir wünschten eine Gute Nacht und ich hakte das Ganze ab.

24 Stunden später whatsappte er:
Liebe Juliane.
Wir habe viele Gemeinsamkeiten und das machte unseren Abend sehr amüsant.
Aber ich habe mir vorgenommen, mehr auf meinen Bauch zu hören. Leider habe ich keinen Stich im Bauch gefühlt.
Sich einen Burger zu teilen mag in dem Moment witzig sein, aber "teilen" in einer Beziehung bedeutet doch etwas mehr.
Daher wird es zu keinem Treffen mehr kommen.
Der Musikschulleiter.

Soll er froh sein! Stiche in der Bauchregion bei 'nem ÜFuffziger können gefährlich werden!
Und was heißt denn da "witzig"?
Ich wollte den Burger nicht teilen, um witzig  oder originell 'rüberzukommen, sondern weil ich ein Hüngerchen verspürte, mir aber nicht die kompletten 8.264 Kalorien alleine 'reinschleifen wollte.
Nun ja, Wahrnehmung...

Ich antwortete mit: "Dann sind wir ja d'accord. Adieu."


Kinners, ich werde auf diesem Wege keinen Mann finden (und vermutlich auch nicht auf anderem Wege, aber das ist ein anderes Thema), aber harte Zeiten erfordern harte Maßnahmen und sich ab und zu ein Essen ausgeben zu lassen, ist gar nicht mal so verkehrt...


Nachtrag:
2 Wochen später schreibt er mich bei NL an. "So sieht man sich wieder!". Hat ein neues Profilbild und nennt sich nun "Gentleman" statt "Tarzan". Ich antworte mit "War dir Tarzan doch zu doof als Nickname?" woraufhin er mich blockt. Äh.. hä?

Kommentare:

  1. Was für ein Depp. Wenigstens konnte er zu einem sehr kurzweiligen Artikel anregen.

    AntwortenLöschen
  2. ja, was sind das denn für Leute, die bei dir lesen ?...
    ich finde : witzige, wortgewandte und sehr vielseitige...guggen sie sich doch mal in der Blogroll um..
    PAH....son Dusselbär....
    ich möchte jedenfalls auf deine Allerleien nicht verzichten!
    (btw, die Geheimakte hatten sie nicht erwähnt ??!!....gagger)
    in diesem Sinne, andere Mütter haben mit Sicherheit noch nen schnuggelischen Sohn.

    AntwortenLöschen
  3. Erfahrungsgemäß sind die Andreas-Kreuz-Unaufgefordert-Erwähnenden Kerle extrem intolerant, pochen aber immer darauf, dass man ihnen gegenüber und ihrer "angeborenen" Neigung (hüstel) supi tolerant sein muss.
    Kurz Kanickelzüchtermentalität.
    Und was macht er bei NeueLiebe? Die einschlägigen Foren schon abgegrast?
    Bloggen versteht eh kaum einer. Der Typ gestern fragte, ob es wie ein Tagebuch sei. ich meinte Tagebuch sei still und leise, beim bloggen könnte man gewisse Dinge sozusagen raus brüllen. Sehr befreiendes Gefühl.

    AntwortenLöschen
  4. Nur nicht aufhören. Schließlich ist es unterhaltsam.

    AntwortenLöschen
  5. ein armseliger Mensch, der das gerade gelesen hat, hat sich jedenfalls amüsiert. Männer, die so viel reden, sind einfach zu kompliziert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich als redseliger Männsch aber schon mal aus völlig grundsätzlichen Erwägungen schlicht nicht so stehen lassen. Also: dass redselige Männer ... und kompliziert ... und so. Und was das betrifft, weiß ich mich zumindest mal mit Frau Laterne sehr (sehr!) einig. Grundsätzlich ist ein gewisses Maß an Gesprächigkeit bei Männern glaube ich durchaus anziehend - diejenigen unter meinen Geschlechtsgenossen, welche die Zähne vornehmlich zum Essen auseinander bekommen, scheinen mir nämlich durchaus schon zahlreich genug. ;-)

      Löschen
  6. wetten der googelt dich jetzt, um deinen Blog zu finden?
    Luftpumpe...da nutzt ihm auch E13 nix.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solen wir ihm mal fröhlich mit dem Andreaskreuz winken ??

      Löschen
    2. äh..ein l nachschieb

      Löschen
  7. Oh Gott - ich oute mich als Fan. Auch des Frühstückstoast!
    Gott sei Dank ist der weg!

    AntwortenLöschen
  8. Oh, es gibt ein Pendant zur Frau Juliane - den Captain! So lernt man heute interaktiv (beide Geschlechter ... - sic!).
    Ich danke vielmals für den "Winklink". Und wenn der Pädagoge in elitärer Stellung ihn auch kennt, dann kann er auch noch im halbhohen Alter lernen, welche Musik man in die Ohren von Frauen bläst und welche Töne man lieber auslässt, auch wenn es dann schräg klinkt.

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein arroganter Arsch! Sei froh, dass er sich gleich als Idiot geoutet hat. Wie so einer im Bett ist, willst Du gar nicht wissen. Vermutlich einer von der Sorte "Ich bin so geil und so wild, ich trage nachts sogar Socken im Bett." So einen braucht Frau so dringend wie Scheidenpilz.

    Sich ab und an ein Essen ausgeben lassen, finde ich eine gute Idee. Möglicherweise kopiere ich diese Idee :-))

    AntwortenLöschen
  10. Hmmmm ....
    ....
    Frauen werden aber schon schlauer ... ?
    oder doch nur
    älter ?!

    Muhahah ! Worum hatten wir nochmal (fast) gewettet ??

    AntwortenLöschen
  11. Blöder Depp der!
    BDSM *schauder*

    AntwortenLöschen
  12. Anonym24/3/17

    Klingt wie eine Flachzange.

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein Vollpfosten. Und BDSM? Hätte er wohl gern. Aber vielleicht braucht's tatsächlich mal jemand, der ihn anständig über's Knie legt :-)) Da kann man sich als Mann nur fremdschämen. Ein schönes Wochenende, nicht aufgeben und ich hoffe, dieser Blog bleibt uns noch lange erhalten.

    AntwortenLöschen
  14. Anscheinend bin ich hier die Einzige die den Gag mit den Andreaskreuz (ist das nicht ein Verkehrszeichen?) nicht peilt. Davon ab finde ich seine Goody-bye-Mail irgendwie anmaßend. Und sich über das Hobby von jemand anderem negativ äußern ohne eigene Erfahrungen damit gemacht zu haben ist eh saublöd. NEXT!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NSFW: http://lmgtfy.com/?t=i&q=andreaskreuz+sm

      Löschen
  15. Der Musiklehrer hatte gehofft, dass da jemand FiftyShades oder wie das heißt gelesen/gesehen hat... vielleicht?! Und du bist nicht direkt freudig mit ihm zum Kreuz bestaunen mitgefahren. Mensch...

    So... Ironieaus...

    Was solls, schade um die "vergeudete" Zeit, aber immerhin außer Haus gewesen ;-)

    Mein Vater (Dauersingle auf ständiger Suche) meinte, wenn ein Mann mit Kind oder Welpen unterwegs ist, wäre DAS der Frauenmagnet schlechthin (er bekommt meine Kinder NICHT mit...). Was ist eigentlich ein Männermagnet??

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  16. Jammerschade, dass der Burger nicht im Musikschulleiter'schen Folterkeller geteilt wurde, das wäre doch auch ein vielversprechendes Lesevergnügen gewesen.
    Spaß beiseite. Die letzten beiden Sätze in seiner "Absage" hätte sich der gute Mann sicher sparen können.

    AntwortenLöschen
  17. @ Frau Gräde:
    In meinem Alter muss das heißen: "Andere TOTE Mütter haben schnuggelige Söhne".
    @ Nelly:
    Seiner Aussage nach ist er seit vielen Jahren nur bei NL.org unterwegs. E13, aber für kostspieliges wie Elitepartner zu geizig! Tse.
    @ Alexander:
    Pendant zum Captn?! Ich muss doch sehr bitten! Ich bin viel harmloser!!
    @ Clara:
    Ich kann es dir nur empfehlen. Da der Großteil der Herren, was das Zahlen betrifft, sich verpflichtet fühlen, wird das funktionieren. Verabredung ins Kino ist auch zu empfehlen, bei den Preisen heutzutage :-)))
    @ MIC:
    Schnauze!!
    @ Alice:
    Ach, du harmloses Persönchen, du! Dies ist offenbar ein Lehrblog :-)
    @ KaTe:
    Dein Vater kann sich gerne meine Kinder ausleihen! Wenn's hilft... (Mir auf jeden Fall!)
    Männermagnet: du meinst nach Busen und Hintern? Hunde (große! Keine Welpen!), Autos (nachzulesen bei der reichen Erbin übrigens. Schau mal in der Blogroll).
    @ Captn:
    Genau. Für mich hat außerdem diese "teilen"-Thematik so, wie er sie bemüht, keine Logik.

    AntwortenLöschen
  18. Stelle mir gerade vor wie frau in seinem Keller am Adreaskreuz steht und er daneben ein neues Instrument lernt. Oder so.

    Neee neee... immerhin gabs nen halben Burger und einen amüsanten Blogpost. Ich hoffe der Herr liest hier mit und rückt sein Weltbild mal ein bisschen ins Jahr 2017 (um danach heulend in seinen 50SoG-Folterkeller zu verschwinden weil ihn hier keiner mag O:-) )

    AntwortenLöschen
  19. Nicht zu fassen, die Reaktion des Typen auf die Tatsache, dass du blogst. Im Kollegenkreis geht es mir fast jeden Tag so und ich schließe mich jedesmal an: Nein, ich verstünde auch nicht, wie jemand sein Leben im Internet präsentieren könne und von mir gebe es garantiert keine Aufnahme im Netz. Ich weiß natürlich, dass die mich alle gegoogelt haben und genieße das andächtige Schweigen, wenn keiner sich traut was zu sagen von wegen: Du verbreitest dich im Netz wie Schimmel auf der Erdbeermarmelade.
    *gröhl*
    Ach, du Liebe. Allein die Jagd ist es wert, all die schrägen Erlebnisse zu haben und mit uns zu teilen. Ich les das zu gerne. Aber wieso der Typ einen Bahnübergang im Keller hatte, versteh ich bis heute nicht. Märklin, not, oder?!

    AntwortenLöschen
  20. Anonym28/3/17

    Boah, ist der doof. Gut, dass er das gleich beim ersten Date hat raushängen lassen.
    Superspießige Musikschulleiter, denen das echte Leben nicht elitär genug ist, find ich persönlich wenig attraktiv. (Und das mit dem Andreaskreuz hätte ich auch nicht verstanden, bin froh, dass es wenigstens Alice auch so ging.)
    Für so einen selbstverliebten Typ dürfte es allerdings schwierig werden, eine Frau zu finden, die ihn annähernd so toll findet wie er sich selbst. Möge er die Frau finden, mit der er Stiche im Bauch teilen kann, darauf kann unsereiner verzichten...
    Fröhliche Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. @ Laterne:
    Oder andersrum: er bringt Frau Klavierspielen bei und für jeden falschen Ton gibt's eine "Runde" auf dem Andreaskreuz.
    @ Svenja:
    Echt jetzt?! Die Kollegen tun so als ob?? Dabei ist bloggen doch ein total interessantes Thema. Aber nü, wer's nicht kennt...
    PS: Doch, doch, Märklin :-)
    @ Christine:
    Also sooo furchtbar fand ich den gar nicht, bis auf seine Reaktion auf meinen Blog.
    Richtig schlimm fand ich, dass er nicht mal wissen wollte, wie der Blog heißt, obwohl ich ihm erklärt hatte: "Geh mir auf'n Sack und du landest im Blog. Mach mich glücklich und du landest im Blog."

    AntwortenLöschen
  22. Hach, Svenja, ich hab auch an Märklin gedacht. Hoffnungslos... Fifty Shades of wasauchimmer ist echt das langweiligste, was ich je nicht zu Ende gelesen habe. Vielleicht ist mir da ja das Andreaskreuz gar nicht mehr aufgefallen. Oder kommts nicht drin vor @Alle Informierten?
    @Juliane, ich hätte da noch einen unglaublich schräg gewickelten Soziologen (Den könnte man mir nackt vor den Bauch schnallen, und ich würd so lang laufen, bis er abfällt). Er ist doof, hoch gebildet, wohnt aber in Sauerlandnähe... Aber eigentlich bist du viel zu gut dafür, dich für Nudeln zu langweilen. Oder für n Burger. Trotzdem: Mehr davon, also von den schrägen Typen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lily: Müsste ich jetzt noch mal lesen, ist schon zu lang her. ;-)

      Allerdings finde ich, tust du dem Sauerland unrecht mit "doof, hoch gebildet, wohnt aber in Sauerlandnähe" weil nur weil was ländlich ist, heißt es ja nicht, dass da *nur* ungebildete Arbeiter leben. (ich kenne btw hochgebildete Bauern... ich mag das Klischee nicht besonders, in dessen Kerbe RTL immer weiter rein schlägt)
      Sage ich jetzt als Exilsauerländerin, die zwar nicht mehr dort aber dafür dennoch sehr ländlich lebt ;-)

      Das musste kurz raus :-)

      Löschen
    2. Ah... ich dachte, du wohntest da noch, dann wär das in der Nähe. Sollte gar keine Anspielung sein. Und Klischeekerben kann ich auch nicht leiden, da geh ich mit dir konform.

      Löschen
  23. @Laterne:
    So wie du hab ich Lilys Anspielung überhaupt nicht aufgefasst.
    @ Lily:
    Soziologe? Hmmm... Allein das klingt schon irgendwie ..ähm.. schlimm.

    AntwortenLöschen
  24. Mir kommt es so vor, als verpassten sich einige Herren einen SM-Anstrich, um irgendwie aufzufallen, als besonders/ interessant/ aufregend zu gelten, nur um sich eine Eigenschaft zu geben, die eventuell weitere Kreise anlockt, da sie in den bisherigen erfolglos waren. Ich nehme das den meisten Männern einfach nicht ab.
    Zumal für mich zu einem Dom mehr gehört, als die Frau ans Andreaskreuz zu nageln (hehe) und die Peitsche zu schwingen. Dazu gehört auch eine gewisse Eleganz, eine Aura, vor der man Respekt, aber keine Angst hat (das verstehen manche Pseudodoms leider nicht), der schon erhaben ist, aber auch empathisch genug um zu wissen, wann es zu viel wird. Und der vor allem danach auch auffangen kann und nicht nur "höhö war geil, ne?" grunzt und sich vom Acker macht.

    Dazu gehört für mich außerdem auch im "Außerhalb" ein Umgangston, der respektvoll miteinander ist - und dich nicht blöd von der Seite anquakt, weil er dein Hobby nicht versteht.
    Was für eine Doofnuss!

    Ach und hömma, nix gegen Soziologen, gell ;) Wir können auch anders.

    AntwortenLöschen
  25. Ach, auch schon bei der 24 angekommen? :-D Schade, dass es bei dir offensichtlich nicht so erfolgreich verlaufen ist wie bei mir und mit der Blog-Thematik so arg kippte. Man muss es ja nicht selbst übernehmen, aber so gar kein Verständnis zu zeigen, ist schon ziemlich "arm".

    Ich dachte beim Andreskreuz auch erst, es wäre ein (Modell-)Eisenbahnfreund *gg* Unglaublich, dass selbst ich noch was dazulernen kann ;-)

    Was war denn dieses mittlerweile nicht mehr existente NeueLiebe.org? Die WaybackMachine von archive.org hat leider nichts gespeichert. Aufgrund der Kommentare denke ich an ... wie hießen die nochmal ... ilove.de oder Freundsscout/Lovescout.

    @ Nelly aus Sachsen:
    Ein sehr passender Blog-Vergleich. Vor allem, wenn ich daran denke, wie die Schreiblust in Abhängigkeit mit der Leser- und Kommentierschar stehen kann. Das ist bei einem Tagebuch eher selten gewünscht ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Anonym10/4/17

    Vielleicht wäre ein Maler Maurer oder Schrankenwärter mal was?

    AntwortenLöschen
  27. @ Edelnickel:
    Woher dein Wissen? Ich nehme an, als Soziologin kennt man sich auch auf solchem Gebiet aus?
    @ Schokokäse:
    NeueLiebe.org existiert nicht wirklich. Es handelt sich um eine Mischung aus zeitweise 3 verschiedenen Plattformen ;-)
    @ Anonym:
    Bin ich Jobberaterin oder was? Ein warmherziger, humorvoller, ausgeglichener Typ wäre mal was.

    AntwortenLöschen
  28. Nachtrag:
    2 Wochen später schreibt er mich bei NL an. "So sieht man sich wieder!". Hat ein neues Profilbild und nennt sich nun "Gentleman" statt "Tarzan". Ich antworte mit "War dir Tarzan doch zu doof als Nickname?" woraufhin er mich blockt. Äh.. hä?

    AntwortenLöschen
  29. Als Soziologin? Nee, wobei eine Studie dazu sicher unterhaltsam wäre.
    Ganz subjektive Beobachtung. Mir scheint, als würden die BDSM-Männer, natürlich alle(!) dominant, seit 50 Shades nur so aus dem Boden sprießen.

    Gentleman. Sehr gentle war man ja nicht gerade bei eurem Date...

    AntwortenLöschen
  30. Das klingt jetzt egoistisch, aber bin ICH froh, dass Du Dich da nicht abgemeldet hattest!:D Ich liebee diese Beiträge. Ich glaub, ich wiederhole mich ständig.

    AntwortenLöschen