Samstag, 10. Februar 2018

Petze

Wir erinnern uns:
Im Sommer 2016 hatte mir das Arbeitsamt netterweise eine 3-modulige Fortbildung zum Thema Finanzbuchhaltung spendiert.

Ich bestand Modul 1 und 2 und habe auch die entsprechenden Zeugnisse bekommen.
Ob ich die 3. Prüfung bestanden habe, wusste ich bis letzte Woche nicht.
Das hatte Gründe.
Der Schulleiter hatte mich damals verdächtigt, ihm das Amt auf den Hals gehetzt zu haben, das ihm ordentlich die halbillegale Bude auseinandergenommen hatte.

Ich war es nicht, echt nicht; was mich aber zur Verdächtigen machte:
1 Tag, bevor die Schule gestürmt wurde, hatte ich einen Termin bei eben jenem Amt.
Ich versicherte ihm, damit nichts zu tun zu haben, aber er glaubte mir nicht und ignorierte mich komplett.
Dummerweise war er nicht nur Schulleiter, sondern auch unser FiBu-Dozent, oder besser gesagt: "Dozent", dessen Rache so aussah, dass er mir bei Fragen nicht weiterhalf, sondern empfahl, mich selbständig durchs Buch zu ackern (ja, haha. Wer Datev kennt, weiß, was für ein umständlicher und benutzerunfreundlicher Mist das ist).

Ich ging also mies vorbereitet in diese Prüfung, als einzige, konnte also nirgends abgucken und der Dozent tat mir weder helfen, noch legte er die Lösung hin, wie er es bei einer früheren Prüfung schon mal getan hatte, als er merkte, dass wir's alle nicht geschnallt hatten.
("Bei mir fällt keiner durch! Ich lass mir doch nicht die Quote versauen!")

Und so war ich nach dieser Prüfung froh, da endlich weg zu sein und es war mir auch schnurz, ob bestanden oder nicht, ich hatte immerhin eine Teilnahmebestätigung, die ich meinen Bewerbungen zufügte.

Da ich nun einen guten Draht zu unserer Personaldame habe, bat ich sie kürzlich, im genannten Etablissemang anzurufen und mein fehlendes Zeugnis anzufordern, damit sie die Unterlagen der neuen Mitarbeiterin komplett hat, usw. blabla...
Der Schulleiter versprach nachzuforschen und sich dann zu melden.
Ich war mir sicher, von dem hören wir nie wieder.
Irrtum.
1 Stunde später rief er zurück und teilte ihr mit, dass es leider kein 3. Zeugnis gäbe, da ich durchgefallen sei.

Öhm...
Hallo?!

Mal abgesehen davon, dass ich mit einem so schlechten Ergebnis nicht gerechnet hatte - spinnt der Typ, das dem Arbeitgeber mitzuteilen?!
Was, wenn ich da in der Buchhaltung angestellt wäre?! Dann könnte ich meine Sachen packen, Stichwort Probezeit.
Kurze Nachricht an mich, die Durchgefallene, wäre wohl angebrachter gewesen.

Ich hätte nicht übel Lust, dem Typ via Anwalt eine zu verpassen (leisten könnt ich's mir ja jetzt, höhö), Stichwort Jobverlust während der Probezeit dank Datenschutzverletzung, oder so.
"Leider" habe ich letzte Woche meine Probezeit heil überstanden
Schade, ich hätte echt Beefbock.

Und was passiert nun mit dem nicht bestandenen Modul?
Mich ans Amt wenden - neeee, nachher wird's ungemütlich, weil ich die Prüfung nachholen muss oder schlimmer: die Kohle zurückzahlen!
Die haben knapp 4.000 Ocken dafür gelatzt. Dann wollen die verständlicherweise auch Ergebnisse sehen.

Ich lasse es mal so, wie es ist und arbeite einfach weiterhin fleißig vor mich hin.
Aber nicht in der FiBu :-)

Kommentare:

  1. Mensch Juliane, aufrechte Sauerländerin: Zeugnisse fordert man selbst an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im ersten Hinschauen habe ich doch glatt "Zeugnisse fertigt man selbst an!" gelesen. Hups.

      Löschen
    2. Das natürlich auch!

      Löschen
  2. Das hätte echt schiefgehen können! Hat der Depp noch nie was von Datenschutz gehört?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann für den Herrn ja immer noch schief gehen.

      Löschen
  3. Anonym11/2/18

    Sorry, was mich gerade viel mehr stört " bei mir fällt keiner durch" und v.a. " Ergebnisse auf den Tisch knallen"
    Hallo? Geht's noch???
    Deshalb sitzen auch so viele Deppen an irgendwelchen Stellen und haben von nix eine Ahnung!!!
    Ich meine jetzt nicht dich , Juliane.
    Aber das kann es doch nicht sein. Da kann jeder einfach mal die Prüfung bestehen und wird dann an einen Schreibtisch gesetzt. Und bekommt v.a. noch Geld dafür, bezahlten Urlaub. Etc.
    Den würd ich auflaufen lassen, aber sowas von!!! Idiot!
    So langsam wundert mich garnichts mehr warum so vieles in unserem Land schief läuft.
    Oft denkste doch du hast einen Idioten vor dir.
    Und jetzt weiß ich, es ist auch wirklich oft der Fall!
    Bin gerade echt auf 180.

    Zu deinem Fall: ärgere dich nicht zu sehr! Du fühlst dich wohl in der neuen Arbeit und dein Chef weiß deine Arbeit zu schätzen.

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen